Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Stichsaegen-test
Zurück zur Stichsäge-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Fakten und mehr rund um die Stichsäge

Was haben eine Stichsäge und eine Nähmaschine gemeinsam?

Auf den ersten Blick offen gestanden nur sehr wenig.

Wirft man aber einen Blick auf die geschichtlichen Hintergründe dieses Werkzeugs, so wird rasch klar, dass beide Geräte sehr wohl auf einen Nenner zu bringen sind. Erst vor kurzem wurde die Stichsäge 65 Jahre alt.

Ihr Erfinder, Albert Kaufmann, entwickelte seinerzeit eine Säge, die mit Blick auf Schnelligkeit und Effizienz einem ganz besonderen Haushaltsgerät ähnlich sein sollte: In diesem Zusammenhang ist von der Nähmaschine seiner Frau die Rede. Dieses schnelle Auf und Ab der sägezahnähnlichen Nadel dieses Gerätes war es, das Kaufmann von Anfang an fasziniert hatte. Und so war es für ihn quasi ein Kinderspiel, dieses Prinzip auch auf eine Säge zu transferieren.

Im Jahr 1947 war es dann soweit: die erste Stichsägen-Generation ging in Serie.

Die Scintilla AG war das erste Unternehmen, das mit dieser Innovation arbeitete. Heute ist der Konzern Teil der Bosch-Gruppe.
Das Prinzip der Stichsäge ist ganz einfach:

Ohne zuvor ein Loch bohren zu müssen, wird mittels nach vorn gekipptem Sägeteils ein Schnitt direkt von der Materialoberfläche aus in den Werkstoff getan. Wissenswert ist, dass ein solcher so genannter Tauchschnitt stets auch ein gewisses Verletzungsrisiko in sich birgt und nicht zuletzt auch mit Qualitätseinbußen beim jeweils zu bearbeitenden Material mit sich bringen kann.

Safety first! Verletzungsrisiko beim Arbeiten mit der Stichsäge.
Bei der Bearbeitung des Werkstoffes mit der Stichsäge kann es zu Qualitätseinbußen kommen

Eine Säge, die „fast“ alles kann

Eine Stichsäge ist heute ein echter „Alleskönner“. So lassen sich damit zum Beispiel unterschiedlichste Materialien bearbeiten, wie zum Beispiel Holz, Paneele, laminierte Platten, Trockenbauplatten, PVC, Metall, Alu und so weiter. Es gibt verschiedenen Arten der Stischsäge. Sicherlich kommt es in diesem Zusammenhang auf das individuelle Leistungs- und Funktionsportfolio der Stichsäge an. Und auch die Beschaffenheit des einzelnen Sägeblattes spielt dabei eine wesentliche Rolle. Allerdings ist die Bandbreite mit Blick auf Leistung, Präzision und Zuverlässigkeit in der Tat beeindruckend.

Präzision wird großgeschrieben

In Anbetracht der Tatsache, dass das Sägeblatt ungemein schmal ist, ist es buchstäblich ein Kinderspiel, dies sogar in schmalen Kurven zu führen oder bei Bedarf auch filigrane Muster oder geschwungene Linien aus dem jeweils zu bearbeitenden Werkstoff auszuschneiden.

Im Allgemeinen werden zwei Stichsägenarten unterschieden:

Die so genannte Hubstichsäge und die Pendelstichsäge, wobei Letztere mittlerweile zu den am häufigsten verwendeten Stichsägenarten gehört.

Bei der Hubstichsäge, einem echten „Klassiker“ bewegt sich das Sägeblatt auf und ab, und zwar auf Wunsch auch in einer sehr hohen Geschwindigkeit.

Bei der Pendelstichsäge pendelt das Sägeblatt auch vorwärts und rückwärts. Auf diese Weise ist es einfacher, die Sägespäne besser auszuwerfen und nicht zuletzt auch eine besonders präzise Arbeitsweise zu ermöglichen.

 

Ganz gleich, ob Bosch, AEG, Hitachi, Einhell oder Feintool: Bei all diesen Namen handelt es sich um renommierte Hersteller innovativer Stichsägen, deren Produkte sich durch unterschiedliche Features auszeichnen.

Die Preisspanne von Stichsägen kann im unteren Segment zwischen 20 und 40 Euro betragen, wohingegen eine universell einsetzbare Stichsäge meist mit einem Kostenaufwand von 150 bis 300 Euro zu Buche schlagen kann.

 

Besonders hochwertige Geräte hingegen können durchaus auch zwischen 350 und 500 Euro kosten, wobei hier vor einer letztlichen Kaufentscheidung zu überlegen ist, ob die zusätzlichen Funktionen tatsächlich für den „Hausgebrauch“ erforderlich sind, oder nicht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.011 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...