Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Laufuhr-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Eine gute Laufuhr sollte über folgende fünf Funktionen verfügen

Viele Menschen machen den Fehler und achten bei einer Laufuhr auf unwichtige Details, wie das Design oder die Farbe. Sehr viel wichtiger sind die Funktionen, denn erst diese sorgen dafür, dass Sie die Laufuhr richtig nutzen können und jene Ihnen einen Nutzen bringt. Deshalb müssen Sie sich die Funktionen genaustens anschauen. Aber auch das ist nicht sonderlich einfach, denn heute gibt es immer mehr Laufuhren, die zahlreiche Funktionen bieten. Ob Sie diese alle benötigen, bleibt dahingestellt. Wir zeigen Ihnen, welche fünf Funktionen bei einer guten Laufuhr auf keinen Fall fehlen dürfen.

Funktion 1: Uhrzeit und Datum

Laufprogramme der Polar M430 Unisex GPS-Laufuhr Damen und Herren im TestEigentlich sollten die Uhrzeit und das Datum Standard bei einer Laufuhr sein, doch das ist nicht der Fall. Einige Hersteller konzentrieren sich ganz darauf, dass Sie mit der Laufuhr Ihre zurückgelegte Strecke oder Herzfrequenz messen können. Dabei ist vor allem die Uhrzeit sehr wichtig, denn sie bestimmt Ihr Training und gilt als wichtiger Indikator. Die Uhrzeit entscheidet darüber, wann Sie mit dem Training beginnen, nach wie vielen Minuten Sie eine Pause einlegen oder wann das Training beendet ist. Aber auch als Motivation kann die Uhr angesehen werden. Beispielsweise möchten Sie die übliche Strecke nun fünf Minuten schneller abschließen.

Die Uhrzeit hilft Ihnen, dass Sie motiviert bleiben und alles im Blick behalten. Aber auch die Datumsanzeige sollten Sie nicht vergessen. Zunächst wissen Sie immer genau, welcher Tag heute ist. Noch praktischer ist, wenn Sie eine Kalenderfunktion erhalten. Somit können Sie Ihr Training durchplanen und wissen ganz genau, wann Sie das nächste Mal Sport machen müssen. Selbst ein Alarm kann bei einigen Uhren eingerichtet werden, damit Sie keine Trainingseinheit mehr verpassen.

Funktion 2: Herzfrequenzmessung

Durch das integrierte GPS im Laufuhr Test wird Tempo, Distanz und Höhe gemessen.Einer der wichtigsten Funktionen der Laufuhr ist die Messung der Herzfrequenz, welcher auch als Puls bezeichnet wird. Es hat viele Gründe, wieso Sie Ihren Puls im Blick behalten sollten. Zunächst aber zur Messung, denn unten an der Innenseite des Armbands sind Sensoren verbaut. Jene messen den Puls direkt am Handgelenk, welcher später über die Uhr wiedergegeben wird. Nun haben Sie Ihre Herzfrequenz im Blick und können Ihr Training dementsprechend anpassen.

Beispielsweise machen Sie etwas langsamer, wenn Ihr Puls zu hoch fällt. Sie legen eine kurze Pause ein, beruhigen den Körper und machen danach weiter. Sollte der Puls aber zu langsam sein, können Sie das Training ein wenig anziehen. Sie beobachten ständig Ihren Puls und führen dementsprechend Übungen durch, welche zu einer gesunden Balance führt. Außerdem sehen Sie sofort, wann sich Ihr Körper an eine bestimmte Trainingseinheit gewöhnt hat. So passiert es nicht, dass Sie weiterhin eine Übung durchführen, diese aber nicht den erhofften Erfolg erbringt.

Sie können die Funktion auch noch ausweiten, wenn Sie sich für einen Brustgurt entscheiden. Immer mehr Laufuhren lassen sich mit einem Brustgurt verbinden, welcher unterhalb der Brust angelegt wird. Da der Gurt direkt über dem Herzen liegt, kann die Messung noch genauer ausgeführt werden. Praktisch ist, dass der Gurt für weitere Funktionen sorgt, wie zum Beispiel die Überwachung Ihres Schlafs.

Funktion 3: Trainingsbereich

Die Laufuhr für Damen ähnelt bei vielen Herstellern einer normalen klassischen Uhr und ist auch leichter im Gewicht als die maskulinen Varianten.Trainingszonen sind beim Laufen sehr wichtig und können Sie perfekt optimieren. Das bedeutet, Sie geben einen bestimmten Entwicklungsbereich an. Sobald Sie diesen verlassen, gibt die Uhr einen Alarm aus. Dadurch können Sie Ihr Training korrigieren und die besten Erfolge erzielen. Der Trainingsbereich ist vor allem dann praktisch, wenn Sie nicht ständig auf die Laufuhr schauen wollen, sondern sich auf Ihr Training konzentrieren möchten. Immerhin müssten Sie ansonsten Ihr Training anhand des Pulses korrigieren und anpassen, was Sie aber nur können, wenn Sie eine Abweichung feststellen.

Durch einen Trainingsbereich gibt Ihnen die Laufuhr automatisch Bescheid, wenn Ihr Training nicht dem richtigen Weg folgt. Praktisch ist, dass Sie bei vielen Uhren mehrere Trainingsbereiche einrichten können. Beispielsweise ein Trainingsbereich fürs Joggen, Schwimmen und Tanzen. Jeder Trainingsbereich ist auf andere Aspekte ausgelegt, sodass Sie jede Sportart zur vollsten Zufriedenheit erfüllen können. Natürlich ist es auch möglich, dass Sie die Funktion ausschalten.

Funktion 4: Kalorienverbrauch

Eine Laufuhr ist speziell für Sportler entwickelt und bietet eine sehr präzise Messung der eigenen Leistung, Kraftanstrengung und Fettverbrennung.Sport ist nicht nur eine wunderbare Möglichkeit, um gesund und fit zu bleiben, sondern auch um Gewicht zu verlieren. Über die Hälfte aller Sportler gehen laufen, damit sie Gewicht verlieren oder den Körper formen. Daher ist eine essenzielle Funktion der Laufuhr die Berechnung des Kalorienverbrauchs. Der Kalorienverbrauch kann auf unterschiedlichen Weisen berechnet werden. In der Regel berechnet die Laufuhr aufgrund von Herzfrequenz, Gewicht, Alter und Größe den Kalorienverbrauch pro Minute oder Stunde. Praktisch ist, dass es kein durchschnittlicher Wert ist, sondern eine genaue Angabe.

Immerhin misst die Laufuhr ständig mit, weshalb sich der Kalorienverbrauch verringern oder erhöhen kann. Beispielsweise, wenn Sie schneller laufen, erhöht sich Ihr Puls und der Kalorienverbrauch nimmt zu. Laufen Sie aber langsam und entspannt, sinken auch die Herzfrequenz und der Kalorienverbrauch. Vorteilhaft ist, dass Sie den Kalorienverbrauch nicht immer direkt an der Uhr ablesen müssen, sondern der Kalorienverbrauch wird gespeichert und kann später ausgewertet werden. Sie wissen genau, wo Ihre Defizite liegen und können diese anschließend korrigieren.

Funktion 5: GPS

Sicherlich ist GPS kein Muss, kann Ihnen den Umgang mit der Uhr aber deutlich erleichtern. Ein kleiner GPS-Sender ist in die Laufuhr integriert und wird über die Satelliten navigiert. Der größte Vorteil von GPS ist, dass Sie die zurückgelegte Strecke genau analysieren können.

Sie wissen nicht nur, wo Sie langgelaufen sind, sondern Sie können auch die Streckenlänge oder Höhenunterschiede feststellen. Das ist sehr praktisch, wenn Sie Ihr Training perfektionieren möchten.

Aber GPS ist auch in Notsituationen eine große Hilfe. Beispielsweise sind Sie mitten im Wald unterwegs und es kommt zu einem Unfall. Anhand des GPS-Senders können Notfallkräfte Sie leichter lokalisieren und retten. Auch im Ausland ist das sehr praktisch. Einige GPS-Uhren bieten zusätzlich den Vorteil, dass Sie die Strecke vorher über ein Smartphone oder PC planen können. Per Mini-Map folgen Sie der Strecke und verlaufen sich auf keinen Fall. Auch das ist im Ausland vorteilhaft.

Weitere Funktionen, die nicht unbedingt sein müssen

Natürlich gibt es noch sehr viel mehr Funktionen, die Laufuhren beinhalten können, aber nicht ein absolutes Polar M400 GPS-Laufuhr inkl. Brustgurt im Lieferumfang im TestMuss sein müssen. Sie können individuell nach Ihrer Situation entscheiden, ob die Funktion sinnvoll ist oder nicht. Beispielsweise verfügen die meisten Laufuhren über eine Stoppuhr-Funktion, wodurch Sie Sporteinheit perfekt abmessen können. Immer mehr Uhren arbeiten aber auch mit Trainings- oder Erholungsempfehlungen. Sie sagen Ihnen, wie Sie das Training verbessern können oder sich entspannen.

Diese Funktion kann sinnvoll sein, kann aber auch mit einer ausreichenden Eigeninformation abgedeckt werden. Zudem ist ein Aktivitäts-Tracker praktisch, der genau Ihre Aktivitäten überwacht und auswerten. Ebenso gibt es Bewegungssensoren, Schlaf-Tracking, ein Kompass, Geschwindigkeit oder den Fitnesszustand überwachen. Ein wahrer Trend in den letzten Jahren ist, dass Laufuhren immer mehr wie Smart Watches werden. Das bedeutet, sie kommen nicht nur zum Training zum Einsatz, sondern können auch eine Smart Watch ersetzen.

Beispielsweise können Sie Anrufe über die Uhr tätigen, Musik hören oder Nachrichten schreiben. Diese Funktion ist zwar praktisch, kann aber auch viele Nachteile mitbringen.
Besonders dann, wenn Sie zu sehr von der Laufuhr abgelenkt werden. Schnell verringert sich Ihr Trainingserfolg, was sehr ärgerlich ist. Deshalb lieber auf einige Funktionen verzichten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.080 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...