Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
+++ Unsere Produktempfehlungen in Zeiten der Corona-Krise +++
Zurück zur Helmkamera-Vergleichstabelle

GoXtreme Easypix im Test 2020

Aktualisiert am:

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Helmkamera Vergleich 2020:

Zum Helmkamera-Vergleich 2020

Wer Sport und Action liebt, möchte seine Eindrücke auch längerfristig bewahren. Dafür gibt es im Handel hochwertige Kameras und Camcorder, um zu jeder Zeit und überall Bilder und Videos von den eigenen Aktivitäten zu machen, die dann auch in beliebter Form online geteilt und eingestellt werden können. Mit Trendsportarten verbunden ist daher fast immer die Darstellung in Bild, Film und Video.

Viele Sportarten benötigten allerdings das Nutzen beider Hände, z. B. das Motorrad- oder Mountainbike-Fahren, das Surfen, Tauchen, Skaten oder der Fallschirmsprung. Eine einfache Kamera zu halten wird dann schon schwieriger.

Archiv
Helmkamera
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Gewicht:

    50
  • Abmessungen:

    6,7 x 4,8 x 2,9
  • Foto-Auflösung:

    1,3
  • Video-Auflösung:

    720
  • max. fps:

    60
  • Weitwinkel:

    45
  • Tauchtiefe:

    30
  • Farbe:

    schwarcz
  • inkl. Halterung:

    [ja]
  • wasserdicht:

    [ja]
  • Full HD:

    [nein]
  • Sicherheitsgarantie:

    [ja]
Vorteile
  • aus­ge­zeich­neter Bild­s­ta­bi­li­sator
  • ein­fache Bedi­e­nung
  • ohne Gehäuse was­­­ser­­­dicht
  • Sprach­steue­rung
  • sehr solide ver­ar­beitet

Nachteile

  • kurze Akkulaufzeit
  • schlehte Batterien
Zurück zur Vergleichstabelle: Helmkameras Test 2020

Daten & Fakten

Lieferzeit und Verpackungsmaterial

GoXtreme Easypix Helmkamera Erfahrungen, Test und VergleichBereits nach 2 Werktagen wurde die Helmkamera durch den Hersteller zuverlässig und problemlos versandt. Sie kam im Originalkarton, war sicher verpackt und wies keine Beschädigungen, Kratzer oder technischen Mängel auf.

Im Lieferumfang enthalten waren neben der Bedienungsanleitung ein transparentes Unterwassergehäuse, in das die Kamera gesetzt und luftdicht verschlossen werden konnte, was auch gegen Staub und Schmutz schützte, mehrere Halterungen und Befestigungen, z. B. für Gurt, Helm oder Lenker.

Angaben zum Hersteller

Die Marke GoXtreme ist unter Sportliebhabern bekannt und liefert vor allen Dingen hochwertige und leistungsstarke Action- und Helmkameras.


Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen, die schlicht oder sehr aufwendig ausfallen können. Neben dem einfachen Modell, das im Testvorgestellt, bietet der Hersteller auch 4K- oder WiFi-Speed-Modelle. Für alle Serien und Kameras gilt ein robustes, wasser- und stoßfestes Designkonzept, das sich bei längerer Nutzung bewährt.

Gewicht, Aufbau und Maße

GoXtreme Easypix [Thema]: Praxiseinsatz, Test und VergleichDie kleineren Ausführungen der Helmkameras zeichnen sich fast alle durch das kompakt günstige Gehäuse aus, das gegen Frost, Wasser und Stöße schützt.

Auch diese Kamera war übersichtlich gebaut, hatte die Maße 6,7 x 4,8 x 2,9 Zentimeter und wog nur etwa 50 Gramm. Damit konnte sie störungsfrei befestigt und genutzt werden. Das Gehäuse war rechteckig, relativ schmal und in den Ecken schön abgerundet.

Gehäuse, Design, Display und Verarbeitung

Die Helmkamera bestand komplett aus Kunststoff, hatte eine größere runde Linse mit Sensor im vorderen Bereich, ein in der Oberfläche strukturiertes Gehäuse und ein 1,7 Zoll großes Display für die direkte Bearbeitung und Speicherung der Bilder und Aufnahmen.

Die Daten wurden auf einer 32-GB-SD-Karte festgehalten, die in einen dafür vorgesehenen Slot geschoben wurde. Dazu waren die Haptik und Verarbeitung gut, während die schwarze Ausführung optisch eher schlicht gestaltet war. Ein sicher verschließbares Kunststoffgehäuse war dazu gedacht, die Helmkamera wasserfest zu machen.

Akku und Stromverbrauch


Der Akku des Modells war ein deutlicher Schwachpunkt im Test und konnte auch nicht gegen eine leistungsstärkere Batterie ausgetauscht werden, da er fest verbaut war.Die Aufnahmezeit lag deutlich unter 1,5 Stunden, wobei der Stromverbrauch allgemein höher ausfiel, der Akku sich entsprechend schnell entleerte. Die Aufladedauer betrug dann 3,5 Stunden.

Schöne Aufnahmen unterwegs und in Bewegung – die Helmkamera in der Anwendung und Nutzung

Vorbereitung, Befestigung und Installation

GoXtreme Easypix Helmkamera Eigenschaften, Test und VergleichDie Kamera konnte direkt am Gürtel, am Brustkorb, über ein Kopfband oder über die Halterungen für den Helm befestigt werden. Leider gab es keine abgerundete, sondern nur eine gerade Halterung, die sich für runde Helme weniger gut eignete. Dafür enthielt der Lieferumfang Klebebefestigungen, die einen einigermaßen stabilen Halt boten.

Die Einrichtung der Kamera war intuitiv möglich und über ein Menü im Display benutzerfreundlich und unkompliziert. Der Blick ins Handbuch war nicht notwendig.

Aufnahmequalität, Bildauflösung und Video

Der Sensor bot etwa eine Auflösung von 1,3 MP, die mit teureren Modellen nicht mithalten konnte. Dennoch bot die Kamera bei guten Lichtverhältnissen scharfe und klare, nicht verwackelte Bilder.


Auch die Videoqualität stimmte und war bis zu 720p mit einer Bildwiederholungsrate von 30 fps möglich.Das ergab zwar kein Full-HD, reichte aber, um gute Schnappschüsse oder kleinere Filme zu drehen, so lange der Akku durchhielt.

Die Werte konnten etwas angepasst werden, z. B. in Farbe, Kontrast, Schärfe, Helligkeit und ISO. Aufnahmen bei Dämmerung oder in der Nacht lieferten einen hohen Rauschwert.

Wasserdichte, Anwendung und Bedienkomfort

GoXtreme Easypix Helmkamera Rezensionen im Test und VergleichBis zu 10 Metern Wassertiefe war die Helmkamera für das Tauchen und Schnorcheln geeignet und zeigte imTest sehr schöne, klare und scharf umrissene Aufnahmen. Genauso war das Modell relativ sturz- und kälteunempfindlich und für den Einsatz auf der Schneepiste geeignet.

Die Bedienung war einfach und erlaubte über das Display eine gute Konfiguration. Dazu konnten die Aufnahmen und Bilder direkt am Bildschirm angesehen werden, was gegenüber Modellen im Vergleich von Vorteil war, die nicht über ein Display verfügten.

Fazit

Empfehlenswert ist die „GoXtreme Easypix Race Mini HD Aktion-Kamera“ besonders für schöne Unterwasseraufnahmen, da sie ein wasserfestes und stoßfestes Gehäuse besitzt, das für einige extremere Bedingungen taugt.

Die Aufnahmen sind zwar nicht hochauflösend, jedoch bei guten Lichtverhältnissen einwandfrei. Auch ein bedeckter Himmel reduziert die Bildqualität nicht wesentlich. Alleine Nachtaufnahmen sind weniger möglich.

Das Modell ist robust, kompakt und leicht zu bedienen. Für den günstigen Preis bietet die Helmkamera eine brauchbare und vielseitige Verwendung. Einziges Manko ist der leistungsschwache Akku, der leider auch nicht getauscht werden kann.

Helmkamera jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Verarbeitungsqualität
Benutzerfreundlichkeit
Materialbeschaffenheit
ExpertenTesten.de Helmkamera

Fazit: Empfehlenswert ist die „GoXtreme Easypix Race Mini HD Aktion-Kamera“ besonders für schöne Unterwasseraufnahmen, da sie ein wasserfestes und stoßfestes Gehäuse besitzt, das für einige extremere Bedingungen taugt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.471 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...