Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Staubsauger-mit-Beutel-test
Zurück zur Staubsauger mit Beutel-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Die neue EU-Verordnung

Achten Sie beim Kauf eines Kühlschrankes auf die Energieeffizienzklassen.Für den Verkauf von Staubsaugern gilt seit September 2014 eine neue EU-Verordnung. In dieser Verordnung wird der Verkauf bestimmter Geräte verboten.

Dies sind zumeist Geräte mit überhöhter Wattzahl, welche wahre „Stromfresser“ wären.

Ziel dieser neuen Verordnung ist Langlebigkeit sowie leistungsfähige Energieeffizienz. Für den Stromverbrauch gibt es demnach gleich zwei neue Grenzwerte:

  • die maximale Nennleistung muss unter 1.600 Watt liegen (seit September 2014) und ab September 2017 sogar unter 900 Watt
  • ein maximaler Jahresverbrauch muss bei durchschnittlicher Nutzung auf 62 Kilowattstunden begrenzt sein (seit September 2014) und ab September 2017 sogar nur noch 43 Kilowattstunden.

Jedoch sind nicht alle Staubsaugertypen von dieser Verordnung betroffen. Akkubetriebene Staubsauger, Nasssauger, Industriestaubsauger, Bohnermaschinen, und Saugroboter sind von der Verordnung ausgenommen.

Sind die Geräte bereits im Haushalt vorhanden oder stehen sie bei den Händlern schon länger zum Verkauf, dann bedeutet dies ebenfalls, dass sie von der Verordnung ausgenommen sind.

Neuerungen ab September 2014:

  • Stromverbrauch jährlich weniger als 62 kWh im Durchschnittshaushalt
  • Nennleistungsaufnahme unter 1.600 Watt
  • Staubaufnahme Teppiche mindestens 70 Prozent
  • Staubaufnahme Hartböden mindesten 95 Prozent.

Neuerungen ab September 2017:

  • Stromverbrauch jährlich unter 43 kWh im Durchschnittshaushalt10-1-Dirt-Devil-Rebel-DD7070-3-Bodenstaubsauger-mit-Beutel-EEK-B
  • Nennleistungsaufnahme unter 900 Watt
  • maximale Durchschnittslautstärke 80 Dezibel
  • Staubemission unter 1 Prozent
  • Staubaufnahme auf Teppich mindestens 75 Prozent
  • Staubaufnahme auf Hartböden mindestens 98 Prozent
  • Motor-Lebensdauer von mehr als 500 Stunden
  • Haltbarkeit des Schlauchs von mindestens 40.000 Schwenkungen mit Belastung.

Somit werden Hersteller angehalten, die Geräte so aerodynamisch wie möglich zu produzieren und ein harmonisches Zusammenspiel vom Motor, dem Gebläse, der Düsen und Bürsten, der Filteranlage sowie den Beuteln herzustellen.

Mit den neu entwickelten Reinigungsgeräten soll mit weniger Leistung, also auch weniger Stromverbrauch, die Reinigungswirkung verstärkt werden. Forscher haben Hochrechnungen angestellt und gehen davon aus, dass durch diese und noch folgende EU-Verordnungen bis im Jahr 2020 so viel Strom eingespart wird, wie von vier Atomkraftwerken produziert werden kann.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.044 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...