Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Einparkhilfe-Vergleichstabelle

Carmedien CM-PDC1 im Test 2020

Aktualisiert am:

Mit der Carmedien Einparkhilfe CM-PDC1 ist der Fahrer auf der sicheren Seite und kann sein Auto zuverlässig in Parklücken manövrieren, ohne dass es zu ärgerlichen Auffahrunfällen kommt. Das betrifft auch Pfeiler, Bordsteinkanten oder Bäume, die von den Sensoren schnell erkannt werden, woraufhin die entsprechende Signalausgabe erfolgt. Das Set ist sehr einfach ausgestattet und bietet die akustische Warnung, sobald sich der Abstand zwischen dem Fahrzeug und dem Hindernis verringert. Anhand der Tongeschwindigkeit ist zu erkennen, wann die Bremse betätigt werden muss.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
9. Platz
Einparkhilfe
2,56 (befriedigend)
Aktuelles Angebot
ab ca. 35 €

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    9,8 x 7,1 x 2,6
  • Artikelgewicht:

    kA
  • Betriebsspannung:

    12
  • Erfassungsreichweite:

    230
  • Parksensoren Anzahl:

    4
  • Optische Anzeige:

    [ja]
  • Akustische Anzeige:

    [ja]
  • Rückfahrkamera:

    [ja]
  • Display:

    [ja]
  • Arbeitstemperatur:

    30
  • Garantie:

    kA
Vorteile
  • einfacher Anschluss durch Stecksystem
  • mit Einstellung für Lautstärke
  • hochwertiger Speaker
  • gute Qualität
  • schnell aktiviert

Nachteile

  • etwas schlechtes System
  • schlechte Preis/Leistung
Zurück zur Vergleichstabelle: Einparkhilfen Test 2020

Daten und Fakten

Lieferzeit und Verpackung

Der Hersteller bot das einfache Komplettset für die Einparkhilfe als PDC-System mit Sensoren und Speaker und als System mit optischer Anzeige an. Die Bestellung war im Internet unkompliziert, der Versand erfolgte zuverlässig und schnell, wenige Werktage danach. Alles war neuwertig, stoßfest verpackt, im Lieferumfang komplett. Das Paket enthielt den Lautsprecher, die Box und die Sensoren mit den dazugehörigen Kabeln. Die Sensoren wurden hinten an der Stoßstange befestigt, wofür es einen passenden Lochbohrer gab.

Display, Ausstattung, Zubehör und Gewicht

Carmedien CM-PDC1 Einparkhilfe Preisvergleich und TestDiese Einparkhilfe war als rein akustisches Warnsystem konzipiert, hatte daher auch kein Display und keine farbliche LED-Anzeige. Über ein Stecksystem wurden die Sensoren angeschlossen und mit dem Lautsprecher und der Signalbox verbunden.

Die Sensoren konnten über ein Anschlusskabel auch separat getrennt und ausgetauscht werden.  Die Stromaufnahme lag bei maximal 3,6 Watt mit 12 Volt Spannung. Die Sensoren ließen sich über mitgelieferte Adapterringe auch in schräge Stoßfänger setzen. Das Set wog 522 Gramm. Die Steuerbox hatte die Maße 9,8 x 7,1 x 2,6 Zentimeter. Das Anschlusskabel für den Speaker war 2,8 Zentimeter lang.

Erfassungsreichweite und Parksensoren

Ausgestattet war die Einparkhilfe mit 4 hochwertigen Ultraschallsensoren, die sensibel auf Hindernisse reagierten, wobei dann über den Lautsprecher das akustische Signal ausgegeben wurde.


Die Erfassungsreichweite lag bei 150 Zentimeter und war im Test und Vergleich ausreichend und praktisch.

Besonderheiten, optische und akustische Anzeige

Carmedien CM-PDC1 Einparkhilfe Praxiseinsatz, Test und VergleichEine optische Signalausgabe erfolgte nicht, lediglich eine akustische, die auch durch einen Aktivierungstongestartet wurde.

Die Sensoren waren nicht für den Einbau im vorderen Bereich gedacht, sondern nur für die Rückseite des Fahrzeugs, so dass seitliches und rückwärtiges Einparken kein Problem war. Als Nachrüstsatz war die Einparkhilfe zwar schlicht, aber zufriedenstellend in den Funktionen. Die Sensoren waren 2,1 Zentimeter breit. Die Steuerbox wurde an die Rückfahrleuchte montiert und bezog hier auch ihren Strom.

Stressfreies Einparken – die Einparkhilfe in der Anwendung und Nutzung

Einbau, Einbauhöhe, Stabilität und Funktionen


Der Einbau gestaltete sich, je nach Art des Fahrzeugs, relativ einfach. Es gab eine deutsche Bedienungsanleitung, die allerdings etwas knapp ausfiel. Funktion und Montage waren gut erklärt, dazu gab es einen Bohrer, der für die Löcher in der Stoßstange gedacht war und den Einbau erleichterte. Die Sensoren konnten bei Bedarf lackiert und an die Fahrzeugfarbe angepasst werden.

Die Kabel waren zum Teil etwas kurz, jedoch in der Länge gerade so ausreichend. Die Box war mit einem Kabelbaum gut zu verbinden. Die Kabel besaßen Stecker und konnten einfach befestigt werden. Die Verdrahtung klappte im Test problemlos, da auch wenig falsch gemacht werden konnte. Die Einbauhöhe war variabel und lag zwischen 50 bis 80 Zentimeter. Zwischen den Sensoren sollte im Test gleichmäßig in der Stoßstange etwa 30 Zentimeter Platz sein.

Zuverlässigkeit und Signalausgabe

Carmedien CM-PDC1 Einparkhilfe Erfahrungen, Test und VergleichDie Sensoren und die Signalausgabe erfolgten im Test zuverlässig und ab einem Abstand von 1,5 Metern. Ab und an traten Fehlermeldungen auf, z. B. beim Warten an der Ampel, wenn ein nachfolgendes Auto zu dicht auffuhr. Es war nicht notwendig, alle Sensoren zu verbauen. Die Einparkhilfe funktionierte auch mit 3 Sensoren, die sich an der Steuerbox frei anschließen ließen, was im Vergleich auch einen Ausfall weniger tragisch machte, bis der defekte Sensor ersetzt werden konnte.

Sobald der Rückwärtsgang eingelegt war, aktivierte sich das Warnsystem über die Signalbox und gab einen Aktivierungston aus.

Ab einem Abstand von 1,5 Metern war der langsame Signalton zu vernehmen, der im Test dann mit abnehmender Distanz zum Hindernis in der Tonausgabezunahm. Zuverlässig arbeiteten die Sensoren z. B. beim Parallelparken in engeren Lücken.

Betrieb, Bedienung und Einsatz


Die Einparkhilfe war im Test nur über das akustische Signal, die Sensoren und die Steuerbox zu betreiben. Ein Display oder Summer waren im Set nicht enthalten, so dass die Distanz lediglich am Ton abgeschätzt werden konnte, was im Grunde ausreichend war.

Es empfahl sich beim Einparken immer auf das Aktivierungssignal zu hören und langsam zu fahren, damit die Sensoren den Radius von 30 Grad gut erfassten. Dann ertönte das langsame Piepen bis hin zum Dauersignal. Dieser erfolgte bei einem Abstand von etwa 30 Zentimeter zum Hindernis. Der Speaker konnte in der Lautstärke eingestellt werden.

Fazit

So schlicht das Set auch in der Ausstattung ist, so zuverlässig arbeitet die Carmedien Einparkhilfe Rückfahrwarner CM-PDC1 in der Betriebbereitschaft und Hinderniserfassung. Vier Sensoren sorgen für die Distanzmessung und geben diese präzise durch Ultraschall an. Das Signal wird akustisch ausgegeben, wobei auch ein Bereitschaftston erfolgt, sobald die Einparkhilfe beim Rückwärtsgang aktiviert ist, um auf der sicheren Seite zu sein. Der Einbau ist einfach und auch für Laien unkompliziert. Ein Display mit LED-Anzeige gibt es im Set leider nicht dazu. Es handelt sich um eine Box mit Speaker und Signalton.

Einparkhilfe jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

ExpertenTesten.de

9. Platz

2,56 (befriedigend) Einparkhilfe

Fazit: So schlicht das Set auch in der Ausstattung ist, so zuverlässig arbeitet die „Carmedien Einparkhilfe Rückfahrwarner CM-PDC1“ in der Betriebbereitschaft und Hinderniserfassung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.249 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...