TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Sitzkissen-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Die geschichtliche Entwicklung der Sitzkissen

Sitzkissen sind ein noch recht modernes „Möbelstück“, das sich dank bunter Möbelstoffe sowie kreativen Materialien und neuen Varianten (z. B. dem Sitzpouf) noch lange Zeit großer Beliebtheit erfreuen wird. Sitzkissen gelten in der heutigen Zeit als Sitzmöbel für junge Menschen, was auch in der Geschichte des Sitzkissens und der Sitzsäcke begründet ist.Orthop%C3%A4disches Viscoelastisches Gelschaum Sitzkissen Druckentlastungskissen F%C3%BCr BandscheibenR%C3%BCckenStei%C3%9Fbein Stuhl

In früheren Zeiten galten Sitzkissen als das Möbelstück, was in vielen Familien neben selbst gezimmerten Holzstühlen als Sitzmöbel verwendet wurde. Sie konnten sich nicht mehr leisten und ein alter Jute- oder Stoffsack, der mit Heu oder Stoff befüllt wurde, war immer im Haus zu finden.

Einen wahren „Siegeszug“ konnte das Sitzkissen im Jahr 1968 starten. Die ersten Modelle der so genannten „Bean Bags“, die ihren Namen ihrer Form verdanken, waren vor allem bei jungen Menschen sehr begehrt. Die unförmig anmutenden Säcke fanden die Eltern nicht unbedingt schön, doch zum Lebensgefühl der Jugend passten sie gut.

Das Sitzkissen inzwischen einen regelrechten Kultstatus genießen, war eigentlich Zufall. Es waren drei Italiener, die das Sitzkissen kreierten. Eigentlich sollte ein Möbelstück entworfen werden, dass aufgrund von Qualität und Eigenschaften so bequem war, dass es sich an den Körper anschmiegen konnte. Sie arbeiteten lange an der Idee, denn gerade das Innenleben war nicht so einfach zu gestalten. Mit den verschiedensten Materialien, von denen keines den hohen Ansprüchen Stand hielt, versuchten sie die Sitzkissen zu füllen.

Bald kam ihnen jedoch der Gedanke, kleine Styroporkügelchen zu verwenden – das optimale Material zum Befüllen der Sitzkissen war gefunden.
Damit wurden die Sitzkissen sehr leicht für den Transport, zudem sind Styroporkügelchen in der Produktion günstig. Doch das Wichtigste: Sie sind flexibel und anpassungsfähig – so, wie das von den Erfindern entwickelte Sitzkissen auch sein sollte.

Zwar waren alle drei der Erfinder von ihrer Idee begeistert, jedoch glaubten sich nicht an einen großen Erfolg des von ihnen genannten „Sacco“. Aufgrund der Unkonventionalität konnte das Sitzkissen allerdings Aufsehen erwecken, so dass ein Unternehmen aus den USA darauf aufmerksam wurde und 12.000 der Kissen orderte und auch ziemlich schnell verkaufte.

In den 80er und auch 90er Jahren wurde es um den Sitzsack zwar etwas ruhig, doch inzwischen ist er wieder sehr beliebt. Ihn gibt es in den verschiedensten Farben, Mustern und Formen – natürlich bleibt das Original selbst unschlagbar.Homescapes Extrahohes Sitzkissen Orthop%C3%A4disch Mit B%C3%A4ndern Sitzerh%C3%B6hung Aufstehhilfe Ca. 40 X 40 X 10 Cm Bezug Aus Baumwolle 100

Sitzkissen haben in bestimmten Kulturen den Status des bei uns anzutreffenden Stuhls. Dort sind sie in jedem Wohnzimmer als standardisiertes Sitzmöbel anzutreffen. Das ist vor allem in muslimischen und auch afrikanischen Ländern der Fall, in denen die bis heute vorherrschenden großen Familien Sitzkissen regulär auch während der Mahlzeiten als Sitzmöbel einsetzen. Dabei werden auf dem ganzen Boden Sitzkissen verteilt, der Topf steht in der Mitte und die Familie versammelt sich um diesen herum, um zu essen. Natürlich lässt sich so auch die Nutzung eines Tisches sparen. Auch in vielen Naturvölkern, die nicht zu diesen Kulturkreisen gehören, wird auf diese Weise gelebt und gegessen – als Zeichen für Armut oder die Jugend werden Sitzkissen hier nicht angesehen.

Noch vor wenigen Jahrzehnten wurden Sitzkissen nicht auf diese Weise genutzt, wie es jetzt der Fall ist. Sie sorgen für eine unkonventionelle Einrichtung und helfen dabei, die eigenen vier Wände persönlicher zu gestalten.

Dabei sind sie längst nicht mehr nur als Möbel im Jugendzimmer zu betrachten, denn ein schicker Sitz-Pouf oder auch ein Sitzkissen im modernen Design finden sich immer mehr auch in vielen Wohnzimmern von Erwachsenen.

Die klassischen Sitzkissen werden in der Regel als Auflagen auf Stühlen genutzt, Sitzsäcke sowie Sitzpoufs sind Sonderformen, welche auch oft als Sitzkissen angeboten werden.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.210 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...