Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zur├╝ck zur Beamer-Vergleichstabelle

Der BenQ W700 DLP-Projektor im Vergleich

Aktualisiert am:

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Beamer Vergleich 2019:

Zum Beamer-Vergleich 2019

Bei seiner Markteinf├╝hrung kostete der BenQ W700 DLP-Projektor rund 700 Euro, heute ist das Ger├Ąt f├╝r weniger als 500 Euro erh├Ąltlich.

Zun├Ąchst wurde das BenQ-Modell f├╝r Einsteiger in vielen Rezensionen durchaus positiv bewertet. Danach berichteten einige Nutzer von ├ťberhitzungsproblemen.

BenQ half durch ein Firmware-Update, die das Problem beseitigen sollte.

Bei einem Vergleich durch die Kunden wurde auf die Hitzeentwicklung geachtet, und es wurden zahlreiche St├Ąrken, aber auch einige Schw├Ąchen etndeckt.

In diesem Bericht erfahren Sie alles, was durch diesen Vergleich laut Kundenmeinungen ermittelt worden ist.

Archiv
Beamer
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verf├╝gbar

Exakten Preis auf Amazon pr├╝fen!
Funktions├╝bersicht
  • Artikelabmessungen:

    kA
  • Gewicht:

    3,6 kg
  • Technologie:

    kA
  • Farb-/Wei├čhelligkeit:

    kA
  • Aufl├Âsung:

    1280 x 720 Punkte
  • Kontrastverh├Ąltnis:

    kA
  • Lampenlebensdauer (Eco-Mode):

    kA
  • Lampenlebensdauer (Normalmodus):

    kA
  • Lampenleistung:

    kA
  • Projektionsverh├Ąltnis / Bildseitenverh├Ąltnis:

    kA
  • Mit 3D:

    kA
  • Mit 3D:

    kA
Vorteile
  • zwei HDMI-Ausg├Ąnge
  • Digital Light Processing (DLP) Technologie
  • ├╝berzeugt im 2D-Modus
  • integrierte Audiobox
  • lange Lebensdauer der Lampe
  • gute Bildqualit├Ąt

Nachteile

  • entt├Ąuscht im 3D-Modus
  • Zubeh├Âr: nur ein VGA Kabel
Zur├╝ck zur Vergleichstabelle: Beamer Test 2019


Das Produkt ist leider nicht mehr in dem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Beamer Vergleich 2019:

Design und Daten

Mit seinen 2,9 Kilogramm wiegt der BenQ-Beamer etwas mehr als andere Beamer. So bringt der Acer X1340WH 3D WXGA DLP-Projektor nur 2,6 Kilogramm auf die Waage.

Allerdings ist der BenQ W700 DLP-Projektor noch immer ein Leichtgewicht, der zudem durch sein ausgefallenes Design besticht.

Der Beamer wurde in einer bestechenden schwarz-wei├čen Optik gehalten. Die Au├čenseiten des Ger├Ątes weist zwar seitlich abfallende Oberfl├Ąchen auf, die das moderne Aussehen des Beamer verst├Ąrken.

Beamer BenQ-W700-DLP-Projektor-Anschl├╝sseAuf der R├╝ckseite finden sich zahlreiche Anschl├╝sse, die ansprechend verarbeitet wurden. Das BenQ-Produkt bietet dabei sogar zwei HDMI-Ausg├Ąnge, die allerdings lediglich dem bereits veralteten 1.3 Standard entsprechen.

Andere Ger├Ąte k├Ânnen mehr: Der Vergleichssieger aus dem Hause Acer, der X1340WH 3D WXGA DLP-Projektor, bietet einen neueren HDMI-Anschluss, der dem 1.4 Standard entspricht.

Fakten zur Bildqualit├Ąt

Daf├╝r bietet der BenQ W700 DLP-Projektor eine Lampe, die eine lange Lebensdauer verspricht. Der Hersteller nennt 4.500 Stunden, in denen die Lampe des Beamers genutzt werden kann.

Mit Hilfe der Lampe wird ein Bild auf die Leinwand geworfen, das einer Aufl├Âsung von 1280 mal 720 Bildpunkten entspricht.

Damit ist dieser Beamer f├╝r den HD-Betrieb bereit, rechnet allerdings Filme, die in einer Aufl├Âsung von 1080i daherkommen, in eine geringere Aufl├Âsung um.


Dank der Digital Light Processing (DLP) Technologie ├╝berzeugt der Beamer durch ausgezeichnete Schwarz-Wei├č Werte.

Die bewegten Bilder wirken kraftvoll und kontrastreich. Allerdings die Kunden in ihrem Vergleich feststellen, dass das Bild in s├Ąmtlichen Standardeinstellungen zu k├╝hl wirkt.

Daher tendieren Filme und andere multimediale Inhalte oftmals zu einem leicht bl├Ąulichen Einstich.

Der Nutzer kann diesem Umstand allerdings durch spezifischen Einstellungen entgegenwirken, mit denen ein w├Ąrmeres Bild erzeugt wird.

Im Vergleich den Kunden au├čerdem ein leichtes Flimmern in homogenen Fl├Ąchen auf, das sich allerdings nicht zu negativ bemerkbar machte.

Grunds├Ątzlich ├╝berzeugte das BenQ-Modell durch eine gute Bildqualit├Ąt, die sich durch Ruhe und Klarheit auszeichnet.


Dabei trotzt der BenQ Beamer auch helleren Lichtverh├Ąltnissen. Der Beamer bietet allerdings nur im Dunklen die Bildqualit├Ąt, die das Heimkino zum Vergn├╝gen machen.

Eingeschr├Ąnkte 3D-M├Âglichkeiten

W├Ąhrend der BenQ W700 DLP-Projektor im 2D-Modus durchaus zu ├╝berzeugen wei├č, entt├Ąuscht er im 3D-Modus.


Schlie├člich ist der 3D-Betrieb nur ├╝ber eine NVIDIA Grafikkarte m├Âglich. Der HDMI-Eingang kann nicht f├╝r den 3D-Modus verwendet werden.

Wer dort einen 3D-BluRay-Player anschlie├čt, wird also keinen besonders plastisch erscheinenden 3D-Filme sehen k├Ânnen.

Ein Bildproblem bleibt auch in diesem Modus erhalten. Die grunds├Ątzliche Ausleuchtung des gesamten Bildes f├╝hrt auch im 3D-Modus dazu, dass die ├Ąu├čeren R├Ąnder nur unzureichend ausgeleuchtet werden.

Das Bild bleibt gerade bei dunklen Filmszenen hinter den Erwartungen zur├╝ck. Der Beamer von BenQ ist somit nur sehr eingeschr├Ąnkt f├╝r den Gebrauch in 3D benutzbar.

Die Audiobox und die Soundqualit├Ąt

Beamer BenQ-W700-DLP-Projektor-OberseiteW├Ąhrend der 3D-Modus nur eingeschr├Ąnkt funktioniert, sammelt das BenQ-Modell in unserem Test einen kleinen Pluspunkt.

Der Player wurde mit einer integrierten Audiobox ausgestattet, die immerhin rund zehn Watt Leistung bringt.

Auf diese Weise ist zumindest ein leises Filmvergn├╝gen m├Âglich. In Sachen Lautsprecher kann das BenQ-Modell also sogar mit anderen Beamern – wie dem Acer X1340WH 3D WXGA DLP-Projektor – mithalten.

Grunds├Ątzlich ist allerdings der Anschluss eines externen Audio-Systems zu empfehlen. Schlie├člich liefert die integrierte Audiobox lediglich leisen Sound.

Dabei f├Ąllt auf, dass der L├╝fter des Beamers deutlich zu h├Âren ist. Die Betriebslautst├Ąrke des BenQ W700 DLP-Projektors ist zu laut.

Selbst im gen├╝gsamen Eco-Modus macht sich dieser Umstand deutlich bemerkbar.

Bester Preis:
jetzt f├╝r nur — Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage R├╝ckgaberecht Sichere Bezahlung
Sicher & g├╝nstig auf Amazon bestellen!

Funktionen & Einstellungsm├Âglichkeiten

Wer den es BenQ W700 DLP nutzen m├Âchte, ben├Âtigt deutlich mehr Platz als mit einem anderen Beamer.

Das Objektiv des BenQ-Modells verf├╝gt lediglich ├╝ber einen geringen Zoombereich. Daher muss der Nutzer den Beamer relativ weit von der Leinwand entfernt aufstellen, um ein angemessen gro├čen Bildausschnitt zu erzeugen.

Dabei sind die h├Âhenverstellbaren Gummif├╝├če durchaus hilfreich. Sie erm├Âglichen eine genaue Feinjustierung des Bildes, das auf diese Weise direkt auf die Leinwand geworfen werden kann.

Wenn diese H├╝rde genommen ist, erwarten den Nutzer im Men├╝ eine Vielzahl von Einstellungsm├Âglichkeiten, die ├╝ber die ├╝bersichtlichen Men├╝s vorgenommen werden k├Ânnen.

Der Nutzer kann dabei sechs Tasten, die auf der Oberseite des Beamers zu finden sind, verwenden. Die Men├╝s sind selbsterkl├Ąrend. Sie lassen sich zudem nach individuellen Vorlieben gestalten.

Zubeh├Âr zum Beamer

Au├čerdem liefert BenQ nicht nur den Beamer, sondern auch eine dazugeh├Ârige Fernbedienung, die gut in der Hand liegt.

Die optisch ansprechende Fernbedienung verf├╝gt au├čerdem ├╝ber eine praktische Tastenbeleuchtung, die das Navigieren in der Dunkelheit erm├Âglicht.

BenQ hat seinen Beamer zudem mit einer ausf├╝hrlichen Betriebsanleitung ausgestattet, in der s├Ąmtliche Funktionen des Ger├Ątes ansprechend erl├Ąutert werden.

Ansonsten zeigt sich der Beamer-Produzent knauserig. Statt eines HDMI-Kabels liegt lediglich ein VGA Kabel bei, mit dem der Nutzer nur eine geringe Bildschirmaufl├Âsung erzeugen kann.

Daf├╝r unterst├╝tzt BenQ diejenigen, die es nicht abwarten k├Ânnen, durch eine detaillierte Kurzanleitung, mit der der Beamer in k├╝rzester Zeit verwendet werden kann.

Leider m├╝ssen die speziellen Shutterbrillen, die f├╝r 3D-Filme ben├Âtigt werden, extra erworben werden.

Fazit: Kontrastreiche Bilderlieferant f├╝r das Heimkino

Grunds├Ątzlich ist der BenQ W700 DLP-Projektor durchaus zu empfehlen. Das g├╝nstige Ger├Ąt l├Ąuft gerade im 2D-Modus zur H├Âchstform auf.Dabei wirft der Beamer ein gestochen, scharfes Bild auf die Leinwand.


Der 3D-Modus konnte die Nutzer allerdings nicht ├╝berzeugen: Durch die erzwungene Anbindung an den Grafikproduzenten NVIDIA und den Verzicht auf die Unterst├╝tzung von BlueRay-Playern, d├╝rfte eine reale Nutzung des plastischeren Modus nicht immer m├Âglich sein.

Wer allerdings nur einen 2D-Beamer sucht, k├Ânnte mit dem BenQ-Modell gl├╝cklich werden. Dabei d├╝rfte letztendlich die lange Lebensdauer der Lampe und die gute Bildqualit├Ąt f├╝r den Kauf auschlaggebend sein.

In dem Beamer Vergleich waren die Kunden mit dem BenQ W700 DLP-Projektor durchaus zufrieden.

Der Vergleichssieger liefert ein besseres Bild, moderne Ausg├Ąnge und eine funktionierende 3D-Unterst├╝tzung. Ansonsten ist das BenQ-Modell allerdings eine Alternative, die nur knapp hinter dem Vergleichssieger zur├╝ckbleibt.

Beamer jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Preis-Leistungsverh├Ąltnis
Verarbeitungsqualit├Ąt
Komfort
ExpertenTesten Beamer

Fazit: Grunds├Ątzlich ist der BenQ W700 DLP-Projektor durchaus zu empfehlen. Das g├╝nstige Ger├Ąt l├Ąuft gerade im 2D-Modus zur H├Âchstform auf.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.051 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...