Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_CO-Melder-test
Zurück zur CO Melder-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Fire Angel CO-9D im Test 2019

Warnsysteme und entsprechende Geräte dieser Art sind in der Lage, rechtzeitig über Gefahrenquellen in Häusern, Kellern und Garagen zu informieren, diese automatisch wahrzunehmen, aufzuzeichnen und bei Notwendigkeit Alarm zu schlagen. Das betrifft auch die Messung des Kohlenmonoxidgehalts in der Luft, wenn im Raum Heizungen, Öfen, Boiler oder Kamine genutzt werden. Der „Fireangel CO-9D Kohlenmonoxidmelder“ kann dabei helfen, mehr Schutz und Sicherheit in die eigenen vier Wände zu bringen. Das toxische, farb- und geruchslose Gas wird frühzeitig erfasst und kann so nicht in die Atemluft gelangen. Das verhindert eine schleichende Vergiftung und die daraus erfolgenden Erkrankungen.

>> Sicher & günstig für ca. 24 € auf Amazon bestellen!
6. Platz
CO Melder
2,54 (befriedigend)
Aktuelles Angebot
ab ca. 24 €

Listenpreis ca. 24 €
Kundenbewertung
4 von 5 Sternen
bei 139
Bewertungen
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    4 x 12,5 x 7,4
  • Artikelgewicht:

    100
  • Stromversorgung:

    1x Lithium ion Batterie
  • Verwendung:

    Jedes Haushalt
  • Gerätelebensdauer:

    7
  • Alarmstufen:

    50, 100, 300
  • Alarmpegel:

    85
  • Akustische und optische Alarmierung:

    [Ja]
  • LCD-Display:

    [Ja]
  • Betriebstemperatur:

    40
  • Zertifizierung:

    EN 50291:2001
  • Garantie:

    7
Vorteile
  • einfache Installation
  • stabil
  • automatischer Selbstcheck
  • Speicherfunktion
  • gute Qualität

Nachteile

  • komplizierte Anleitung
  • hoher Preis
Zurück zur Vergleichstabelle: CO Melder Test 2019

Daten & Fakten

Lieferzeit und Verpackungsmaterial

Das Gerät war ausschließlich für die Messung von Kohlenmonoxid geeignet, also bei Austritt von diesem aus Kaminen, Gasheizungen oder Öfen. Die Messung von Kohlendioxyd erfolgte nicht. Auch eignete sich das Modell nicht Rauchmelder. Die Bestellung war einfach wie die Kunden berichtet haben, die Lieferung erfolgte nach 3 Werktagen.

Der CO-Melder kam in hochwertiger und fester Verpackung, war zusätzlich im Originalkarton verpackt und wies keine Beschädigungen, Kratzer oder anderweitige Mängel auf. Eine ausführliche Anleitung war dem Lieferumfang beigegeben, ebenso das gesamte Montagematerial samt den Schrauben und Dübeln. Das Gerät erfüllte alle sicherheitstechnischen Standards und war sofort einsatzbereit.

Angaben zum Hersteller

Der Hersteller „FireAngel“ entwickelt und produziert verschiedene Frühwarngeräte, Rauchmelder und CO-Melder auf Basis einer zukunftsweisenden Spitzentechnologie. Dennoch stimmt bei den Produkten auch das Preis-Leistungsverhältnis, so dass die Geräte für den normalen Privathaushalt geeignet und erschwinglich sind.

Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und investierte in zielgerichtete Produkte für die Sicherheit. Auch wird Wert auf die Gestaltung und das Design gelegt.

Alle Co- und Rauchmelder werden in hochmodernen Produktionsstätten gebaut und mit Garantieanspruch vermarktet. Auch umweltunterstützende Weiterentwicklungen werden in die Verarbeitung miteinbezogen.

Gewicht, Farbe, Material und Produktmaße

Das Design des „FireAngel CO-9D Melders“ war modern und in der Oberfläche sehr übersichtlich und weißfarbig. Das Gerät war rechteckig, in den Kanten abgerundet, flach und handlich.

Ein LCD-Display saß neben einer runden und großen Bedientaste, eine zusätzliche LED-Anzeige gab es ebenfalls, die bei Inbetriebnahme rot aufleuchtete. Das Modell wog knapp 100 Gramm, war 12,5 x 4 x 7,4 Zentimeter groß. Das Gehäuse bestand aus hartem Kunststoff.

Stromversorgung, Zertifizierung und Gerätelebensdauer

Etwa 3 Volt genügten wie die Kunden in ihrem Vergleich feststellten bereits, um den CO-Melder am Laufen zu halten. Der Energieverbrauch war entsprechend niedrig und erfolgte durch eine hochwertige und fest integrierte Lithium-Batterie, die eine Garantie- und Lebensdauer von 7 Jahren gewährleistete.

Das Modell war geprüft und nach En 50291-7 zertifiziert. Der Alarm wurde zuverlässig ausgegeben und in Stufen kontrolliert.

Ausstattung, Betriebstemperatur und Display

Fireangel CO-9D Digitaler - Kohlenmonoxidmelder

Gemessen wurde über das beleuchtete LCD-Display die im Raum enthaltene CO-Konzentration, die auch dauerhaft angezeigt wurde.

Dazu besaß das Modell eine Test-Funktion, die über den Test- und Reset-Knopf aktiviert werden konnte. Die Überprüfung der Leistung des Melders war damit jederzeit möglich, während die Werte kontinuierlich angegeben und auch gespeichert wurden.

Das war über die Speicherfunktion möglich. Dazu gab es eine Höchstlevel-Anzeige. Der Temperaturbereich lag zwischen minus 10 und plus 40 Grad Celsius. Der Batteriestand war ebenfalls ablesbar, während das Gerät nach Ablauf eine Warnung ausgab.

Alarmpegel und Alarmstufen

Die Auslösung des Alarms erfolgte in Stufen bei einem Schallpegel von 85 dB. Ausgelöst wurde der Ton bei einer Konzentration von 50 ppm CO nach 60 bis 90 Minuten, bei 100 ppm nach 10 bis 40 Minuten und bei gefährlichen 300 ppm nach 3 Minuten. Der Alarm konnte jederzeit ausgeschaltet werden. Zusätzlich blinkte eine LED-Kontroll-Leuchte.


Bester Preis:
jetzt für nur EUR 24,34 Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

Sicherheit für die ganze Familie – der CO Melder im Einsatz

Montage, Anschluss und Einsatz

Die ausführliche und deutsche Bedienungsanleitung und das mitgelieferte Montagezubehör machten die Installation für die Verbraucher sehr einfach. Der Melder wurde angeschraubt oder aufgestellt, eingeschaltet und arbeitete dann selbstständig. Der Einsatz war für alle Privaträume gedacht, besonders dort, wo offene Brandstätten vorhanden waren. Die Montage sollte etwa 1 bis 3 Meter von der potentiellen Gefahrenquelle entfernt stattfinden, damit die Werte erfasst werden konnten.

Da Kohlenmonoxid leichter als Luft war, stieg es nach oben. Sinnvoll war daher die Anbringung im oberen Bereich bis knapp unter der Decke. CO war auch in der Lage, durch Wände, Beton und Mauern zu gehen. Das Messen der Konzentration betraf daher auch Nebenräume und bot mehr Schutz.

Funktionen, Speicher und Programmierungen

Der CO Melder besaß die Möglichkeit, einen CO-Test durchzuführen und das Gerät so besser auf die Umgebung abzustimmen und die Werte genau überprüfen zu können. Dazu war ein automatischer Selbstcheck integriert, um die Sicherheit zu erhöhen. Sobald das Gerät nicht mehr arbeitete, wurde eine Fehlermeldung ausgegeben.

Der Batteriebetrieb war im Display sichtbar, ebenso die verschiedenen CO-Werte, die gespeichert werden konnten. Die Warnung über eine Erhöhung der CO-Konzentration wurde visuell und akustisch ausgegeben. Der Alarm war sehr laut und deutlich zu vernehmen. Das Gerät musste nicht programmiert, konnte jedoch manuell in einzelnen Funktionen bedient werden.

Handhabung und Bedienung

Von der Installation bis zur Bedienung machte der CO-Melder keinerlei Probleme. Alles ging reibungslos, das Gerät arbeitete automatisch und beständig. Ein Test konnte zudem jederzeit durchgeführt werden, um die Sicherheit vollständig zu gewährleisten. Informiert wurde auch über den Stand der Batterie.

Im Modell war ein zusätzliches Thermometer integriert, das dazu auch einen alltäglichen Nutzen bot. Die Angabe war allerdings nicht besonders genau und schwankte erheblich. Das hatte allerdings keinen Einfluss auf die Funktion und Leistung des CO-Melders.

Zuverlässigkeit, Kalibrierung und Sicherheit

Fireangel CO-9D Digitaler KohlenmonoxidmelderVisuelle Warnungen erfolgten über das CO-Niveau hinaus und wurden auf dem Display angezeigt. Damit war das Modell zuverlässig und entsprach dem Sicherheitsstandard für diese Geräte. Es war für den Notfall gedacht, zeigte die CO-Werte aber auch kontinuierlich über das Display an. Eine Überprüfung der aktuellen CO-Konzentration und Raumluftqualität war damit möglich. Dazu gab es eine Temperaturanzeige durch das im Gerät eingebaute Thermometer.

Fazit

Bei dem „ABUS Kohlenmonoxid-Warnmelder COWM300, 37241“ stimmen die Leistung, die Zuverlässigkeit und der Preis des Geräts. Es ist für die Montage in großen und kleineren Räumen geeignet und erfasst den CO-Wert im Raum kontinuierlich und dauerhaft. Die Daten können gespeichert werden, dazu ist eine vollständige Kontrolle der Funktionalität und des Batteriestands möglich. Das integrierte Thermometer ist eine nette Beigabe, leider nicht allzu präzise. Ansonsten tut das Modell, was es soll, und ist eine klare Kaufempfehlung.

CO Melder jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Verarbeitungsqualität
Benutzerfreundlichkeit
Komfort
ExpertenTesten

6. Platz

2,54 (befriedigend) CO Melder

Fazit: Bei dem „ABUS Kohlenmonoxid-Warnmelder COWM300, 37241“ stimmen die Leistung, die Zuverlässigkeit und der Preis des Geräts.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.416 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...