TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Fernglas-Vergleichstabelle

AccuBuddy ab-bi-black im Test 2020

Aktualisiert am:

Beim Besteigen eines Berges oder bei einem Spaziergang am Meer ist die Sicht über große Weiten außergewöhnlich und atemberaubend. Die Natur zeigt sich in voller Pracht und hat eine beruhigende Wirkung auf Körper und Geist. Um den Ausblick noch intensiver zu genießen, können weiter entfernte Ziele durch ein Fernglas herangeholt werden.

AccuBuddy Mini Binocular im Vergleich
ExpertenTesten.de 12. Platz 2,43 (gut) Fernglas

Funktionsübersicht

  • Produktabmessungen : 7,3 x 11,3 x 4,2
  • Gewicht : 231
  • Zoom : 12-fache Vergrößerung
  • Objektivdurchmesser : 26
  • Ocular Durchmesser : kA
  • Sehfeld : kA
  • Garantie : 1
  • Wasserdicht : [Ja]
  • Tasche : [Ja]
Aktuelles Angebot ab ca. 20 € Exakten Preis auf Amazon prüfen!

Vorteile

  • rutschfest
  • mit Dioptrienausgleich
  • kompakt und handlich
  • geeignet für Brillenträger
  • bequemes Softtouch-Gehäuse

Nachteile

  • verschwommener Blíck
  • dürftige Materialverarbeitung

Dafür ist ein hochwertiges Modell notwendig, das über gute Prismen, eine starke Vergrößerung und ein breites Objektiv verfügt. Das „AccuBuddy Fernglas“ liefert trotz der sehr kleinen und kompakten Bauweise im Taschenformat beste Schärfeeinstellungen und sorgt mit der hochwertigen grünen Beschichtung der Linsen für den besseren Lichteinfall. Damit wird es zu einem guten Begleiter bei Wanderungen, auf der Jagd, zur Beobachtung von Tier- und Naturereignissen.

Daten und Fakten

Lieferzeit und Verpackung

AccuBuddy Fernglas - Leichtes Mini Binocular Mit 12-fachDer Versand erfolgte umgehend nach der Bestellung und benötigte 3 Werktage. Das Fernglas war stoßfest und transportsicher verpackt, kam im eingeschweißten Originalkarton, hatte keine Mängel oder Schäden und war beim Herausnehmen zusammengefaltet, so dass es in nur eine Hand passte. Es war wasserdicht, wurde mit Reinigungstuch, Aufbewahrungstasche und Handschlaufe geliefert. Eine kurze Anleitung war im Paket ebenfalls enthalten. Deutlich bemerkbar machte sich ein leicht chemischer Geruch, der mit der Nutzung im Vergleich allerdings dann auch wieder verschwand.

Details und Infos zum Hersteller

„AccuBuddy“ ist ein kleinerer amerikanischer Online-Shop, der seit 2015 von einem Ehepaar betrieben wird, das Produkte für die Bereiche Sport und Outdoor vermarktet, was ausschließlich im Internet geschieht. Vermarktet werden auch bekanntere Marken, darunter „Granrosi“, „Novaato“ oder „Kiloxa“. Besonders die Ferngläser des Anbieters überzeugen durch ein praktisches und innovatives Design zum fairen Preis.

Farbe, Größe und Gewicht

Ein Fernglas sollte immer nach seinem Einsatz und Zweck ausgesucht werden. Wer die Sterne beobachten möchte, benötigte ein großes Präzisionsglas, für Urlaub, Wanderung und Reisen genügte ein kleines und kompaktes Modell wie das „AccuBuddy 12 x 26 Fernglas“. Es gestattete eine detailreiche Nahsicht und holte auch weit entfernte Ziele zuverlässig heran.


Das Gewicht betrug nur 231 Gramm, das Gehäuse war schwarz. Dazu war die handliche Bauform im Vergleich sehr praktisch. Die Maße waren 7,3 x 11,3 x 4,2 Zentimeter. Das Modell gehörte zu den kleinsten Ferngläsern im Vergleich.

Design, Material, Verarbeitung und Haptik

Das sehr leichte und extra kleine Fernglas war hervorragend verarbeitet, wetter- und wasserfest, für Kinder, Erwachsene und Brillenträger geeignet. Es hatte eine angenehme Haptik, war griffig und rutschfest. Das Gehäuse bestand aus Kunststoff, die Linsen waren mehrschichtig vergütet und verhinderten so Lichtreflexionen. Das Design war sehr schick und ausgewogen. Auch die Tragetasche und Schlaufe ergänzten das Sortiment im Vergleich bestens.

Augenabstand, Zoom und Fokus

AccuBuddy Fernglas - Leichtes Mini Binocular

Der Augenabstand war leicht im Vergleich einzustellen und in einem etwas größeren Bereich zwischen 40 und 85 Zentimeter möglich. Ebenso war eine Dioptrienkorrektur über das rechte Okular zwischen minus und plus 3 möglich. Der Vergrößerung erfolgte in 12-facher Form, bei einem Objektivdurchmesser von 26 Millimeter. Dazu hatte das Fernglas eine Weitsichtfunktion mit zentrierter Fokussierung.

Das genügte für scharfe Einstellungen, wobei Schwierigkeiten nur bei Nachtsicht und bewegten Zielen auftraten. Das lag zum Teil auch an den Linsen. Es handelte sich um BaK-7-Prismen, die natürlich nicht so präzise wie BaK-4-Prismen waren.

Weit Entferntes ganz nah – das Fernglas in der Anwendung und Nutzung

Handhabung und Bedienung

Die Bedienung und Handhabung des „AccuBuddy 12×26 Fernglases“ waren im Vergleich komfortabel und einfach. Das praktische Taschenformat mit Klappmechanismus bot ein geringes Gewicht, rutschfeste Griffflächen und ein großes Einstellrad für die Schärfe.


Die Augenmuscheln konnten eingedreht und der Augenabstand verändert werden. Das Fernglas war nicht mit einem Stativ geeignet, hatte auch keinen Stativadapter. Dafür konnte es jederzeit mitgeführt und auch über eine längere Zeit bequem gehalten werden, während die Bildqualität stabil blieb. Es hatte eine robuste Gummierung und einen gefetteten Einstellring.

AccuBuddy Fernglas - Leichtes Mini

Objektiv, Prismen und Lichtstärke

Die Prismen bestanden zwar aus hochwertigem Glas, waren aber in der Qualität deutlich schlechter als bei teureren Markenprodukten. Trotzdem absorbierten sie die Lichtbedingungen günstig, so dass eine klare und detaillierte Nah- und Fernsicht möglich war. Die Linsen reflektierten wenig. Auch formte sich das Bild zu einer einheitlichen Sicht und erfolgte nicht in ungünstigen Doppelbildern.

Abbildungsqualität und Sehweite

Die Schärfeeinstellung war bei dem Modell gut regulierbar, stieß jedoch auch schnell an ihre Grenzen. Es war ein Fernglas für den normalen Gebrauch, das trotzdem durch die mehrschichtige Linse den ungünstigen Sonneneinfall und damit einhergehende Spiegelungen verhinderte. Auch in der Dämmerung war das Modell im Vergleich gar nicht so schlecht, zeigte scharfkantige Objekte, die lediglich etwas Licht benötigten. Am Tag war die Sicht detailgetreu, kontrastreich und farbkräftig.

Ausstattung und Reinigung

Gerade so kleine Linsen, wie sie das „AccuBuddy 12×26 Fernglas“ aufwies, mussten nicht besonders häufig gereinigt werden, sollten aber ab und an von Schmierspuren befreit werden. Diese bildeten sich durch Staub, Schweiß oder Fett, konnten durch das mitgelieferte Reinigungstuch trocken entfernt werden. Bei Ferngläsern empfahl sich im Vergleich grundsätzlich die Devise, dass weniger mehr ist. Die Säuberung mit Wasser oder Reinigungsmittel war nicht notwendig.

Fazit

Für Wanderungen, Reisen, Ausflüge und Konzerte ist das „AccuBuddy 12×26 Fernglas“ im kompakten Miniformat bestens geeignet. Es kann einfach mitgeführt werden, wiegt fast nichts und bietet trotzdem eine scharfe und detailgenaue Sicht mit bester Lichtausleuchtung. Das Design ist sehr schick und gleichzeitig praktisch. Selbst Dunkelheit verändert die Sicht nicht gravierend. Für die Sternbetrachtung eignet sich das Fernglas natürlich weniger. Ebenfalls erlaubt es keine Schärfe auf zu große Entfernung.

Fernglas jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichs­ergebnis

Einfach zu halten
Wasserdicht
Bildqualität
Qualität/Haltbarkeit
Preis-Leistungsverhältnis

Fazit: Für Wanderungen, Reisen, Ausflüge und Konzerte ist das „AccuBuddy 12x26 Fernglas“ im kompakten Miniformat bestens geeignet. Es kann einfach mitgeführt werden, wiegt fast nichts und bietet trotzdem eine scharfe und detailgenaue Sicht mit bester Lichtausleuchtung.

ExpertenTesten.de

12. Platz

2,43 (gut) Fernglas
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.117 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...