Schlafapnoe – Ursachen, Behandlung und Folgen

behandlung schlafapnoe 300x300 - Schlafapnoe - Ursachen, Behandlung und FolgenDie Schlafapnoe ist durch einen vorübergehenden Atemstillstand während des Schlafs gekennzeichnet, der meist auf eine vollständige oder teilweise Obstruktion der oberen Atemwege zurückzuführen ist. Die Situation wird pathologisch, sobald die Atempause länger als zehn Sekunden dauert und sich der Vorgang mehrmals in der Nacht wiederholt (mehr als zehnmal pro Stunde). Diese Schlafstörung betrifft hauptsächlich Männer in den Dreißigern und älter. Es wird angenommen, dass etwa 5 bis 10 % der Bevölkerung davon betroffen sind.

Ursachen der Schlafapnoe

hauptformen schlafapnoe - Schlafapnoe - Ursachen, Behandlung und FolgenSchlafapnoe tritt in zwei Hauptformen auf. Die Wichtigste ist die sogenannte obstruktive Apnoe, die meist bei übergewichtigen Menschen oder Menschen mit einer Stoffwechselstörung auftritt. Sie kommt vor, wenn die oberen Atemwege (Zunge, Nase, Rachen, Kehlkopf) den Durchgang von Luft verhindern, was durch eine lokale Hypertrophie oder Erschlaffung der Atemwege ermöglicht wird. Wenn die Apnoe partiell ist, wird sie als Hypopnoe bezeichnet. Schlafapnoe ist mit Schnarchen verbunden.

Obwohl seltener, gibt es eine andere, neurologische Form, die aus einer Anomalie in der Steuerung der Atmung durch das Nervensystem resultiert. Dies wird als zentrales Schlafapnoe-Syndrom bezeichnet.

Folgen der Schlafapnoe

folgen schlafapnoe - Schlafapnoe - Ursachen, Behandlung und FolgenBei der Schlafapnoe wird der Patient kurzzeitig wach, was den Schlaf verändert. Infolgedessen ist die Schläfrigkeit erhöht, was insbesondere beim Führen eines Fahrzeugs ein Risiko darstellt. Die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls ist damit um das Sechsfache erhöht. Schlafmangel führt auch zu anderen Symptomen und kann den Patienten in einen Zustand der Depression stürzen.

Bei einem kurzzeitigen Atemstillstand sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut, worauf der Körper mit einem Anstieg des Blutdrucks reagiert. Auch andere kardiovaskuläre Störungen, wie z. B. Herzinfarkt oder Schlaganfall, können auftreten.

Behandlung der Schlafapnoe

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Schlafapnoe zu behandeln. Eine Zahnspange, die im Mund platziert wird, kann Strukturen, die den Luftdurchgang verhindern, an Ort und Stelle halten. Eine weitere gängige Behandlung ist der kontinuierliche positive Atemwegsdruck (CPAP), die genügend Druck aufrechterhält, um einen Kollaps (Blockierung der Atemwege) zu verhindern. Auch eine Operation kann eine Option sein.