TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Die Anschlagdynamik eines E Pianos - was ist das?

Die Anschlagsdynamik ist verantwortlich für das Gefühl beim Spielen des E Pianos, denn die soll dem Spiel auf einem „echten Klavier“ gleichen. Ein E-Pianos kommt in der Akustik dem eines Klavieres sehr nah, da die Dynamik des Anschlags davon abhängt, wie der Spieler die Taste anschlägt.

Gute E Pianos schaffen dies schon sehr gut. Der Ton wird also davon bestimmt, wie der Spieler die Tasten anschlägt. Ob der Spieler oder die Spielerin sanft, fest oder gleitend über die Tasten bewegen, jede Bewegung, jedes Streichen und Streifen ergibt einen Ton und bestimmt den Klang.

So erklingen die Töne leise, melodisch oder laut und stark. Der Anschlag macht den großen Pianisten aus, denn er bewirkt das Gefühl, das das Musikstück beim Zuhörer auslöst. Immer entscheidet der Anschlag über die Wiedergabe eines Stückes mit.

Nicht umsonst sind einige Pianisten so beliebt und weltweit berühmt geworden, es ist vor allem ihr Anschlag, der sie von anderen Meistern unterscheidet. Das wissen die Musiker und ihre Zuhörer und Fans.

Klavier + Keyboard Noten-Aufkleber

Pianisten, wie Lang Lang, Murray Perahia oder Hélène Grimaud, um nur einige wenige zu nennen, wurden durch ihr Spiel, ihre Einspielung von Werken berühmter Komponisten, die technisch sehr schwer zu spielen sind sowie den Ausdruck, den sie in ihr Spiel legen, bekannt und beliebt.

Yamaha YDP-S52B Digital Piano schwarzJeder Spieler intoniert ein Stück oder ein Lied anders, sei es durch sein schnelles und lebendiges Spiel oder dadurch, dass er durch das Erzeugen von langsamen, drückenden Klängen eine andere Melodie erreicht.

Das Ergebnis ist das abwechslungsreiche Musikstück. Denn jeder Mensch, der ein Instrument spielt, spielt auf seine Art, das macht die Musik so verschieden und abwechslungsreich.

E Pianos ahmen die klassische Variante durch die sogenannte Anschlagsdynamik nach. Die komplexe Mechanik eins Klaviers entfällt, daher sind E Pianos auch kleiner und leichter.

Jedes E-Piano will den Spielern das Gefühl vermitteln, sie würden auf einem echten Klavier spielen. Deshalb ist ein E Piano die elektronische Variante eines Klaviers.

Neben dem Anschlag sind die Pedale wichtig für den Klang eines E-Pianos. Pedale dämpfen und heben und verschieben die Mechanik, dadurch verändern sie die Töne des Spiels. Die Pedale erlauben es der Spielerin oder dem Spieler Einfluss auf die Gestaltung der Musik und den Klang zu nehmen.

Die Pedale werden in das Soft-Pedal, das Sostenuto-Pedal und in das Sustain-Pedal unterschieden. Jedes Pedal übernimmt eine andere Aufgabe. Gern genutzt wird das Soft-Pedal von den Spielern, da es die Tonlautstärke vermindert und dem Klang Weichheit gibt.

Während das rechte Pedal, das Sostenuto-Pedal Töne ausklingen lässt. Mit dem Sustain-Pedal werden die Töne bestimmter Bässe zum Ausklingen gebracht. Man sieht, nur das Zusammenspiel aller Funktonen eines E Pianos schafft letztendlich die Musik, vorausgesetzt der Spieler besitzt bestimmte Fertigkeiten und die Liebe zur Musik.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.360 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...