Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Champagner-Vergleichstabelle

Moët & Chandon Ice Impérial im Test 2020

Aktualisiert am:

Dieser Champagner ist der erste weltweit, der für den besonderen Genuss auf Eis kreiert wurde. Seinen ausgewogenen, fruchtigen Geschmack erreicht er durch die Zugabe von Eiswürfeln. Sie genießen einen frischen und spritzigen Champagner, dessen fruchtiges Aroma tropischer Früchte sich durch die Zugabe von Minze, Limette, Orange oder Gurke voll entfaltet. Lebensmitteltechnisch wird dieser Champagner als Schaumwein bezeichnet. Es handelt sich um einen weißen Wein aus den Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Pinot Chardonnay mit einem Alkoholgehalt von 12 Prozent. Die Geschmacksrichtung ist trocken, der Süßegrad halbtrocken. Das Artikelgewicht beträgt 1,7 kg, mit Verpackung 1,9 kg. Der Inhalt der Flasche beträgt 750 ml. Die Servierempfehlung lautet 8 °C.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
1. Platz
Champagner
1,40 (sehr gut)
Aktuelles Angebot
ab ca. 45 €

Listenpreis ca. 48 €
Sie sparen  3 €
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Gewicht inkl. Verpackung:

    1,9 kg
  • Artikelgewicht:

    1,7 kg
  • Netto-Volumen:

    750 ml
  • Servierempfehlung:

    8°C
  • Produktbezeichnung:

    Schaumwein mit zugesetzter Kohlensäure
  • Zusatzstoffe:

    Geschwefelt
  • Weinart:

    Weiß
  • Geschmack:

    Trocken
  • Rebsortenkomposition:

    Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay
  • Süßegrad:

    Halbtrocken
  • Franzöische Herrkunft:

    [Ja]
  • 12 % Vol. Alkoholgehalt:

    [Ja]
Vorteile
  • speziell für den Genuss auf Eis entwickelt
  • Aroma tropischer Früchte
  • gutes Geschmack
  • Franzöische Herrkunft
  • Schaumwein mit zugesetzter Kohlensäure

Nachteile

  • Flasche steht unter Druck, daher Verletzungsgefahr
  • Erst ab dem 18. Lebensjahr zu gebrauchen
Zurück zur Vergleichstabelle: Champagner Test 2020

Rebsorten

Für die Herstellung von Moët & Chandon Ice Impérial werden drei Rebsorten, Pinot Noir, Pinot Meunier und Pinot Chardonnay, verwendet.Pinot Noir ist eine rote Traube, die als Spätburgunder bezeichnet wird. Die Anbaubedingungen sind vergleichsweise schwierig, denn die Traube ist anspruchsvoll und empfindlich und reagiert sofort auf klimatische Umgebungsbedingungen. Diese Traubensorte ist nicht nur in Frankreich, sondern auch europaweit und in Übersee heimisch. Pinot Noir wirft im Vergleich zu den anderen Rebsorten vergleichsweise geringe Erträge ab, ist bei den Weinbauern aber dennoch sehr beliebt, da sie dem Champagner eine besondere Fülle und einen vollmundigen Nachhall verleiht. Bei der Ernte sind die Trauben rot, für die Champagnerherstellung werden sie jedoch weiß gekeltert.Die rote Rebsorte Pinot Meunier wird auch als Schwarzriesling bezeichnet. Im Gegensatz zu Pinot Noir ist diese Rebsorte anbaufreundlich und zeigt sich unempfindlich gegen klimatische Veränderungen. Sie ist die in Frankreich am häufigsten angebaute Traube, die aufgrund ihres ausdruckstarken Aromas die ideale Ausgangslage für die Herstellung von Champagner ist. Auch diese rote Traube wird weiß gekeltert. Außerhalb Frankreichs kommt sie nur selten vor.

Pinot Chardonnay

Diese weiße Rebsorte wird im französischen Burgund angebaut, ist jedoch auch eine beliebte Traube für den weltweiten Weinanbau. Der Geschmack ist nussig und butterähnlich. Pinot Chardonnay verleiht dem edlen Moët & Chandon Ice Impérial seinen unverwechselbaren Charakter mit einer runden Note. Der Duft erinnert an Jasmin, Rosen, Kamille, Veilchen und Orangen.

So setzt sich die Assemblage zusammen

Moët & Chandon Ice ImpérialDer Anteil von Pinot Noir bewegt sich bei 40 % bis 50 %, Pinot Meunier ist mit einem Anteil von 30 % bis 40 % vertreten und Chardonnay mit 10 % bis 20 %. Um die Konstanz, Vollmundigkeit und Intensität sicherzustellen, verwendet der Hersteller 20 % bis 30 % Reserveweine. Die Reifezeit im Keller beträgt 18 Monate.

Geschmacksrichtung

Die Geschmacksrichtung ist in erster Linie ein individuelles Auswahlkriterium. Produkt Vergleiche haben festgestellt, dass Sommeliers, Weinkenner und Experten Champagner mit einer trockenen Geschmacksrichtung und einer geringen Dosage, also einem geringen Süßegrad, bevorzugen.


Wenn Ihre Vorliebe in die gleiche Richtung geht, ist der edle Champagner Moët & Chandon Ice Impérial die richtige Wahl, denn die Geschmacksrichtung und der Süßegrad sind halb trocken oder demi sec.

Es handelt sich um eine Mittelstufe, die bei den Verbrauchern sehr beliebt ist, denn sie ist nicht extrem trocken und nicht zu süß. Der Zuckergehalt, der auch als Dosage bezeichnet wird, beträgt 17 bis 35 Gramm pro Liter. Champagner dieser Abstufung ist leichter, milder und fruchtiger als die Champagnersorten der Geschmacksrichtungen „ultra brut“ (extrem trocken), „extra brut“ (extra trocken) und „brut“ (trocken“) die eine herbe Geschmacksrichtung verzeichnen.Jede Minute wird irgendwo auf der Welt ein festlicher Moment oder ein schönes Beisammensein mit Moët & Chandon gefeiert, einer der beliebtesten Champagner-Marken der Welt. Am Pool, am Strand, auf der Terrasse, auf einer schicken Gartenparty, immer ist Moët & Chandon Ice Impérial das passende Champagner-Getränk, das für Erfrischung und das gewisse Prickeln sorgt. Erst durch die Zugabe von Eiswürfeln entfaltet dieser Champagner seine typisch frische und fruchtige Note. Starke Aromen und ein intensiv fruchtige Nase, großzügig abgerundet mit den Aromen eines Obstsalates und der fesselnden Süße von Karamell und Quittengelee.Die tropische Frische von Guaven, Mango und Grapefruit zeichnen den Ice Impérial aus, dazu gesellt sich eine aromatische Ingwernote. Servieren Sie diesen Champagner am besten mit einer Gurke, einem Ingwerstäbchen, mit Limette oder Minze. Genießen Sie Ice Impérial mit Himbeeren oder Erdbeeren. Ein unwiderstehlicher, leidenschaftlicher und strahlender Champagner, unwiderstehlich und vollmundig, verbunden mit der perfekten Harmonie eines wunderschönen Augenblicks, den Sie am liebsten für immer festhalten möchten.

Der Hersteller

Die Geschichte des Weingutes Moët & Chandon geht zurück bis in das Jahr 1742, als der Gründer Claude Moët seinen Weinexport aufzubaute. Er exportierte Wein aus der Champagne nach Paris. Eine Generation später kaufte Jean Remy Moët das Kloster Hautvillers, in dem der Mönch Dom Pérignon bereits zu einem Fachmann der Champagner-Produkte geworden war. In den nächsten Jahrzehnten erweiterte Moët die Champagner-Herstellung auf seinem Weingut kontinuierlich und exportierte in die europäischen Nachbarländer und in die USA. 1832 wurde der Unternehmensname um den Namen Chandon erweitert, da Jean Remy Moët die Hälfte an dem Weingut an seinen Sohn Victor Moët und seinen Schwiegersohn Pierre-Gabriel Chandon de Briailles übertragen hatte. 1963 erfolgte die Übernahme der bekannten Champagner-Marke Ruinart und 1971 die Übernahme des in Frankreich bekannten Herstellers Mercier. Anschließend erfolgte die Fusion mit dem nicht minder bekannten Cognac-Herstellers Hennessy. Durch diesen neuen Partner kam zudem das renommierte Champagner-Haus Veuve Cliquot mit ins Geschäft. 1987 erfolgte die Zusammenlegung von Moët Hennessy mit dem Modehersteller Louis Vuitton zum Luxusgüterkonzern Louis Vuitton Moët Hennessy. Als Sahnehäubchen wurde Ende der 1990er-Jahre der kleine, aber renommierte Champagner-Hersteller Krug übernommen. 1.000 Hektar Rebfläche in der Champagne gehören zum Weingut Moët Hennessy, die sich auf 200 Weinbaugemeinden verteilen. 17 Gemeinden sind mit dem Status Grand Cru und 25 Gemeinden mit dem Status Premier Cru ausgezeichnet.

Kauf und Lagerung von Champagner

Champagner ist ein anspruchsvolles Produkt, daher müssen Kauf und Lagerung gut überlegt sein. Auch die Supermärkte und Discounter bieten dieses edle Getränk an. Die Preise sind erschwinglich und die Qualität nicht generell schlecht. Echte Kenner kaufen ihren Champagner jedoch im Weinfachhandel, weil hier Weinexperten am Werk sind, die die hohen Ansprüche dieses edlen Produktes genau kennen. Sie achten auf die richtige Lagerung, Kühlung und Verpackung. Champagner bevorzugt kühle Lagerstätten von nicht mehr als 10 Grad Celsius mit minimalen Lichteinfall. Weinexperten wissen genau, warum sie ihre Produkte in kühlen und dunklen Kellergewölben in Holzfässern liegend lagern.


Zu warme Umgebungstemperaturen, zu viel Licht und eine stehende Lagerung wirken sich nachteilig auf den Geschmack aus. Experten bemerken sofort den Lichteffekt, der den Geschmack hart und unsauber werden lässt.Eine stehende Lagerung verhindert die ausreichende Versorgung des Korkens mit Feuchtigkeit, sodass dieser porös wird und Feuchtigkeit von außen in die Flasche eindringt.

Teile des Korkens gelangen in die Flasche und der Champagner kann oxidieren, wodurch das Produkt ungenießbar wird. Auch Erschütterungen mag dieses edle Produkt nicht. Um den äußeren Umständen bei der Lieferung gerecht zu werden, verschicken Weinhändler ihren Champagner in extra ausgestatteten und hochwertigen Holzkisten, die alle Anforderungen dieses empfindlichen Produktes berücksichtigen. Daher sollten Sie Ihren Champagner immer bei Weinhändlern oder online bei ausgewiesenen Händlern bestellen, die diesem anspruchsvollen Produkt gerecht werden.

Champagner jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Geschmack
Preis-Leistungsverhältnis
zum Verschenken
Frische
ExpertenTesten.de

1. Platz

1,40 (sehr gut) Champagner

Fazit: Champagner ist ein anspruchsvolles Produkt, daher müssen Kauf und Lagerung gut überlegt sein. Auch die Supermärkte und Discounter bieten dieses edle Getränk an

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.603 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...