TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Gemüsehobel-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Tipps zum optimalen Einsatz einer Gemüsehobel

Salad 2756467Gemüsehobel sind sehr vielfältig einsetzbar. Neben dem Hobeln von Scheiben lassen sich ja nach Modell auch Gemüse-Würfel und –Stifte zubereiten. Doch nicht nur das: Gemüsehobel können mehr und sollten dafür auch verwendet werden.

So eignen sich Gemüsehobel auch für die Zubereitung von Salaten und mitunter auch für die Zerkleinerung von Gewürzen.

Gerade Salate sind in ihrer Zubereitung oft sehr aufwändig, denn die einzelnen Gemüsesorten müssen klein geschnitten oder gehobelt werden. So muss die Gurke für einen Gurkensalat mindestens in Scheiben gehobelt werden, aber auch Raspel sind nicht unüblich. Es muss natürlich nicht für jedes Gemüse ein eigener Gemüsehobel gekauft werden. Bestimmte Hobel sind für die verschiedensten Gemüsearten und auch für Kartoffeln durchaus geeignet und werden so zu einem vielseitigen Küchenhelfer.

Elektrische Gemüsehobel können oft für noch wesentlich mehr Aufgaben eingesetzt werden. Und das ohne großen Kraftaufwand. Mit ihnen lassen sich ohne Probleme auch Karotten und Kohlrabis sowie robuste Gemüsesorten zerkleinern. Gerade in elektrischen Geräten, die verschließbar sind, lassen sich sogar Gewürze wie Muskat und Ingwer zerkleinern. Selbst als Käsereibe lässt sich ein solcher Gemüsehobel verwenden.

Bestimmtes Zubehör kann zudem dazu beitragen, den Gemüsehobel optimal zu nutzen und so auch die Arbeit etwas zu vereinfachen. Dazu gehören:

  • Ein Restehalter, mit welchem der Schutz der Fingerkuppen gewährleistet wird. Das Gemüse wird auf diesem aufgespießt und kann so bis zum Ende gehobelt werden, ohne dass die Finger dabei gefährlich nahe an die Klingen gelangen. Wichtig ist ein beständiges Material, welches weder durch Bruch noch durch Absplitterungen zu Verletzungen führen kann.
  • Schieber-Boxen, welche bei einigen Modellen bereits vorhanden sind und bei anderen dazu gekauft werden müssen. Es handelt sich dabei auf Auffang-Schalen für das Schnittgut.
  • Multi-Boxen, welche eine sichere Aufbewahrung des Gemüsehobels gewährleisten, wenn er nicht verwendet wird.

Damit der Gemüsehobel auch ohne weitere Probleme mit dem jeweiligen Zubehör benutzt werden kann, ist es wichtig, dass dieses Zubehör auch mit dem Gerät kompatibel ist.

Deshalb sollten Gemüsehobel und Zubehör immer vom gleichen Hersteller stammen, um zu gewährleisten, dass die einzelnen Teile auch zum Gemüsehobel passen.

Das Schneidgut entscheidet über Einfachheit der Handhabung

GemüsehobelGrundsätzlich wird beim Hobeln von Gemüse oder auch Obst Druck auf das Schnedigut ausgeübt. Es muss gegen die Klingen gedrückt werden. Aus diesem Grund ist vor allem härteres Obst und Gemüse (z. B. Gurken, Karotten, Süßkartoffeln, Zucchini, Äpfel, Kiwis, Birnen sowie Kohl und knackige Salata) für die Zerkleinerung mit einem Gemüsehobel geeignet. Ist das Schneidgut zu weich oder auch zu wässsrig, wird es schnell matschig – präzises Schneiden wird dadurch fast unmöglich. Für die Verwendung eines Gemüsehobels sind Gemüse- und Obstsorten wie Tomaten, Bananen, Mangos oder auch Papaya deshalb nur bedingt geeignet, denn bei zu großem Druck wird daraus schnell Mus.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.156 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...