TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Pfeffermühle-Vergleichstabelle

WMF Cromargan im Test 2020

Aktualisiert am:

Hochwertige Modelle, wie die „WMF Pfeffermühle Cromargan Edelstahl“, bieten eine sehr einfache Handhabung, ein langlebiges Material und feinste Mahlergebnisse. Auch wenn die Anschaffung etwas teurer ist, lohnt sie, da bei diesem Modell kein Stahlmahlwerk verwendet wird, sondern ein härteres aus Keramik. Die gewährleisteten 10 Jahre Garantie bestätigen das Vertrauen des Herstellers in sein Produkt. Dazu können mit der Mühle verschiedene Gewürze gemahlen und verwendet werden.

Die WMF Pfeffermühle Cromargan Edelstahl rostfrei 18/10 im Vergleich
ExpertenTesten.de 2. Platz 1,26 (sehr gut) Pfeffermühle

Funktionsübersicht

  • Typ : Manuell
  • Gewicht : 381 g
  • Abmessungen : Höhe=18cm
  • Material : Edelstahl
  • Farbe : silber
  • Durchsichtig : [Ja]
  • Mahlgrad verstellbar : [Ja]
  • Modernes Design : [Ja]
  • Modernes Design : [Ja]
Aktuelles Angebot ab ca. 50 € Exakten Preis auf Amazon prüfen!

Vorteile

  • 10 Jahre Garantie
  • Keramik ist lebensmittelneutral und abriebfrei
  • Mit original Keramikmahlwerk
  • Durchsichtig
  • Mahlgrad verstellbar

Nachteile

  • hoher Preis
  • Qualität könnte besser sein

Daten & Fakten

Lieferzeit und Verpackungsmaterial

Die Lieferung erfolgte pünktlich im vom Hersteller angegebenen Zeitraum. Die Pfeffermühle war stoßfest und neuwertig verpackt, gut eingeschweißt und gepolstert und hatte keine Mängel, Kratzer oder sonstige Beschädigungen. Der Hersteller versendete die Mühle nicht komplett zusammengebaut, sondern in Einzelteilen, die dann nach mitgelieferter Anleitung zusammengebaut werden konnten. Nach dem Zusammenbau konnte die Pfeffermühle aufgestellt und über Kopf benutzt werden.

Angaben zum Hersteller

Die WMF Pfeffermühle Cromargan Edelstahl rostfrei für Sie getestet.Das Unternehmen „WMF“ hat ein einzigartiges und stabiles Material erfunden, mit dem alle Geräte, Produkte und Artikel vermarktet werden. Es nennt sich Cromargan, schmückt Pfannen, Töpfe, hochwertiges Designbesteck und eben auch zu Teilen die Qualitätspfeffermühle. „WMF“ wurde als Metallwarenfabrik 1853 gegründet und hat sich dann vergrößert und spezialisiert.

Neben Küchenartikeln gibt es auch Elektrogeräte für Haushalt und Gastronomie. Der Sitz und die Produktionsstätten der Firma sind in Geislingen/Steige, wobei „WMF“ verschiedene Marken anbietet, darunter auch „Silit“ oder „Kaiser“. Die Filialen sind in über 40 Standorten weltweit vertreten.

Design, Farbe, Maße und Gewicht

Das Verschmelzen verschiedener Materialien erwies sich auch optisch als Hingucker. Die Pfeffermühle sah im Design ansprechend, modern und elegant aus, hatte eine mattglänzende Fläche mit transparentem Gehäusekörper, durch den jederzeit die Menge der Pfefferkörner kontrolliert werden konnte. Die Mühle war 18 Zentimeter hoch und war zylinderförmig geformt. Die Farbe war silbern und die Mühle für das Mahlen verschiedener Gewürze geeignet. Dadurch entfalteten sich ausgezeichnete Aromastoffe, die sich durch einen Aromaschutzdeckel kaum verflüchtigten. Die Mühle wog 381 Gramm, war handlich und etwas robuster.

Aufbau, Verarbeitung und Material

Das Mahlwerk war aus Keramik, während die Mühle oben und unten aus Edelstahl und Cromargan, in der Mitte aus durchsichtigem Acryl bestand. In der Mitte der Pfeffermühle saß ein Schraubverschluss, der einfach geöffnet werden konnte und eine sehr große Füllöffnung bot. Das Nachfüllen der Mühle gelang im Test etwas einfacher als bei anderen Modellen. Die Verarbeitung und Haptik waren ausgezeichnet.

Mahlwerk, Mahlgrad und andere Eigenschaften


Das hochwertige Keramikmahlwerk war etwas stabiler als ein ebenso gutes Mahlwerk aus Stahl. Bei der „WMF Pfeffermühle“ sorgte ein Keramikmahlstein für die Zerkleinerung der Gewürze, war optimal geformt und verschließfrei. Das erlaubte eine Verwendung vieler Gewürze von weicherer und harter Struktur.

Der Mahlgrad konnte stufenlos verstellt werden und von „sehr grob“ bis „extra fein“ eingestellt werden. Eine leichte Drehung sorgte für ein gleichmäßiges und ordentliches Ergebnis mit guter Körnung. Dadurch wurde die Verwendung der Gewürze sparsamer. Die Veränderung des Mahlgrads konnte über eine Skala mit Punkten verfolgt werden. Die großen Punkte standen für den groben Grad, die kleinen für den feinen Grad.

Mögliche Gewürze zum Einfüllen

Die „WMF Pfeffermühle“ war vielseitig verwendbar, da die hochwertigen Keramikmahlsteine so gut wie alles mahlen konnten. Daher konnten u. a. auch Knoblauch, Chili, Koriander, Salz, verschiedene Pfefferkörner und Kräuter eingefüllt werden, wobei einige vorgeschnitten werden mussten. Sicherlich bestand ein minimaler Unterschied darin, ob es sich um frische oder stark ölhaltige Gewürze handelte. Im Vergleich zu anderen Modellen schaffte das Mahlwerk aber auch solche Voraussetzungen, wenn die Kräuter entsprechend vorgeschnitten und vorbereitet waren. Besser waren trockene und grobe Gewürze. Bei diesem Modell konnte selbst Muskat zerkleinert und feingemahlen werden.

Fein und grob gemahlene Gewürze – die Pfeffermühle in der Nutzung und Anwendung

Zusammenbau und Bedienung

Auf das durchsichtige Gehäuse wurde der Aromadeckel gesetzt, der luftdicht versiegelt war und dafür sorgte, dass der Inhalt aromatisch blieb, gleichzeitig Feuchtigkeit oder Dampf nicht in das Innere eindringen konnte. Der Deckel sorgte für eine bessere Dosierung, hielt verschlussdicht und gewährleistete eine längere Aufbewahrung des verwendeten Gewürzes.

Das Gehäuse wurde mit einem Edelstahluntergrund verbunden, das Mahlwerk befand sich oben. So konnte die Mühle für eine Verwendung gedreht werden und verhinderte damit das Austreten kleinerer Partikel.

Handhabung, Feineinstellungen und Mahleigenschaften

Die WMF Pfeffermühle Cromargan Edelstahl rostfrei im Online Vergleich.Um die Pfeffermühle zu füllen, wurde das Oberteil abgeschraubt und das dazugehörige Aromaschutzsiegel entfernt. Die Füllöffnung war schön groß, so dass das Einfüllen einfach war, die Handhabung sehr unkompliziert.

Die Mahlstärke wurde durch das Drehen des Einstellrades in der Mitte bestimmt und verfeinert. Der Vorgang war stufenlos möglich und konnte über eine kleine Skala verfolgt und kontrolliert werden.

Die Mühle war auch für das direkte Würzen geeignet, wofür lediglich der Deckel abgeschraubt werden musste. Gemahlen wurde dann bei geschlossenem Deckel.

Haltbarkeit und Resistenz des Mahlsteins

DAs Mahlwerk mit Keramikstein saß oben in der Mühle und musste bei der Anwendung durch das Drehen des Oberteils gestartet werden. Das ging im Test sehr leicht und ohne Kraftaufwand mit einer schön großen und gleichmäßig gemahlenen Menge. Die verschiedenen Gewürze wurden ausgezeichnet zerkleinert. Die Materialien waren kratzfest und sorgten für eine lange Verwendungsmöglichkeit der Pfeffermühle.

Mahlergebnis und Sauberkeit

Viele Pfeffermühlen haben das Mahlwerk unten und werden auf diesem abgestellt. Eine kleine Menge des eingefüllten Gewürzes tritt dann meistens heraus und hinterlässt auf dem Tisch Spuren. Im Vergleich zu anderen Modellen konnte die „WMF Pfeffermühle“ punkten, da das Mahlwerk oben verbaut war, die Mühle für die Verwendung umgedreht, das Gewürz ausgeschüttet wurde und die Mühle wieder gedreht und abgestellt werden konnte. Dadurch landete nichts auf dem Tisch, sondern nur auf der Speise, wo es auch hingehörte.


Auch das Einfüllen der Gewürze gestaltete sich einfach und durch die große Öffnung völlig problemlos. Sobald sich die Mühle geleert hatte, wurde sie nachgefüllt. Der transparente Acrylkörper gestattete den Blick hinein. Die stufenlose Veränderung des Mahlgrads brachte beste Ergebnisse beim Würzen mit kleineren und größeren Mengen.

Hygiene und Reinigung

Die Pfeffer- und Gewürzmühle war gut konstruiert und damit in der Nutzung sehr hygienisch und aromaversiegelt. Das eingefüllte Gewürz behielt die Aktivstoffe, war damit gesünder, während die Materialien der Mühle geschmacks-und geruchsneutral waren.

Gereinigt werden konnte das Modell mit der Hand und etwas warmem Wasser. Edelstahl und Cromargan waren rostfrei, die Langlebigkeit gewährleistet.

Fazit

Sowohl im formschönen Design als auch in der Funktionalität lässt die „WMF Pfeffermühle“ aus Edelstahl keine Wünsche offen, ist leicht zu handhaben, bietet verschiedene Mahlgrade und die Aromaversiegelung der eingefüllten Gewürze. Die austretende Menge des gemahlenen Gewürz ist gleichmäßig und ordentlich, dazu können mit der Mühle auch andere Gewürze, darunter Salz oder Muskat, gemahlen werden. Etwas anspruchsvoller ist der Preis, für den aber auch die erwartete Qualität geboten wird. Es handelt sich um ein manuell bedienbares Modell mit hochwertigem Keramikmahlstein.

Pfeffermühle jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichs­ergebnis

zum Verschenken
Preis-Leistungsverhältnis
Stil
Qualität/Haltbarkeit

Fazit: Die WMF Pfeffermühle Cromargan Edelstahl rostfrei 18/10

ExpertenTesten.de

2. Platz

1,26 (sehr gut) Pfeffermühle
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.190 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...