TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Quadrocopter-Vergleichstabelle

Der Hawkeye-III Quadcopter im Produktvergleich

Aktualisiert am:

Für alle Modellflugzeugfans ist dieser Quadrocopter mit seinen 6 Achsen und der 720P Kamera ein echter Spaß. Sicher und einfach ist dieses Fluggerät zu fliegen und verspricht spaßige Momente mit einer Echtzeit-Signalübertragung auf das Smartphone, wenn die Kamera alles aufnimmt, was sie sieht. Mit dem Hawkeye-III kann jeder im Nu den Himmel erobern.

Empfohlen ab 14 Jahren, denn es ist kein Spielzeug für Kinder, ist die Drohne leicht zu Händeln und kann sogar mit einer integrierten Taste zurückgeholt werden, selbst wenn sie aus der Reichweite des Senders verschwunden ist. Ein weiteres Highlight dieses Fluggeräts ist der Kopflos-Modus, sodass die Drohne vor den Flügen nicht erst ausgerichtet werden muss.

Mit eingebautem GPS-Gerät zur Startpunkterfassung und zur Erfassung der Flugroute können Sie auf Partys, in der Freizeit, im Urlaub und auch im gewerblichen Bereich alles mit der Kamera aufzeichnen lassen und sich Videos in 720P und Fotos in 1 Megapixelqualität auf dem Smartphone in Echtzeit ansehen.

Der Hawkeye-III Quadcopter im Produktvergleich
ExpertenTesten.de 5. Platz 2,39 (gut) Quadrocopter

Funktionsübersicht

  • Produktmaße : kA
  • Reichweite : kA
  • Flugzeit : kA
  • 360° Flug : kA
  • Schwebeflug : kA
  • Beleuchtung : kA
  • Inkl. Kamera : kA
  • Modernes Design : kA
Aktuelles Angebot derzeit nicht verfügbar Exakten Preis auf Amazon prüfen!

Vorteile

  • Radiosteuerung und WLAN Steueung
  • Download APP für Smartphone
  • Fernbedienungsreichweite: 100m
  • Flugzeit: 8-10min
  • Ladezeit: 100min
  • Dronen-Batterie: 1x aufladbarer 3,7V 550mAh Li-Po Akku
  • Fernbedienungsbatterie: 3 x AA Batterie
  • Geeignt für: ab 14 Jahren

Nachteile

  • keine

Lieferung und Verpackung

Der Quadrocopter wird innerhalb Deutschlands für den Empfänger kostenlos an die Wunschadresse geliefert. Die Lieferung erfolgt binnen weniger Werktage nach der Bestellung über den regionalen Paketversand.

Damit während dieses Transports nichts am Fluggerät geschieht, ist es stoß- bzw. bruchsicher mit einer Papp-Ummantelung und zusätzlichem Styropor im Inneren verpackt.

Daten und Fakten zum Hawkeye-III

  • Quadcopter MJX X101CWeißer Quadrocopter von Hawkeye im Flug
  • Fernbedienung für 3 AA Batterien (nicht enthalten) mit einer Frequenz von 2,4 GHz
  • Fernbedienung durch Radiosteuerung und WLAN-Steuerung
  • Propellerschutz 4-mal
  • Fahrwerk 2-mal
  • Ersatzrotorblätter 4-mal
  • 7,4 V 1200 mAh Lithium Akku
  • 12 Schrauben nebst Schraubendreher
  • Ladegerät
  • 720 P Kamera mit passenden Komponenten
  • integrierte LED-Beleuchtung
  • Gewicht: 1,7 Kilogramm
  • Produktabmessung: 33,5 x 33,5 x 18,5 Zentimeter
  • Farbe: Weiß
  • Bedienungsanleitung und Lehrvideo.

Optionales Zubehör

Sie sollten sich zu diesem Quadrocopter mehrere Akkus zulegen, denn die Flugzeit beträgt nur 8 bis 15 Minuten. Mit mehreren aufgeladenen 7,4 V 1200 mAh Lithium Akkus ist der Flugspaß nahezu uneingeschränkt.

Auch müssen Sie für die Fernbedienung die benötigten 3 AA Batterien erstehen und sollten diese auch in Reserve immer mitführen.

Funktion, Inbetriebnahme und Bedienbarkeit

Folgende Funktionen sind mit dem Quadrocopter möglich: vorwärts, rückwärts, runter, hoch, 360° Drehung, Rechts-, Linksflug, Seitwärtsflug, schwebender Flug und Throw to Fly. Mit der Fernbedienungsfrequenz von 2,4 GHz ist eine WLAN- oder Radio-Steuerung möglich und die Flugzeit beträgt 8 bis 15 Minuten mit einer Fernbedienungsreichweite von 100 Metern.

Die Fernbedienung muss zuvor mit 3 optional erhältlichen AA Batterien bestückt werden. Anschließend hat der Zusammenbau der Drohne zu erfolgen. Hierzu sind Standfüße, Kamera sowie die Rotoren nebst Rotorenschutz an das Grundgerüst anzuschrauben. Hierfür sind Schraubendreher und Schrauben im Lieferumfang inkludiert.

Der Hawkeye-III Quadcopter belegt Platz 3 im Test.Der Aufbau des Quadrocopters ist einfach und selbsterklärend. Zudem kann die Bedienungsanleitung zu Hilfe genommen werden. Für den Aufbau der Drohne benötigen Sie lediglich ca. 20 Minuten, wobei die Rotoren nicht willkürlich angeschraubt werden können. Es gibt hierfür eine erforderliche Reihenfolge, welche in der Bedienungsanleitung beschrieben ist.

Zu beachten sind 2 unterschiedliche Sorten aufgrund der Rotationsrichtung. Nun müssen Sie nur noch den Akku im zugehörigen Ladegerät aufladen und schon kann der Flugspaß beginnen.

Der Quadrocopter verfügt über eine Höhenbegrenzung und ein One Key Return. Das eingebaute GPS-Gerät zeichnet den Startpunkt sowie die Flugroute auf. Geht das Signal verloren, dann kehrt das Fluggerät mit nur einer Tastenberührung nahe dem Startpunkt zurück. Dies geschieht ebenfalls, wenn die Drohne nicht mehr in der Reichweite des Senders fliegt. So wird einem Kontrollverlust entgegengewirkt.

Die fliegende 720P Kamera zeichnet alles auf, was sie sieht und sendet das Signal in Echtzeit an jedes Smartphone oder iPad. Mit der MJX X101C haben Sie eine völlig neue Perspektive der Dinge zu jedem Anlass. Zeichnen Sie mit 1 Megapixel Fotos oder mit 720P Videos dank der Kamera auf.

Gewöhnlich ist der Vorwärtsflug des Multirotorfluggeräts Hawkeye-III immer in der Richtung, wie das Gerät an der Nase ausgerichtet wurde. Bei diesem Fluggerät entspricht diese Vorwärtsrichtung jedoch nicht immer dieser Ausrichtung, denn der Quadrocopter besitzt einen Kopflos-Modus. Hier entspricht die Ausrichtung der Eingabe an der Fernbedienung.

Ist die beiliegende, schwenkbare Kamera erst am Fluggerät montiert, müssen Sie die App “MJX C4005 FPV” downloaden und installieren. Die Kamera wird dann mit WLAN und dem Smartphone bzw. iPad verbunden. Durch diese App wird das Bild der Kamera auf den Bildschirm des Smartphones oder iPads wiedergegeben.

Praxistest zum Hawkeye-III WLAN FPV 3D Flip 2,4 GHz 6 Achsen Quadcopter

Der Praxistest mit dem Hawkeye-III hat gezeigt, dass man sich vor dem ersten Flug unbedingt mit der englischsprachigen Bedienungsanleitung vertraut machen sollte. Ebenso muss der Flugakku in ca. 1,5 Stunden vollständig geladen werden. Tester, welche zuvor einige andere Drohnen fliegen konnten, kommen mit der Fernsteuerung und der englischsprachigen Bedienungsanleitung gut zurecht.

Dann ist das Fluggerät genau nach Anleitung zusammenzubauen, wobei auf die Reihenfolge der Rotorblätter geachtet werden muss, damit die Rotationsrichtung stimmt. So müssen an den Motoren “A” die Rotorblätter “A1” und an den Motoren “B” die Rotorblätter “B1” befestigt werden.


Auch ist die beigefügte Kamera zu montieren, zu deren Funktion die App “MJX C4005 FPV” vom Nutzer downgeloadet und installiert werden muss.

Diese App sorgt für eine Verbindung mit WLAN zwischen Kamera wie auch Smartphone oder iPad und zeigt das eingefangene Bild auf dem Bildschirm an. Es können 3-D-Flüge, Videos oder aber Fotos mit 720P oder 1 Megapixel aufgenommen werden. Nahezu verzögerungsfrei ist die Übertragung.

Die Fernbedienung kann auf den ersten Blick aufgrund der vielen Tasten für Verwirrung sorgen, jedoch hatten die Tester schnell den “Dreh” raus. Zunächst mussten die Tester den geladenen Akku mit dem Quadrocopter verbinden und mit der Fernbedienung koppeln. Nachdem der Quadrocopter mit dem Flugakku verbunden, der Steuerhebel nach unten, nach oben und wieder nach unten bewegt wurde, kann das Fluggerät mit der Steuerknüppelbewegung nach oben gestartet werden.

Die Trimmung erfolgte bei allen Testern über den Schiebeschalter auf der Fernbedienung. Mithilfe der Rückflugautomatik war den Testern auf Knopfdruck der Rückflug der Drohne möglich und nur die Flughöhe musste kontrolliert werden. Während des Fluges sind 360° Drehbewegungen möglich und dies wird mit einem Piepton signalisiert.

Dabei unterstützt die stabilisierende Fluglagenkontrolle, sodass der Quadrocopter gerade und ruhig in der Luft zu halten war. In der Testreihe konnte die Flugdauer ca. 15 Minuten betragen, abhängig von der Geschwindigkeit und Außentemperatur. Besonderes Feature des Quadrocopters sind die kleinen Käfige zum Schutz der Rotoren, welche vor dem ersten Flug montiert werden können. Entfällt die Montage der Schutzkäfige, beeinflusste dies jedoch die Flugfähigkeit nicht.

Fazit

Mit der Gesamtnote von 1,3 belegt dieser Quadrocopter Hawkeye-III Platz Nummer 3 der Testreihe und wurde mit 5 von Quadrocopter mit Kamera von Hawkeye5 möglichen Sternen beim Komfort und dem Preis-Leistungs-Verhältnis benotet. Bei den Kundenrezensionen schnitt er mit 4,2 von 5 möglichen Sternen ab. In jedem Fall kann der Quadrocopter einwandfreie Videos mit 720P oder Fotos mit einem Megapixel in Echtzeit an das Smartphone senden.

So können Sie Haus sowie Grundstück jederzeit komfortabel überwachen und dem Freizeitspaß mit dieser Drohne frönen. Es besteht zudem eine Kompatibilität mit VR-Brillen und das Fluggerät fliegt stabil in die Lüfte. Das Material, der Kunststoff, ist leicht, aber trotzdem sehr stabil und die Drohne einfach zusammenzubauen. Dank integrierter LED-Beleuchtung sind sogar Flüge in der Nacht möglich.

Der Quadrocopter ist also weniger ein Spielzeug, sondern richtet sich klar an ambitioniertere Nutzer, welche im optimalen Fall Fluggeräte dieser Art ohne anvisierten Totalschaden und für längere Zeit in der Luft halten können.

Quadrocopter jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichs­ergebnis

Fernbedienung
Für Anfänger
Bildqualität
Qualität/Haltbarkeit

Fazit: Der Hawkeye-III Quadcopter sendet einwandfreie Videos mit 720P.

ExpertenTesten.de

5. Platz

2,39 (gut) Quadrocopter
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.212 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...