Was ist eine Holzgrundierung?

holzgrundierung 300x300 - Was ist eine Holzgrundierung?Holzgrundierung ist ein Produkt zur Holzaufbereitung. Es wird als Grundierung verwendet, um den Untergrund vor der Endbearbeitung zu härten und wasserfest zu machen. Es kann auch zum Auffüllen der Holzfasern verwendet werden, um diese weniger saugfähig zu machen, warum es auch oft mit seinem nahen Vetter „Porenfüller“ verwechselt wird.

Die Holzgrundierung ist eine Grundierung auf Basis von pflanzlichen Harzen (Zellulose) oder Kunstharzen (Acryl, Polyurethan…), meist in wässriger Phase. Traditionell farblos, verändert es das Aussehen des Holzes nicht. Einige Marken bieten Hybridprodukte an: Porenfüller und/oder Holzbeize.

Holzgrundierung, für welchen Zweck?

zweck holzgrundierung 300x182 - Was ist eine Holzgrundierung?Eine Holzgrundierung kann auf sauberem und geschliffenem altem oder neuem Holz (Harthölzer, Weichhölzer) verwendet werden. Es wird im Innenbereich auf Möbeln und Gegenständen, Treppen, Parkettböden usw. vor einer gewachsten, geölten, lackierten oder verglasten Oberfläche eingesetzt. Das Produkt darf nicht verdünnt werden, muss aber durch Schütteln der Dose homogenisiert werden.

Der Auftrag erfolgt in Faserrichtung mit einer Rolle oder Spritzpistole. Die Oberfläche ist nach 20-30 Minuten angetrocknet und kann je nach Formulierung und Umgebungstemperatur nach 45 Minuten bis 3 Stunden entgittert werden. Die Entkörnung erfolgt in der Regel freihändig mit einem Stahlwolle Pad Nr. 0 oder feinem Schleifmittel (Nr. 120).

Je nach gewünschtem Effekt wird die Holzgrundierung in einer oder zwei Schichten aufgetragen, jeweils mit anschließender Entgratung. In der Gebrauchsanweisung ist die Wartezeit angegeben, die vor der Fertigstellung einzuhalten ist.