Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_CO-Melder-test
Zurück zur CO Melder-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Vor- und Nachteile von CO Meldern

CO-Melder bei einem Kamin im WohnzimmerEin CO Melder kann Leben retten. Feuerwehren, Schornsteinfeger und Brandschutz-Experten raten zur Vorsorge, denn Kohlenmonoxid ist ein sehr heimtückisches Gas. Es verbreitet sich unbemerkt, schädigt das Nervensystem auf Dauer und hat bereits in einer einzigen Nacht ganze Familien ausgelöscht.

Nun werden eine ganze Reihe Geräte zum Schutz der eigenen vier Wände angeboten. Allein die Bezeichnungensorgen schon für Verwirrung: Sie nennen sich Gasmelder, Rauchmelder und es gibt Rauchgasmelder. Wir beschäftigen uns mit dem CO Melder, der speziell Kohlenmonoxid in der Raumluft erkennt.

Wie unterscheiden sich CO Melder und Rauchmelder?

Bevor wir auf die Vor- und Nachteile der Kohlenmonoxid Melder eingehen können, möchten wir zuerst die Begriffe genau definieren. Heutzutage kauft man im Internet oder im Baumarkt ein, wobei größtenteils konkrete Beratung fehlt. Außer in einem teuren Fachbetrieb hat wohl kaum ein Verkäufer fundierte Kenntnisse, die er dem Kunden aus dem Stegreif verständlich vermitteln kann. Ob ein Rauchmelder oder ein CO Melder für Ihren Haushalt besser geeignet ist, ergibt sich aus den vorhandenen Anlagen und Geräten, die überwacht werden sollen.

Seitenansicht von einem CO-Melder in weißDie Aufgaben von Rauchmelder und CO Melder sind auf zwei unterschiedliche Ziele gerichtet. Zur Minderung der spezifischen Risiken wird entsprechende Technologie eingesetzt. Ein Brandschutzmelder, umgangssprachlich Rauchmelder genannt, spielt seine Vorteile aus, wenn die Menschen schlafen.

Die Aufgaben von Rauchmelder und CO Melder sind auf zwei unterschiedliche Ziele gerichtet. Zur Minderung der spezifischen Risiken wird entsprechende Technologie eingesetzt. Ein Brandschutzmelder, umgangssprachlich Rauchmelder genannt, spielt seine Vorteile aus, wenn die Menschen schlafen.

Wussten Sie, dass im Schlaf der Geruchssinn bei weitem nicht so sensibel reagiert, wie im Wachzustand? Aus diesem Grunde bemerken viele Menschen Brandgeruch erst viel zu spät, sodass schlimmstenfalls Schlaf übergangslos in Bewusstlosigkeit übergeht, die durch eingeatmetes Rauchgas eintritt.

Risiken bei Rauchmeldern

Rauch steigt durch warme Umgebungsluft auf. Darum sollen Rauchmelder an der Zimmerdecke angebracht werden. Kommt es jedoch zu einem Schwelbrand, beispielsweise in einer Mehrfach-Tischsteckdose hinter einem Schrank, verteilt sich der Rauch im Fußbodenbereich durch die Räume. Bis der Sensor unter der Zimmerdecke Alarm auslöst, kann zu viel Zeit kosten. Schlimmstenfalls kann ein einziger Funke das gleichzeitig entstandene Rauchgas explosionsartig entzünden.

Co-Melder in einem Wohnzimmer mit offenem KaminBrandherde, die kaum Rauch, jedoch Kohlenmonoxid abgeben, kann ein Rauchmelder nicht erkennen. Sein Sensor reagiert ausschließlich auf Rauchpartikel in der Raumluft. Das Gas kann sich unbemerkt ausbreiten und stellt somit eine große Gefahr dar. So eine Situation entsteht oft aus Unwissenheit, weil in einen Müllcontainerkeine heiße Asche eingefüllt werden darf. So wird nach dem Grillen die noch glühende Kohle in einen geschlossenen Raum gestellt, um auszukühlen.

Überschaubare, alltägliche Situationen lösen häufig Fehlalarme bei Rauchmeldern aus. Wenn in der Küche die Bratkartoffeln in der Pfanne brutzeln, ziehen die Kochdünste zum Rauchmelder in den Flur und täuschen den Sensor. Auch wenn ein Loch gebohrt werden muss oder zu viele Raucher anwesend sind, alarmiert das Gerät. Technik unterscheidet eben nicht zwischen einem “echten” und einem “provozierten” Auslöser. Dies ist immerhin noch besser, wenn auch nervtötend, als wenn ein No-Name-Schnäppchen ohne Prüfsiegel bei Gefahr im Verzuge gänzlich stumm bleibt.

Welche Eigenschaften hat ein Kohlenmonoxid Melder?

Von Zeit zu Zeit liest man Schlagzeilen über Unfälle mit Kohlenmonoxid. Das schicke Vorstadthaus, dessen Kaminabzug ein Vogelnest verstopft, kann es genau so treffen wie Camper, die das Vorzelt für die gemütliche Runde mit einem Heizpilz aufwärmen. Bei ausreichender Belüftung kommt genügend Sauerstoff herein, wodurch sich das gefährliche Kohlenmonoxid verflüchtigt.

Die Vorteile eines CO Melders

Der erste Pluspunkt ist das kleine Format und das einfache Anbringen an der Wand mit Schrauben oder selbstklebender Magnetfolie. Viele Hersteller legen Montagematerial und die benötigten Batterien bei. Einmal aktiviert, misst der CO Melder ständig die Raumluft – mit integrierter Lithium-Ionen Batterie bis zu zehn Jahre langohne Unterbrechung.

CO-Melder kann Leben retten beim Schlafen unter Anderem eines KindesEin Modell mit LED-Display zeigt den aktuellen CO-Wert an und speichert Höchstwerte. Manche Ausführungen haben sogar ein integriertes Thermometer und führen in regelmäßigen Intervallen automatische Selbsttestsdurch. Bei einem Spitzenmodell erfolgen die Messungen jede Sekunde, der Durchschnittswert der letzten 15 Sekunden wird alle fünf Sekunden aktuell angezeigt. Das ist sehr präzise. Grüne, gelbe und rote LEDs dienen als Statusanzeigen.

Der Alarm ist durchdringend laut, Pieptöne machen auf fälligen Batteriewechsel oder Fehlermeldungen aufmerksam. Gleichzeitig setzt optischer Alarm durch rotes Blinklicht ein. Vibrationsalarm über ein kleines Zusatzteil informiert schwerhörige Menschen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit der Funkvernetzungmehrerer Geräte, um an entfernten Standorten sofort den Alarm zu bemerken.

Nachteile von CO Meldern

Display eines Kontrollgerätes von CO-Melder im DetailDas Gas wird nur in der näheren Umgebung registriert. Ungünstig hinter Gardinen, Möbeln oder anderen Hindernissen angebrachte Melder können erst mit deutlicher Verzögerung Alarm geben. Die Sensoren sind sehr empfindlich gegen Hitze, Kälte, Feuchtigkeit und Staub. Einmal auf Kohlenmonoxid kalibriert, kann der Sensor keine anderen Gase erkennen.

Die grün blinkende Statusleuchte ist bei einigen Modellen sehr hell. Damit wirkt die Montage im Schlafzimmer störend. Bei längerem Betrieb steigen die Abweichungen der Messwerte und der Alarmton wird leiser. Ein CO Melder alarmiert bei einem Brand später als ein Rauchmelder, da Kohlenmonoxid vorwiegend bei langsamen Schwelbränden entsteht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (952 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...