Mundhöhlenkrebs: Was sind die Ursachen und Symptome?

was mundhohlenkrebs 300x300 - Mundhöhlenkrebs: Was sind die Ursachen und Symptome?Mundhöhlenkrebs betrifft die Lippen und das Innere der Mundhöhle: Zahnfleisch, Wangen, Gaumen, Mandeln und Zunge. Was sind die verschiedenen Arten von Mundhöhlenkrebs und wie lassen sie sich erkennen?

Mundhöhlenkrebs bzw. Zungenkrebs tritt immer häufiger auf. Bei Männern ist es die zweithäufigste Krebsart.

Was sind die Ursachen für Mundhöhlenkrebs / Zungenkrebs?

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind die Risikofaktoren für Mundhöhlenkrebs:

  • ursachen fur mundhohlenkrebs 300x199 - Mundhöhlenkrebs: Was sind die Ursachen und Symptome?Tabak: 90 % der Mundhöhlenkrebspatienten waren Raucher.
  • Alkohol: Regelmäßiger Alkoholkonsum erhöht das Risiko.
  • das Humane Papillomavirus (HPV): der Subtyp 16 des Virus ist stark mit Mundkrebs verbunden. HPV ist eine sexuell übertragbare Infektion, die in der Regel mit der Entwicklung von
  • Gebärmutterhalskrebs einhergeht. Sie ist die Hauptursache bei jungen Menschen unter 30 Jahren.
  • Sonnenbestrahlung: Längeres ungeschütztes Sonnenbaden erhöht das Risiko für Lippenkrebs.

faktoren mundhohlenkrebs 300x200 - Mundhöhlenkrebs: Was sind die Ursachen und Symptome?Zusätzlich zu diesen Faktoren erhöhen eine schlechte Mundhygiene und eine fettreiche, vitamin- und eiweißarme Ernährung die Wahrscheinlichkeit von Krebs in diesen Bereichen weiter. Einige Forscher vermuten, dass auch eine Ernährung mit wenig Obst und Gemüse ein Risikofaktor sein kann.

Obwohl Zigaretten und Alkohol nach wie vor die Hauptursachen für Mundhöhlenkrebs sind, bedarf es in der Regel einer längeren Exposition für die Tumorentwicklung, etwa 15 bis 30 Jahre nach dem Konsum.

Männer über 45 Jahre sind zwei- bis dreimal so häufig von dieser Krebsart betroffen.

Was sind die Symptome von Mundhöhlenkrebs?

Die wichtigsten Symptome, die bei Patienten mit Mundhöhlenkrebs beobachtet werden, sind folgende:

  • symptome von mundhohlenkrebs 168x300 - Mundhöhlenkrebs: Was sind die Ursachen und Symptome?anhaltende Schäden in der Mundhöhle
  • Wunden oder Wucherungen an den Lippen, die länger als 15 Tage nicht abheilen
  • rote oder weißliche Punkte und Flecken auf der Zunge, dem Zahnfleisch, dem Gaumen oder der Wange
  • eine Beule am Hals oder unter dem Unterkiefer
  • Anhaltende Heiserkeit oder eine Veränderung der Stimme

In fortgeschrittenen Fällen werden die folgenden Symptome beobachtet:

  • Schwierigkeiten beim Kauen und Schlucken
  • Sprechschwierigkeit
  • Das Gefühl, als ob etwas in Ihrem Hals stecken würde.

In all diesen Fällen sollte ein Mediziner (Arzt oder Zahnarzt) für eine komplette Munduntersuchung hinzugezogen werden. Regelmäßige Besuche beim Zahnarzt helfen bei der Früherkennung von Mundhöhlenkrebs, da verdächtige Läsionen identifiziert werden können. Menschen, die ein erhöhtes Risiko haben, an Mundhöhlenkrebs zu erkranken (häufige Raucher und Trinker), sollten besonders aufmerksam sein.

Wie wird Mundhöhlenkrebs behandelt?

behandlung mundhohlenkrebs 300x200 - Mundhöhlenkrebs: Was sind die Ursachen und Symptome?Bei frühzeitiger Diagnose und angemessener Behandlung heilen die meisten Fälle dieser Krebsart (80 %) aus. Die Behandlung umfasst in der Regel eine onkologische Operation und/oder eine Strahlentherapie. Die medizinische Diagnose entscheidet je nach Patient über die beste Form der Versorgung.

Beide Methoden können allein oder in Kombination verwendet werden. Beide Techniken liefern gute Ergebnisse bei initialen, d.h. auf den Entstehungsort begrenzten Läsionen. Die Wahl der Behandlung hängt von der Lage des Tumors und den funktionellen Veränderungen ab, die er verursachen kann.

Quellen:
https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/vorsorge-und-frueherkennung/id-12-einfache-regeln-schuetzen-vor-krebs.html
https://www.patienten-information.de/kurzinformationen/mundhoehlenkrebs