Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Staubsauger-mit-Beutel-test
Zurück zur Staubsauger mit Beutel-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Die Geschichte des Staubsaugers

retro-staubsaugerFür die Erfindung des Staubsaugers gibt es zwei unterschiedliche Daten und Orte. Zum einen wird die Erfindung Daniel Hess aus Iowa im Jahre 1860 und zum anderen dem Erfinder Ives W. McGaffey aus Chicago im Jahr 1876 zugeschrieben. Das erste US-Patent wurde jedoch im September 1876 an Melville Bissell vergeben.

Der erste Staubsauger hieß Carpet Sweeper und war ein Urgestein, welches von Anna und Melville Bissel an einem Pferdewagen montiert wurde und über einen Schlauch das Haus gereinigt werden musste. Dazu wurde per Hand eine Luftpumpe betrieben. Bereits 1901 wurden jedoch in den Zügen die Sitze vom Schmutz und Staub befreit.

Die dazu genutzten Geräte waren jedoch recht unhandlich, sodass sich Hubert Cecil Booth überlegte, ein handliches Gerät zu erfinden. Der von ihm erfundene Prototyp, welcher den Schmutz einsaugte, wurde in Großbritannien zum Patent angemeldet, hatte jedoch keinen Erfolg in der Vermarktung.

Der Hausmeister James Murray Spangler aus Ohio erfand 1906 einen Ventilator, der mit Kissen und Kasten ausgestattet war. Dieses Gerät arbeitet mit einem Sog, welcher den Schmutz mit einer rotierenden Bürste löste. 1908 wurde dies patentiert und an die Hoover Harness and Leather Goods Factory verkauft, sodass ein Hoover der erste Staubsauger war, der in Serie ging.

Noch heute zählt Hoover zu den führendsten Herstellern in diesem Bereich, was in Großbritannien zu dem Synonym Hoover für Staubsauger führte. Der Begriff „Doing the hoovering“ ist das Synonym für das Staubsaugen. Erst 1912 gelang der erste Staubsauger Lux I durch Axel Wenner-Gren auf den deutschen Markt.

Von da an und bis zum 2. Weltkrieg waren Staubsauger der oberen Klasse vorbehalten. Die Luxusgeräte waren ein Zentralgerät mit einem Rohrleitungssystem, welches durch das ganz Haus führte. An dieses System wurden die Handgeräte angeschlossen und so die einzelnen Zimmer mit einer Schlauchleitung gesäubert.

Berlin hatte Vacuum-Reiniger als Fahrzeuge. Dies waren brummende Kästen auf Rädern, welche mit langen Schläuchen versehen waren. Diese führten in die Fenster des Hauses und so konnten Möbel und Teppiche abgesaugt werden.

Transportable Geräte entstanden in den 50er und 60er Jahren und wurden mit der Massenproduktion auch erschwinglich. Mit dieser Produktion im großen Stil wurden auch Teppichböden als Bodenbelag vermehrt angeboten.

Diese handlichen Geräte waren vornehmlich für Geschäftsräume und den privaten Haushalt gedacht. Sie waren immer noch ziemlich teuer, wurden jedoch mit immer neuen Erfindungen ergänzt.

So kam in den 80er Jahren der erste leichte Handstaubsauger heraus, der jedoch nicht besonders saugstark war und mit einer starren Ansaugöffnung in Schlitzform ausgestattet war. Diese Ansaugöffnung eignete sich nicht für schwer zugängliche Ecken in den Wohnungen. Diese Sauger waren aufgrund der zwei Nachteile nicht sehr beliebt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.045 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...