Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Entsafter-Vergleichstabelle

Der Bosch MES3000 Entsafter im Test

Aktualisiert am:

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Entsafter Vergleich 2019:

Zum Entsafter-Vergleich 2019

Entsafter sind begehrte Geräte, weil sie sich zur Herstellung von schmackhaften und vitaminreichen Säften eignen. Daher bieten fast alle Küchengerätehersteller derartige Maschinen an. Der renommierte Bosch Konzern offeriert eine Vielzahl von Geräten. Mit dem Bosch MES3000 Entsafter wird sogar ein Küchenhelfer angeboten, der weniger als 100 Euro kostet. Die preisgünstige Maschine soll ein leistungsstarker Entsafter sein, der ganze Früchte verarbeiten kann. Bei dem günstigen Bosch Gerät müssen die noch nicht einmal vorgeschnitten werden. Wir haben das Modell ausgiebig getestet. Dabei haben wir überprüft, ob der Küchenhelfer von Bosch tatsächlich eine leistungsstarke Maschine ist.

Archiv
Entsafter
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Preis prüfen
Preis prüfen
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    kA
  • Artikelgewicht:

    kA
  • Leistung:

    kA
  • Geschwindigkeitsstufen:

    kA
  • Fassungsvermögen:

    kA
  • Gehäusematerial:

    kA
  • Spühlmaschinenfest:

    kA
  • Garantie:

    kA
Vorteile
  • Extragroßer Einfüllschacht
  • Praktische 2 Schaltstufen
  • Edelstahl-Microsieb
  • Leise
  • Abnehmbarer Tresterbehälter

Nachteile

  • Mühselige Reinigung
  • Der Saft-Gewinn könnte besser sein
Zurück zur Vergleichstabelle: Entsafter Test 2019

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!


Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Test vertreten.
Hier geht es weiter zum aktualisierten Entsafter Test 2019:
Zum Entsafter Test 2019

Lieferung und Verpackung der Maschine

Der Bosch MES3000 Entsafter wird in einem Pakte geliefert, das mit seinem Inhalt sechs Kilogramm schwer ist. Der eigentliche Entsafter wiegt letztendlich 4,4 Kilogramm. Im Paket befinden sich verschiedene Extras, die mit dem Entsafter ins Haus kommen. Damit ist die Maschine ungefähr so schwer wie unser Preisleistungssieger. Der Philips HR1869/01 Avance Entsafter, der bei unserer Testreihe bekannter Entsafter den zweiten Testplatz erreichte, wiegt allerdings nur 4,3 Kilogramm. Das Konkurrenz-Produkt von Bosch wird mit einer ansprechenden Anleitung ausgeliefert, die die Montage der einzelnen Gerätekomponenten und die Reinigung der Maschine erläutert. Dort werden die Benutzer auch über die Arbeitsabläufe des Entsafters informiert. Es finden sich sogar einige Bilder, die die Maschine erklären. Mit diesem Wissen ist es einfach, den Bosch MES3000 Entsafter am gewünschten Arbeitsort aufzubauen. Kurz danach kann das Gerät ganz einfach gestartet werden. Die einfache Montage erfordert kein Werkzeug.

Das Design des Entsafters

Die Farben des Bosch MES3000 Entsafters sorgen für das unverkennbare Aussehen des Gerätes. Ein Teil der Maschine ist in einem durchsichtigen, blauen Farbton gehalten, andere Komponenten verfügen über eine schwarze Farbgebung. Der Entsafter weist einen rundlichen Aufbau auf. Auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass für die Fertigung Edelstahl verwendet wurde. Das hochwertige Material soll für eine lange Lebensdauer des Gerätes sorgen. Es sorgt zudem für eine edle Optik. Bei der ersten Begutachtung fällt auch der massive Aluminium-Bügel auf, mit dem das Gerät vollkommen verschlossen wird. Die großen Saugfüße, die sich an der Unterseite des Küchenhelfers befinden, sollen für einen festen Stand sorgen. Während unseres Tests konnten wir feststellen, dass die Saugfüße tatsächlich für besseren Halt sorgen. An der Gerätefront findet sich ein einzelner Kunststoff-Schalter, mit dem das Gerät aktiviert. wird. Dann setzt sich der im Innern der Stahlumantelung befindliche Motor brummend in Bewegung.

Fakten zum Gerät

Der Motor des Bosch MES3000 Entsafters erbringt eine Leistung von 700 Watt. Der Nutzer kann frei entscheiden, mit welcher Geschwindigkeit das Gerät betrieben werden soll. Es verfügt über zwei Schaltstufen. Die erste Stufe eignet sich eher für weiches Entsaftungsgut. Die zweite Stufe ist eher für harte Obst- und Gemüsesorten geeignet. Beim Entsaftungsprozess wird der Saft durch ein feines Edelstahl-Microsieb geleitet. Dieses Sieb soll eine hohe Saftausbeute garantieren. Gleichzeitig soll es dafür sorgen, dass keine Fremdkörper und Überreste von Obst und Gemüse im Saft landen. Während unseres Tests testen wir das Sieb. Dabei konnten wir feststellen, dass es den Saft tatsächlich gut filtert. Der Saft, der vom Gerät hergestellt wird, landet in einem Auffangbehälter, der zum Lieferumfang gehört. In die Kanne passen genau 1,25 Liter. Damit verfügt das Bosch-Gerät über ein ähnliches Kanonen-Volumen wie unser Vergleichssieger. Der Gastroback 40128 Design Multi Juicer Digital VSDC, der das beste Gerät unserer Testreihe war, verfügt über eine Kanne, in die 1,2 Liter Saft gefüllt werden können. Der Saftauffangbehälter des Bosch-Gerätes ist mit einer Schaumtrennung ausgestattet. So kann der Benutzer verhindern, dass der Saft eine schaumige Krone aufweist.


Bester Preis:
jetzt für nur — Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung
Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Bedienungskomfort des Küchenhelfers

Der Bosch MES3000 Entsafter besitzt eine auffällig große Öffnung, in der das Obst und das Gemüse gefüllt wird. Der Schacht besitzt einen derartig großen Durchmesser, dass er auch ganze Äpfel, Birnen und Apfelsinen aufnehmen kann. Das Gerät verarbeitet aber auch ganze Gemüsesorten, wie zum Beispiel Tomaten oder Möhren. Bei sämtlichen Obst- und Gemüsesorten, die wir mit dem Bosch MES3000 Entsafter verarbeitet haben, war kein Vorschneiden notwendig. Bei anderen Modellen müssen die zu entsaftenden Obst- und Gemüsesorten zunächst mühselig zugeschnitten werden. Mit dem Bosch MES3000 Entsafter entfallen diese zeitraubenden Arbeiten. Beim Einführen von Gemüse und Obst lässt sich das Gerät gut bedienen. Für hohe Sicherheit wird durch die Active Motor Management Technologie gesorgt, mit der das Gerät ausgerüstet ist. Die Maschine erkennt daher, ob alle Teile korrekt montiert worden. Wenn ein Fehler entdeckt wird, kann das Gerät nicht durch den Benutzer gestartet werden. So wird nicht nur die Verletzungsgefahr minimiert. Schließlich sinkt auch das Risiko, das Saft oder gar Gemüsereste aus dem Entsafter geschleudert werden. Nicht nur bei der Arbeit sorgt das Gerät für einen gewissen Komfort. Schließlich kann der Bosch MES3000 Entsafter auch auf kleinem Raum verstaut werden. Die Maschine ist außerdem gut zu reinigen. Alle Komponenten sind erreichbar. Danach kann das Gerät ganz einfach gelagert werden. Die Maschine verbraucht kaum Platz. Sie besitzt sogar ein separates Staufach, in dem das Stromkabel gelagert werden kann.

Das Saftergebnis der Maschine

Der Saft, der durch den Küchenhelfer hergestellt wird, schmeckt vorzüglich. Dabei weiß auch die Optik und die Konsistenz der Getränke zu überzeugen. Während unseres Tests entsafteten wir schmackhafte Äpfel und süße Birnen. Wir entsafteten zudem verschiedenes Gemüse. Bei allen getestete Obst- und Gemüsearten entstand ein feiner Saft, der uns gut mundete. Dabei kam das Gerät auch mit faserigen Lebensmitteln zu Recht, die nicht von allen Entsaftern verarbeitet werden. Die Bosch-Maschine konnte sogar extrem faserigen Rhabarber in roten Saft verwandeln. Etwas ärgerlich ist allerdings, dass das Gerät bei größeren Mengen schnell an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit gerät. Dabei erhitzt der Motor. Der Bosch MES3000 Entsafter muss daher nach kurzer Zeit abgekühlt worden. Ansonsten konnten wir während unseres Tests, bei dem wir dutzende Birnen und Äpfel entsafteten, keine größeren Mängel entdecken. Die Überreste, die beim Entsaften zurückbleiben, sind allerdings ein bisschen feucht. Immerhin kann der Tresterbehälter abgenommen werden. Er befindet sich nicht im, sondern am Gerät.

Fazit: Solides Gerät für hochwertigen Saft

Der Bosch MES3000 Entsafter kann grundsätzlich durch einen kräftigen Motor überzeugen, mit dessen Kraft eine Vielzahl von Obst und Gemüse entsaftet werden kann. Die Maschine kann dabei auch mit härteren und fasrigeren Lebensmitteln umgehen. Sie stellt einen schmackhaften Saft her, der eine gute Konsistenz aufweist. Das Gerät ist einfach zu reinigen. Ein kleiner Nachteil ist, dass die Maschine manchmal erkalten muss, weil der Motor im Dauerbetrieb erhitzen kann. Ansonsten leistet sich der Bosch MES3000 Entsafter keine Schwächen. Er ist ein solides und leistungsstarkes Gerät, das zur Produktion von hochwertigen Säften genutzt werden kann.

Entsafter jetzt auf Amazon ansehen!Entsafter sind begehrte Geräte, weil sie sich zur Herstellung von schmackhaften und vitaminreichen Säften eignen. Daher bieten fast alle Küchengerätehersteller derartige Maschinen an. Der renommierte Bosch Konzern offeriert eine Vielzahl von Geräten. Mit dem Bosch MES3000 Entsafter wird sogar ein Küchenhelfer angeboten, der weniger als 100 Euro kostet. Die preisgünstige Maschine soll ein leistungsstarker Entsafter sein, der ganze Früchte verarbeiten kann. Bei dem günstigen Bosch Gerät müssen die noch nicht einmal vorgeschnitten werden. Wir haben das Modell ausgiebig getestet. Dabei haben wir überprüft, ob der Küchenhelfer von Bosch tatsächlich eine leistungsstarke Maschine ist.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!


Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Test vertreten.
Hier geht es weiter zum aktualisierten Entsafter Test 2019:
Zum Entsafter Test 2019

Lieferung und Verpackung der Maschine
Der Bosch MES3000 Entsafter wird in einem Pakte geliefert, das mit seinem Inhalt sechs Kilogramm schwer ist. Der eigentliche Entsafter wiegt letztendlich 4,4 Kilogramm. Im Paket befinden sich verschiedene Extras, die mit dem Entsafter ins Haus kommen. Damit ist die Maschine ungefähr so schwer wie unser Preisleistungssieger. Der Philips HR1869/01 Avance Entsafter, der bei unserer Testreihe bekannter Entsafter den zweiten Testplatz erreichte, wiegt allerdings nur 4,3 Kilogramm. Das Konkurrenz-Produkt von Bosch wird mit einer ansprechenden Anleitung ausgeliefert, die die Montage der einzelnen Gerätekomponenten und die Reinigung der Maschine erläutert. Dort werden die Benutzer auch über die Arbeitsabläufe des Entsafters informiert. Es finden sich sogar einige Bilder, die die Maschine erklären. Mit diesem Wissen ist es einfach, den Bosch MES3000 Entsafter am gewünschten Arbeitsort aufzubauen. Kurz danach kann das Gerät ganz einfach gestartet werden. Die einfache Montage erfordert kein Werkzeug.
Das Design des Entsafters
Die Farben des Bosch MES3000 Entsafters sorgen für das unverkennbare Aussehen des Gerätes. Ein Teil der Maschine ist in einem durchsichtigen, blauen Farbton gehalten, andere Komponenten verfügen über eine schwarze Farbgebung. Der Entsafter weist einen rundlichen Aufbau auf. Auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass für die Fertigung Edelstahl verwendet wurde. Das hochwertige Material soll für eine lange Lebensdauer des Gerätes sorgen. Es sorgt zudem für eine edle Optik. Bei der ersten Begutachtung fällt auch der massive Aluminium-Bügel auf, mit dem das Gerät vollkommen verschlossen wird. Die großen Saugfüße, die sich an der Unterseite des Küchenhelfers befinden, sollen für einen festen Stand sorgen. Während unseres Tests konnten wir feststellen, dass die Saugfüße tatsächlich für besseren Halt sorgen. An der Gerätefront findet sich ein einzelner Kunststoff-Schalter, mit dem das Gerät aktiviert. wird. Dann setzt sich der im Innern der Stahlumantelung befindliche Motor brummend in Bewegung.
Fakten zum Gerät
Der Motor des Bosch MES3000 Entsafters erbringt eine Leistung von 700 Watt. Der Nutzer kann frei entscheiden, mit welcher Geschwindigkeit das Gerät betrieben werden soll. Es verfügt über zwei Schaltstufen. Die erste Stufe eignet sich eher für weiches Entsaftungsgut. Die zweite Stufe ist eher für harte Obst- und Gemüsesorten geeignet. Beim Entsaftungsprozess wird der Saft durch ein feines Edelstahl-Microsieb geleitet. Dieses Sieb soll eine hohe Saftausbeute garantieren. Gleichzeitig soll es dafür sorgen, dass keine Fremdkörper und Überreste von Obst und Gemüse im Saft landen. Während unseres Tests testen wir das Sieb. Dabei konnten wir feststellen, dass es den Saft tatsächlich gut filtert. Der Saft, der vom Gerät hergestellt wird, landet in einem Auffangbehälter, der zum Lieferumfang gehört. In die Kanne passen genau 1,25 Liter. Damit verfügt das Bosch-Gerät über ein ähnliches Kanonen-Volumen wie unser Vergleichssieger. Der Gastroback 40128 Design Multi Juicer Digital VSDC, der das beste Gerät unserer Testreihe war, verfügt über eine Kanne, in die 1,2 Liter Saft gefüllt werden können. Der Saftauffangbehälter des Bosch-Gerätes ist mit einer Schaumtrennung ausgestattet. So kann der Benutzer verhindern, dass der Saft eine schaumige Krone aufweist.


Bester Preis:
jetzt für nur — Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung
Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Bedienungskomfort des Küchenhelfers
Der Bosch MES3000 Entsafter besitzt eine auffällig große Öffnung, in der das Obst und das Gemüse gefüllt wird. Der Schacht besitzt einen derartig großen Durchmesser, dass er auch ganze Äpfel, Birnen und Apfelsinen aufnehmen kann. Das Gerät verarbeitet aber auch ganze Gemüsesorten, wie zum Beispiel Tomaten oder Möhren. Bei sämtlichen Obst- und Gemüsesorten, die wir mit dem Bosch MES3000 Entsafter verarbeitet haben, war kein Vorschneiden notwendig. Bei anderen Modellen müssen die zu entsaftenden Obst- und Gemüsesorten zunächst mühselig zugeschnitten werden. Mit dem Bosch MES3000 Entsafter entfallen diese zeitraubenden Arbeiten. Beim Einführen von Gemüse und Obst lässt sich das Gerät gut bedienen. Für hohe Sicherheit wird durch die Active Motor Management Technologie gesorgt, mit der das Gerät ausgerüstet ist. Die Maschine erkennt daher, ob alle Teile korrekt montiert worden. Wenn ein Fehler entdeckt wird, kann das Gerät nicht durch den Benutzer gestartet werden. So wird nicht nur die Verletzungsgefahr minimiert. Schließlich sinkt auch das Risiko, das Saft oder gar Gemüsereste aus dem Entsafter geschleudert werden. Nicht nur bei der Arbeit sorgt das Gerät für einen gewissen Komfort. Schließlich kann der Bosch MES3000 Entsafter auch auf kleinem Raum verstaut werden. Die Maschine ist außerdem gut zu reinigen. Alle Komponenten sind erreichbar. Danach kann das Gerät ganz einfach gelagert werden. Die Maschine verbraucht kaum Platz. Sie besitzt sogar ein separates Staufach, in dem das Stromkabel gelagert werden kann.
Das Saftergebnis der Maschine
Der Saft, der durch den Küchenhelfer hergestellt wird, schmeckt vorzüglich. Dabei weiß auch die Optik und die Konsistenz der Getränke zu überzeugen. Während unseres Tests entsafteten wir schmackhafte Äpfel und süße Birnen. Wir entsafteten zudem verschiedenes Gemüse. Bei allen getestete Obst- und Gemüsearten entstand ein feiner Saft, der uns gut mundete. Dabei kam das Gerät auch mit faserigen Lebensmitteln zu Recht, die nicht von allen Entsaftern verarbeitet werden. Die Bosch-Maschine konnte sogar extrem faserigen Rhabarber in roten Saft verwandeln. Etwas ärgerlich ist allerdings, dass das Gerät bei größeren Mengen schnell an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit gerät. Dabei erhitzt der Motor. Der Bosch MES3000 Entsafter muss daher nach kurzer Zeit abgekühlt worden. Ansonsten konnten wir während unseres Tests, bei dem wir dutzende Birnen und Äpfel entsafteten, keine größeren Mängel entdecken. Die Überreste, die beim Entsaften zurückbleiben, sind allerdings ein bisschen feucht. Immerhin kann der Tresterbehälter abgenommen werden. Er befindet sich nicht im, sondern am Gerät.

Entsafter jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Benutzerfreundlichkeit
Materialbeschaffenheit
Komfort
ExpertenTesten Entsafter

Fazit: Der Bosch Entsafter hat eine sehr gute Handhabung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.688 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...