TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Kompaktkamera-Vergleichstabelle

Canon PowerShot G3 X im Test 2021

Aktualisiert am:

Der Vergleichssieger „Canon PowerShot G3 X“ ist eine der besten Digitalkameras im Handel, zwar etwas teurer im Preis, dafür aber mit allem ausgestattet, was das Fotografieren komfortabel und künstlerisch macht. Das Modell kann auch bequem mit einem Smartphone kombiniert werden, die Datenübertragung allgemein einfacher machen. Das schmutz-, staub- und feuchtigkeitsgeschützte Gehäuse bietet eine lange Lebensdauer.

Canon PowerShot G3 X Kompaktkamera
ExpertenTesten.de 3. Platz 2,10 (gut) Kompaktkamera

Funktionsübersicht

  • Produktabmessungen : 10,5 x 12,3 x 7,6
  • Artikelgewicht : 689
  • Akku / Akkuladegerät : NB-10L / CB-2LCE
  • Sensor : BSI CMOS 1,0-Zoll/Typ-Sensor
  • Pixelzahl : 20,2
  • ISO-Empfindlichkeit : 125 - 12.800
  • Bildprozessor : DIGIC 6
  • Objektiv : Canon Zoom Lens 25x IS
  • Zoom : Optischer: 25x / Digital: 4x
  • Optischer Bildstabilisator : [Ja]
  • Display : LCD 8 cm (3,1 Zoll) 1.620.000 Bildpunkte
  • Klappbarer Monitor : [Ja]
  • Touchscreen : [Ja]
  • Anschlüsse : USB, HDMI, A/V, Mic-IN, Kopfhörer
  • WLAN : [Ja]
  • NFC : [Ja]
  • GPS : [Ja]
  • Full-HD Video : [Ja]
  • Farbe : Schwarz
  • Garantie : 2
Aktuelles Angebot ab ca. 899 € Exakten Preis auf Amazon prüfen!

Vorteile

  • hat Ultra-Weitwinkelobjektiv
  • mit klappbaren LCD-Touchscreen
  • mit Image Sync
  • erweiterte Movie-Funktionen
  • gute Leistung

Nachteile

  • etwas zu klein
  • zu teuer

Daten und Fakten

Lieferzeit und Verpackung

Als Kompaktkamera war die „Canon PowerShot G3 X“ zwar etwas größer und schwerer, bot aber in vielerlei Hinsicht die Vorzüge einer hochwertigen Profi-Digitalkamera, die den höheren Preis dann auch im Test rechtfertigt. Geliefert wurde das Modell zügig und unkompliziert innerhalb weniger Werktage.

Die Kamera war zudem gut und transportsicher verpackt, wies weder Schäden, Mängel, Kratzer noch technische Fehler auf. Sie war im Originalkarton enthalten, der wiederum mit einer Anleitung versehen war, die auf die Anwendung und Nutzung hinwies.

Details und Infos zum Hersteller

Das bekannte Unternehmen „Canon“ stammt aus Japan und hat seinen Sitz in Tokio. Gegründet wurde es 1937 und bot zunächst Nachbauten von Marken-Kleinbildkameras, dann den Prototyp einer eigenen Fertigung mit Erweiterung des Sortiments.

Heute ist „Canon“ einer der größten Kamerahersteller weltweit, bietet höchste Qualität und Funktionalität mit wegweisender Technologie. Andere Produkte sind Videokameras, Lesegeräte, Drucker oder Scanner.

Maße, Gewicht und Farbe


Mit der „Canon PowerShot G3 X“ hatte der Anwender schon einiges in der Hand. Das Modell wog gute 690 Kilogramm, bot dadurch einen sehr sicheren und stabilen Halt beim Fotografieren und zeigte auch in den Maßen von 10,5 x 12,3 x 7,6 Zentimeter, dass weniger Wert auf das Kompakte als auf die Funktionalität gelegt wurde.

Ein großes Objektiv war mit Schutzabdeckung vorhanden, dazu besaß der Apparat ein spezielles Gehäuse, das vor Staub und Feuchtigkeit schützte. Das machte ein Fotografieren bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit möglich, was gerade bei der Aufnahme von Wasser, Regen oder Schnee vorteilhaft war und scharfe, klare Bilder gewährleistete. Die Kompaktkamera war schwarzfarbig und sehr edel im Design, konnte mit einem zusätzlichen Blitzgerät kombiniert werden.

Design, Material, Display und Ausstattung

Das etwas schwerere, dennoch sehr handliche Gehäuse war aus Metall gefertigt und damit etwas belastbarer als Kameras mit Kunststoffgehäuse. Das Design war wunderschön gelungen und machte die Anwendung allgemein vielseitig möglich.

Das Display ließ sich ausklappen und war mit Touch-Screen-Funktion sehr leicht zu bedienen. Dazu gab es einen Filteradapter, einen RAW-Modus, einen ND-Filter und NFC.


Die Auflösung des Displays lag bei 1.620.000 Bildpunkten und war damit erheblich höher als im Vergleich bei anderen Modellen in der gleichen Preiskategorie. Das machte ein direktes Einsehen aller Aufnahmen möglich, ohne die Farbqualität oder Helligkeit einzubüßen. Der Bildbearbeitungschip war ein „DIGIC 6“.

Erweiterte Movie-Funktionen für den aufstrebenden Filmemacher

Sensor, Objektiv und Auflösung

Mit 18 Linsen in 13 Gruppen und einem Autofocus von 31-Punkt-AiAF stand eine Auflösung von 20 Megapixeln zur Verfügung, mit einer Blende von 2,8 – 5,6.

Die Kompakt- und Digitalkamera verfügte über einen großen Sensor mit 25achem optischen Super-Zoom. Damit verbunden war ein 24-Millimeter-Ultraweitwinkelobjekt, um sehr detailreiche und klare Aufnahmen zu gewährleisten, die unabhängig von den Licht- und Wetterverhältnissen brillante Farbergebnisse im Test erzielten. Vorder- und Hintergrund konnten variiert und scharf eingefangen werden. Effekte gab es ebenfalls, darunter mehrere Panorama-Einstellungen und ein stabiler Autofokus.

Akku, Anschlüsse, WLAN und andere Funktionen

Canon PowerShot G3 X Digitalkamera (20,2 Megapixel, 25-fach optischer Zoom, 8 cm (3,1 Zoll) Display, Full HD) schwarzDie ISO-Empfindlichkeit lag zwischen 125 und 12.800 und sprach für eine hochwertige Belichtung für ein farbgetreues Bild. Belichtung und Lichtempfindlichkeit konnten dazu auch im Movie-Modus eingestellt werden, während auch Image-Sync zur Auswahl stand.

Durch die erweiterte Movie-Funktion waren auch Aufnahmen in Full-HD möglich, dazu manuelle Steuermöglichkeiten, MF Peaking, Profi-Funktionen und eine Reihe an Bildraten. Die Kompaktkamera besaß einen 5-achsigen Dynamic-Bildstabilisator, so dass kein Verwackelungseffekt eintrat, Bilder nicht an Schärfe verloren.


Das Modell war mit WLAN und Dynamic NFC ausgestattet, konnte z. B. mit dem PC oder einem Smartphone verbunden werden, um die Datenübertragung zu ermöglichen. Dazu waren Ausgänge für Kopfhörer und Mikrofon vorhanden.

Canon PowerShot G3 X Digitalkamera (20,2 Megapixel, 25-fach optischer Zoom, 8 cm (3,1 Zoll) Display, Full HD) schwarz WiFi

Fotos machen wie die Profis – die Kompaktkamera in der Nutzung

Bedienkomfort und Anwendungsvielfalt

Um die „Canon PowerShot G3 X“ mit dem Smartphone bedienen und verbinden zu können, war es im Test notwendig, das entsprechende App herunterzuladen. Das ging schnell und unkompliziert. Die Kamera besaß keine Zeitraffer-Funktion, konnte aber mit einem Fernauslöser extern ausgestattet werden.

Canon PowerShot G3 X Digitalkamera (20,2 Megapixel, 25-fach optischer Zoom, 8 cm (3,1 Zoll) Display, Full HD)

Die Ausstattung war ausgezeichnet. Das Objekt war mit Schutzklappe versehen, manuell für Feinabstimmungen geeignet, bot eine ausgezeichnete Brennweite und Zoomfunktion. Auch das Display erlaubte den direkten Blick auf die Aufnahme, konnte schnell auf- und wieder eingeklappt werden, so dass das Mitführen der Kamera bei schlechterem Wetter keine Probleme machte. Dazu erleichterte der Touch-Screen die Handhabung mit sehr übersichtlich gestalteten Menüs.

Die Bedienung im Allgemeinen war sehr komfortabel und selbsterklärend. Egal in welchem Modus das Foto gemacht werden sollte, durch drei hochwertige und konfigurierbare Einstellräder und separate Belichtungskorrekturmöglichkeiten konnten alle Programmierungen direkt am Apparat gemacht werden.

Fotoapparat- und Kamerafunktion

Das Modell besaß keinen elektronischen Sucher, konnte aber im Display temporär in Farbe und Helligkeit verändert werden. Das war sinnvoll, wenn es sich um Aufnahmen bei starkem Sonnenlicht oder abwechslungsreichem Wetter handelte.

Canon PowerShot G3 X Digitalkamera

Bewegliche Objekte konnten per Zoom gut eingefangen werden, büßten aber etwas an Schärfe ein, was bei einer Spiegelreflex-Kamera zum wesentlich höheren Preis nicht der Fall wäre. Der Autofokus war hervorragend, schnell und reaktionsfreudig, erlaubte sehr scharfe Details.

Die Video-Funktion war eine durchschnittliche Voll-HD-Version in 1080 Pixeln mit 60 fps.

Die Kamera konnte jedoch um verschiedene Movie-Funktionen erweitert werden, auch Aufnahmen in mehreren Bildraten und in Full-HD liefern, wobei die Bildqualität ähnlich hervorragend war wie bei einfachen Bildern.

Dazu war ein HDMI-Live-Ausgang vorhanden. Wurde ein Mikrofon im Test angeschlossen, waren Tonaufnahmen gewährleistet. Über das App konnte eine interessante Story-Highlight-Funktion verwendet werden, die automatisch einen kurzen bewegten Ablauf aller Fotos und Filme lieferte.

Fotografieren wie ein Profi – in jeder Umgebung

Fotografieren wie ein Profi – in jeder Umgebung

Bildqualität und Zoom

Die Vorteile eines hervorragenden Sensors zeigten sich im Test besonders in der Zoom-Funktion. Bei diesem Modell war der Zoom 24fach, so dass ein Ultraweitwinkel von 24 Millimeter mit bester und schärfster Auflösungsqualität auch ferne Objekte heranholte und klar im Bild definierte. Die Details waren bestens zu erkennen, während die Naheinstellgrenze bei 85 Zentimeter lag.

Sowohl weit entfernte als auch nahe Aufnahmen waren in gleicher Schärfe möglich und boten selbst bei wenig Licht brillante Farbergebnisse. Aufnahmen mussten bei der Datenübertragung dann nicht zusätzlich nachbearbeitet werden. Dank der Belichtungskorrektur und dem hohen ISO-Wert waren sehr scharfe Bilder möglich. Ebenso gab es eine Langzeitbelichtung für mehr kreative Ausdrucksmöglichkeiten.

Fazit

Durch einer komfortable Bedienung und Steuerung der Kamera, beste Belichtungs- und Auflösungswerte, einen 25fachen Zoom und einen großen Sensor mit hochwertigem Objektiv und Display für die direkte Überprüfung ist die „Canon PowerShot G3 X“ ihr Geld alle Male wert und damit auch der Testsieger. Das robuste Gehäuse erlaubt Aufnahmen bei Wind und Wetter, die ISO-Empfindlichkeit auch klare und scharfe Aufnahmen bei Nacht. Die Kompaktkamera ist zwar etwas schwer, dafür handlich und mit WLAN und Image Sync ausgestattet.

Kompaktkamera jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichs­ergebnis

Autofokus
Bildqualität
Qualität/Haltbarkeit
Zoom
Bildstabilisierung

Fazit: Das robuste Gehäuse erlaubt Aufnahmen bei Wind und Wetter, die ISO-Empfindlichkeit auch klare und scharfe Aufnahmen bei Nacht.

ExpertenTesten.de

3. Platz

2,10 (gut) Kompaktkamera
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4.322 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...