Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Benzinrasenmaeher-test
Zurück zur Benzinrasenmäher-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Der attraktive Benzin-Rasenmäher von Makita

In unserem Benzinrasenmäher Test 2019 erreichte der Makita Benzin-Rasenmäher einen erwähnenswerten zweiten Platz. Die Gründe für diese tolle Platzierung direkt hinter dem Benzinrasenmäher Vergleichssieger werden im Folgenden in Verbindung mit den Eigenschaften dieses Gartengeräts ausführlich beschrieben.

Lieferung und Verpackung

Der Benzinrasenmäher von Makita wird in einem Karton geliefert, der ein Gesamtgewicht von 30 Kilogramm aufweist und 76 cm x 50 cm x 41 cm groß ist.

Geliefert wird das Paket mit dem Benzinrasenmäher von Makita ausschließlich von Drittanbietern, sodass spezielle Lieferbedingungen bei dem jeweils gewählten Anbieter in Erfahrung gebracht werden müssen.

>> Sicher & günstig für ca. 292 € auf Amazon bestellen!
2. Platz
Benzinrasenmäher
1,18 (sehr gut)
Aktuelles Angebot
ab ca. 292 €

Listenpreis ca. 399 €
Sie sparen ca. 107€
Kundenbewertung
4 von 5 Sternen
bei 107
Bewertungen
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

     76 x 50 x 41 cm
  • Gewicht inkl. Verpackung:

    kA
  • Artikelgewicht:

    kA
  • Typ:

     Benzin Rasenmäher
  • Motor:

     4-Takt Benzin Briggs & Stratton / 140 ccm 2,7 PS
  • Leistung max.:

     2.900 U/min (2.000 Watt)
  • Kraftstoff / Tankinhalt:

     Benzin bleifrei, Benzin E10
  • Rasenflächen:

     bis 1000 m²
  • Schnittbreite:

     410 mm
  • Schnitthöhenstufen:

     5-fach / zentral
  • Schnitthöhe, min-max:

     20 - 75 mm
  • Fangsackvolumen:

    50 Liter
  • Räder:

     Langlebige & leicht laufende, abgedichtete Kugellager
  • Elektrostarter:

    kA
  • Radantrieb:

    kA
  • Geräuschpegel:

    kA
  • Zubehör:

    kA
Vorteile
  • Robust und langlebig
  • Ergonomisches Griffsystem
  • Für Flächen und Gefälle bis 15°
  • Nylon-Grasfangsack mit einem sehr stabilem Hardtop
  • Solides und stabiles Mähergehäuse aus Stahlblech

Nachteile

  • Keine
Zurück zur Vergleichstabelle: Benzinrasenmäher Test 2019

Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Test vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Benzinrasenmäher Test 2019:

Zum Benzinrasenmäher Test 2019

Inbetriebnahme

Der Benzinrasenmäher wird selbstverständlich aus Platzgründen auseinandergebaut geliefert. Für den Zusammenbau ist aber lediglich wichtig, mit zwei Schrauben den Griff an der richtigen Position zu befestigen.

Dann ist es wichtig, vor dem ersten Benutzen die Schnitthöhe auf die individuell gewünschte Höhe einzustellen und bei Bedarf den Fangsack anzubringen. Anschließend sollte Öl und Benzin (bleifrei oder E 10) aufgefüllt werden. Anschließend kann es dann auch schon losgehen.

https://www.youtube.com/watch?v=Zq28Sl6cpQQ

Daten & Fakten

Der in unserem Benzinrasenmäher Test 2019 unter die Lupe genommene Rssenmäher der Marke Makita bringt ein für einen Benzinrasenmäher vergleichsweise geringes Gewicht von 26,8 Kilogramm auf die Waage und weist eine Größe von 76 cm x 50 cm x 41 cm auf. Unter der attraktiven schwarzen, blauen und grauen und gleichzeitig sehr robusten Karosserie aus Stahlblech verbirgt sich der Benzinmotor dieses Rasenmähers.

Es handelt sich dabei um einen sehr leistungsstarken und zuverlässigen 4-Takt Benzinmotor von Briggs & Stratton, bei dem 2.040 Watt, 140 ccm und 2,7 PS sowie 2.900 Umdrehungen in der Minute verdeutlichen, um was für ein Kraftpaket es sich hier handelt. Gespeist wird der Motor entweder mit bleifreiem Benzin oder mit E 10 Benzin.


Mit einer optimalen Schnittbreite von 41 cm eignet sich dieser Benzinrasenmäher auch für größere Flächen bis zu einer Größe von 1.000 Quadratmetern.

Zudem kann die Schnitthöhe auf persönliche Wünsche eingestellt werden. Dabei kann man zwischen fünf verschiedenen Höhen wählen, die sich im Bereich von 20 mm bis 75 mm bewegen.

Für das Sammeln des Schnittguts steht ein attraktiver Nylon-Grasfangsack mit einem sehr stabilem Hardtop und einer festen Platte am Boden zur Verfügung, der ein Fassungsvolumen von 50 Litern aufweist. Das ergonomische Griffsystem sorgt für ein bequemes und rückenschonendes Fahren und Manövrieren.

Bedienung & Funktionen

Die Bedienung dieses Benzinrasenmähers ist sehr angenehm und komfortabel, was ohne Frage auch an dem ergonomischen Griffsystems liegt.


Im Grunde genommen muss nur der Ölstand geprüft und der Tank mit bleifreiem Benzin oder E 10 Benzin gefüllt werden.

Wenn dann auch die gewünschte Schnitthöhe eingestellt worden ist, kann der Start in das Mähvergnügen starten.

Bester Preis:
statt EUR 399,00
jetzt für nur EUR 291,83 Euro auf Amazon.de

107,17% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

In unserem Praxistest

Wir haben in unserem Benzinrasenmäher Test 2019 verschiedene Kriterien berücksichtigt, um den besten Rasenmäher zu ermitteln und das Modell von Makita konnte da bei vielen Eigenschaften punkten. Das beginnt schon bei der sehr stabilen und dadurch langlebigen Karosserie aus Stahlblech. Dann überzeugt der Rasenmäher in unserem Test durch den sehr starken und zuverlässigen 4-Takt Benzinmotor von Briggs & Stratton. Mit über 2.000 Watt und 2.900 Umdrehungen in der Minute bringt er eine enorme Power auf den Rasen.

Haus-englisch-RasenMit dieser Kraft wird der Rasen optimal geschnitten, was zudem mit einer perfekten Schnittbreite von 41 cm geschieht. Diese sorgt wiederum dafür, dass sich dieser von uns im Benzinrasenmäher Test betrachtete Rasenmäher auch für große Grasflächen von bis zu 1.000 Quadratmetern eignet. Ein Highlight ist in unserem Test auch die geprüfte Verstellbarkeit der Schnitthöhe gewesen.

Dort besticht der Benzinrasenmäher zum einen durch die zentrale Einstellung mit einem einzigen Handgriff und zum anderen durch die attraktive Spanne zwischen 20 mm und 75 mm, in der insgesamt sieben verschiedene Stufen gewählt werden können.


Einen Pluspunkt sammelte dieser Rasenmäher auch durch den attraktiven Grasfangsack, der aus Nylon besteht, aber dank der Bodenplatte und dem Hardtop dennoch sehr stabil ist und ein Fassungsvolumen von 50 Litern bietet.

Zudem erwies sich dieses Gartengerät von Makita in unserem Benzinrasenmäher Test als ein sehr rückenschonendes und bequemes Gefährt, was vor allem auch durch das ergonomische Griffsystem erzielt wird. Außerdem sorgen langlebige und perfekt laufende, abgedichtete Kugellager für ein angenehmes Fahren mit diesem Benzinrasenmäher von Makita.

Zubehör

Im Lieferumfang ist natürlich der Benzinrasenmäher sowie der Nylon Grasfangsack, eine ausführliche Anleitung und ein Mulchkeil enthalten. Weiteres Zubehör gibt es nicht, es ist aber immer ratsam, sich einen Reservekanister zu besorgen, um jederzeit den nötigen Kraftstoff zuhause zu haben und sich das Rasenmähen nicht unnötig verzögert.Makita Benzin-Rasenmäher, 41 cm, PLM4120N

Fazit: Kombination zum kleinen Preis

Dieser attraktive Rasenmäher von der Firma Matika hat vollkommen verdient den zweiten Platz in unserem Benzinrasenmäher Test 2019 belegt.

Ein leistungsstarker Motor, eine attraktive Schnittbreite und eine sehr benutzerfreundliche Verstellbarkeit der Schnitthöhe für individuelle Schnittergebnisse sorgen ebenso für Begeisterung wie der große Fangsack und ein ergonomisches Gestell, welches einen jederzeit ermüdungsfrei und komfortabel arbeiten lässt.

Benzinrasenmäher jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Materialbeschaffenheit
Komfort
Benutzerfreundlichkeit
ExpertenTesten

2. Platz

1,18 (sehr gut) Benzinrasenmäher

Fazit: Dieser attraktive Rasenmäher von der Firma Matika hat vollkommen verdient den zweiten Platz in unserem Benzinrasenmäher Test 2017 belegt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.502 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...