Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Standbohrmaschine-Vergleichstabelle

Bosch PBD 40 im Test 2019

Aktualisiert am:

Für schnellere Bohrungen in die Wand, um z. B. ein Regal oder einen Hängeschrank anzubringen, genügt der Einsatz einer normalen Handbohrmaschine, die leicht an den Strom angeschlossen werden und meistens in zwei verschiedene Richtungen drehen kann, um Schrauben einzudrehen und herauszuschrauben oder um ein Loch in entsprechender Tiefe zu bohren.

Wenn es aber um präzise Arbeiten geht, die viel Akkuratesse und Einfühlsamkeit erfordern, ist ein elektrisches Werkzeug notwendig, das die benötigte Stabilität und Feineinstellung gestattet.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
1. Platz
Standbohrmaschine
1,14 (sehr gut)
Aktuelles Angebot
ab ca. 249 €

Listenpreis ca. 350 €
Sie sparen  101 €
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Farbe:

    Grün
  • Gewicht:

    11,2
  • Abmessungen:

    74,5 x 37,5 x 27
  • Volt:

    230 V
  • Watt:

    710 W
  • Leerlaufdrehzahl:

    0 - 2.500
  • Bohrfutterspannbereich :

    1,5 – 13
  • Max. Bohr-Ø in Stahl:

    13
  • Max. Bohr-Ø in Holz:

    40
Vorteile
  • Parallelanschlag
  • elektronische Anzeige im Digitaldisplay
  • mit 2-Gang-Getriebe
  • hochwertiges, schlüsselloses Präzisionsbohrfutter
  • integrierter Laser als Bohrhilfe

Nachteile

  • Laserkreuz nicht exakt
  • Anschlusskabel unflexibel und zu kurz
Zurück zur Vergleichstabelle: Standbohrmaschinen Test 2019

Zu diesen gehören moderne Tischbohrmaschinen, in denen das verwendete Werkstück eingespannt und stabil befestigt werden kann. Die Bohrtiefe kann genau festgelegt werden, manche Modelle sind mit aufwendigen Funktionen ausgestattet, besitzen z. B. einen Laser, spezielle LED-Leuchten, ein Display oder einen Tiefenanschlag.

Eines der leistungsstärksten Modelle ist der Vergleichssieger im Test. Die „Bosch Tischbohrmaschine PBD 40“ ist für professionelle Hände gebaut, kann in der Drehzahl flexibel eingestellt werden und erlaubt durch einen Parallelanschlag und die sehr große Arbeitsplatte ein genaues Positionieren des Werkstücks.

Daten und Fakten

Lieferzeit und Verpackung

Die Tischbohrmaschine gab es sowohl im Handel als auch im Internet zu kaufen, wobei der Online-Kauf einige Euros günstiger war. Das Produkt wurde zuverlässig und pünktlich versandt, kam in stabiler und großer Packung und war dabei in seine Einzelteile zerlegt. Das Modell war unbeschädigt, neu und wies keine Mängel oder Kratzer auf. Es gab ein Benutzerhandbuch für den Aufbau und die Verwendung dazu, die in mehreren Sprachen verfasst war, darunter auch in Deutsch.

Details und Infos zum Hersteller

Bosch PBD-40 Tischbohrmaschine: Erfahrungen, Test und VergleichBosch steht als Unternehmen und Marke für hochwertige und leistungsstarke Produkte, die vor allen Dingen im Bereich der Elektrowerkzeuge, der Küchen- und größeren Haushaltsgerätezu finden sind. Auch in Sachen Sicherheitstechnik kennt „Bosch“ sich aus und ist in mehr als sechzig Ländern mit Filialen und Tochtergesellschaften vertreten.

Gegründet wurde das Unternehmen 1886 und begann als einfache Werkstatt für Feinmechanik und Elektrotechnik. Erfunden wurde z. B. ein Magnetzünder mit Niederspannung oder ein Gasmotor für Automobile.

Gesamtmaße, Größe der Basisplatte und Gewicht

„Bosch“ bot eine etwas größere, modern wirkende Tischbohrmaschine für den Heimwerkerund Profi, die in der Lage war, punktgenaue Bohrungen auszuführen und mit hochwertiger Ausstattung einfach zu bedienen war.


Das Gerät war 74,5 x 37,5 x 27 Zentimeter in den Gesamtmaßen und hatte eine sehr große Basis- und Arbeitsplatte mit der Größe von 33 x 35 Zentimeter, die damit breiter ausgelegt war als bei anderen Modellen im Vergleich. Insgesamt wog die Tischbohrmaschine 20 Kilogramm, war damit nicht zu schwer, jedoch im Aufbau sehr stabil. Die Bohrmaschine selbst wog 11,5 Kilogramm.

Design, Material, Aufbau und Haptik

Hier wurden wertvolle Materialien verarbeitet, die von Metall bis Kunststoff reichten und dabei eine Bohrung für weiche und harte Baustoffe und Materialien gestatteten. Die Tischbohrmaschine besaß ein festes und grünfarbiges Gehäuse, eine Metallstange, an dem das Gehäuse mit Bohrer hoch- und heruntergeschoben werden konnte, ein Display, mehrere Schaltmöglichkeiten in farbigen Reglern und ein sehr groß ausgefallenes Drehrad, das sich im Test in der Anwendung allerdings nicht immer besonders praktisch zeigte. Eine Schnellspann-Klemmegehörte zum Lieferumfang ebenso dazu wie ein Parallelanschlag.

Leistung, Anschluss und Spannbereich

Bosch PBD-40 Tischbohrmaschine: Eigenschaften, Test und VergleichDie Tischbohrmaschine besaß einen starken Universalmotor mit einer Leistung von 710 Watt und einen klassischen Riemenantrieb. Dieser bewirkte, dass die Einstellung der Drehbzahl und Bohrtiefe die Geschwindigkeit des Bohrers nicht veränderte, wenn die Materialien härter waren. Ein Abfallen der Umdrehungszahl war im Test nicht feststellbar.

Das Gerät lief anstandslos und präzise schnell weiter. Beim Senken des Motors wurde der gesamte Motorblock im Gehäuse mitbewegt, während andere Modelle im Vergleich häufig nur ein Senken des Bohrers gestatteten. Dadurch war die Arbeitshöhe bei jeder Position konstant und präzise. Der Spannbereich betrug 1,5 x 13 Millimeter. Der Anschluss war an den normalen Strom mit 240 Volt möglich.

Bohrtiefe und Drehzahl

Die Drehzahl ließ sich stufenlos variieren, was über einen großen Drehkopf möglich war. Die Tischbohrmaschine konnte über zwei Gänge eingestellt und verschiedene Materialbohrungenund Tiefen umsetzen.


Die Drehzahl des Bohrers lag zwischen 200 und 2-500 Umdrehungen die Minute, mit einer Bohrtiefe, die maximal bis zu 90 Millimeter reichte.

Im Test waren auch 100 Millimeter machbar, wenn das Material weicher war. Für Holz halt eine Bohrtiefe bis zu 40 Millimeter, für Metall und Stahl eine Tiefe von 13 Millimeter.

Display, LED und weitere Besonderheiten

Die „Bosch Tischbohrmaschine PBD 40“ besaß am vorderen Gehäuse einen ausreichend großen Bildschirm, über den alle Einstellungen, darunter die Drehzahl und Leistung, stufenlos möglich waren. Die digitale Messung war im Testgut ablesbar und gestattete ein genaues Wissen über die erreichte Bohrtiefe. Damit konnte es nicht mehr zu unabsichtlichen Fehlbohrungenkommen.

Das Modell besaß zusätzlich einen integrierten Laser, der als Bohrhilfe verwendet werden konnte. Die kontrollierte Genauigkeit bot das senkrechte Versenken des Bohrers in ein eingespanntes Werkstück, das wiederum stabil in der Schnellspannklemme saß.

Exaktes Arbeiten und kompliziertes Bohren – die Tischbohrmaschine in der Anwendung und Nutzung

Aufbau, Montage und Stabilität

Der gesamte Aufbau des Tischbohrers gestaltete sich im Test und Vergleich einfach und nahezu selbsterklärend. Dennoch gab es für Laien auch ein ausführliches Benutzerhandbuch. Die Komponenten wurden verschraubt, das Drehrad angebracht und das Gerät an den Stromangeschlossen. Auf dem Display gab es verschiedene Anzeigen, darunter vier Direkt-Schalter. Nach der Montage stand der Tischbohrer fest und stabil, konnte exakt in der Höhe festgelegt werden.

Einstellungen, Skalierung, Anzeige und Ausstattungsmerkmale

Eine Skalierung war weniger notwendig, da die Höhe über das Display genau eingesehen werden konnte, ebenso die Bohrtiefe und die Drehzahl.Ein zusätzlicher Laser erleichterte die genaue Eintauchtiefe des Bohrers. Es gab weiterhin eine sinnvoll verbaute Beleuchtung, während die Standfußführung den benötigten Halt bot. Beleuchtung und Laser waren als Kreuz vorhanden.

Einsatzmöglichkeiten und sicherer Gebrauch

Bosch PBD-40 Tischbohrmaschine: Praxiseinsatz, Test und VergleichDie Tischbohrmaschine konnte in zwei verschiedenen Gängen eingestellt werden. Der erste Gang war kraftvoll und mit einer etwas niedrigen Drehzahl verwendbar, der zweite Gang war weniger leistungsstark, arbeitete aber mit sehr hoher Drehzahl. Beide waren dazu gedacht, die Anpassung an das Material und den Werkstoff zu optimieren, was im Test gut gelang. Durch LED wurde die Arbeitsfläche hervorragend ausgeleuchtet. Die Bohrung erfolgte besonders exakt und kraftvoll, ohne an Drehgeschwindigkeit zu verlieren. Gebohrt werden konnte in Holz, Aluminium und Stahl mit einer ausgezeichneten Tiefe, wobei die Drehzahl durch das Gerätselbstständig nachreguliert wurde, wenn der Werkstoff härter wurde.

Bohrsäule, Laufruhe und Schwenkung

Bei mehreren Anwendungen zeigte sich eine lobenswerte Laufruhe der Tischbohrmaschine. Der Motor arbeitete geräuscharm, der Bohrerwurde genau und in guter Drehleistung in das Material gesenkt. Nichts verrutschte oder verschob sich. Dagegen konnte die Bohrmaschine nicht aufwendiger gedreht oder geschwenkt werden.

Bedienkomfort und Ergebnis

Das Drehrad hätte durchaus auch kleiner ausfallen können und bot ein leichtgängiges Hinauf-und Herunterfahren, wobei die Laufgröße wenig Kraftaufwand erforderte. Das Bedienen des Modells war trotzdem leicht, da hier gute Ausstattungselemente kombiniert waren.


Alle Bohrungen gelangen punktgenau, während die Leistung bei hartem Material nicht abnahm. Der Werkstoff konnte stabil befestigt werden und verrutschte nicht, selbst wenn die Drehzahl sehr hoch ausfiel.

Was etwas störte, war der fehlende Schutz für Spänne und Kleinteile. Diese umlagerten die Tischbohrmaschine nach dem Arbeiten sehr dicht und waren dann etwas umständlicher im Test zu entfernen. Vorteilhaft waren das leichte Gewicht und die Größe des Modells, um das Säubern etwas zu erleichtern.

Fazit

Die „Bosch Tischbohrmaschine PBD 40“ ist leistungsstark, in zwei Gängen verwendbar und umfangreich ausgestattet, wozu auch eine gute LED-Beleuchtung, ein Parallelanschlag, ein Laser und eine Schnellspann-Klemme gehören. Das Bohren ist exakt möglich und kann aus dem einfachen Heimwerker einen Werkstattprofi machen.

Das Modell gestattet das Bohren von weichen und sehr harten Materialien, muss aber in der Klemme sehr fest gespannt werden, damit das Werkstück nicht tanzt oder verrutscht. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Tischbohrmaschine ist eine klare Kaufempfehlung.

Standbohrmaschine jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

ExpertenTesten

1. Platz

1,14 (sehr gut) Standbohrmaschine

Fazit: Gängige Hersteller haben ähnliche Produkte hergestellt, die allerdings nicht die Vorzüge dieses Produktes besitzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.106 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...