TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

5 Gründe, warum Sie Ihren Häcksler nicht gebraucht kaufen sollten

1. Gute Angebote an Neugeräten

Im Internet sind viele Benzin oder Elektro Häcksler zu finden, die zu einem fairen Preis erhältlich sind. Es muss für den privaten Bereich ja nicht gleich das neueste Gerät angeschafft werden. Oftmals lohnt es sich, ein Vorgänger Modell zu kaufen, dass günstig vom Hersteller angeboten wird. Aufgrund der großen Auswahl an Häckslern wird durch Preisvergleichsportale mit Sicherheit schnell das gewünschte Gerät gefunden.

Ein günstiger neuer Häcksler weist in der Regel eine bessere Qualität auf, wie ein gebrauchtes Modell. Beim Kauf eines neuen Häckslers sollte immer darauf geachtet werden, dass er die abgeschnittenen Zweige und Äste leise und schnell zerkleinern kann. Je nach Art der Bepflanzung im eigenen Garten muss das Gerät dafür ausgelegt sein, die entsprechende Länge und Dicke der Äste zu verarbeiten.

Durch ein neues Gerät ist gewährleistet, dass das Messerwerk noch scharf und ungebraucht ist. Bei einem gebrauchten Gerät kann man sich nicht sicher sein, welche Macken das Gerät bereits aufweist oder wie abgenutzt das Messerwerk schon ist. Wie bei allen gebrauchten Geräten geht man somit bei einem Kauf ein gewisses Risiko ein.

2. Gebrauchte Geräte haben Abnutzungserscheinungen

Ein gebrauchtes Gerät wird gerade beim Häckseln von harten Zweigen und Ästen einige Kratzer und Blessuren aufweisen. Gerade das Messerwerk nutzt sich bei einer häufigen Nutzung ab, sodass das Gerät nicht mehr einwandfrei in der Lage sein wird, harte Äste oder Zweige zu zerkleinern.

Somit wird es kaum möglich sein, einen eigenen Mulch zu erzeugen oder das Astwerk so zu zerkleinern, dass es in einer Biotonne oder auf dem Kompost nicht mehr so viel Platz in Anspruch nimmt. Bei einem gebrauchten Gerät kann man sich nie sicher sein, wie gut der Vorgänger damit umgegangen ist. Wurde das Gerät häufig an seine Leistungsgrenzen gebracht, so wird es nicht mehr einwandfrei arbeiten.

Bosch Häcksler AXT Rapid 2200 Test

3. Wartungen könnten bei gebrauchten Geräten falsch durchgeführt werden

Viele Geräte müssen regelmäßig gewartet werden. Nicht jeder Gärtner kennt sich mit Reparaturen und Wartungen an Elektro oder Benzin Häckslern aus. Wenn eine Wartung falsch durchgeführt wurde, kann es bei gebrauchten Geräten einen Schaden hinterlassen haben. Für die Langlebigkeit eines Gerätes ist ein sachgemäßer Umgang sehr wichtig.

Hierzu gehört auch eine komplette Reinigung des Gerätes nach jedem Gebrauch. Alle Lüftungsschlitze müssen immer frei und sauber gehalten werden. Ansonsten könnte das Gerät überhitzen und kaputt gehen.

Für die Reinigung sollte immer ein feuchtes und warmes Tuch oder eine weiche Bürste verwendet werden. Auf die Verwendung von Lösungs- oder Reinigungsmitteln sollte immer verzichtet werden. Das könnte bei einem gebrauchten Gerät einen irreparablen Schaden hinterlassen haben. Ein Gartenhäcksler sollte nie unter fließendem Wasser oder mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden. Alle blanken Metallteile müssen vor Korrosionen geschützt werden. Ansonsten könnte es passieren, dass sich an einem gebrauchten Gerät Rostspuren bilden.

4. Weniger Arbeit durch Gerät mit modernster Technik

Viele moderne Geräte sind wesentlich leistungsstärker, wie ein alter gebrauchter Häcksler. Die Arbeit ist dadurch wesentlich schneller erledigt. Die meisten neuen Häcksler sind mit einer Rückstopptaste ausgestattet. Das bietet den Vorteil, dass eine Verstopfung durch Äste und Zweige schnell und einfach beseitigt werden kann. Moderne Häcksler sind wesentlich leiser, wie Häcksler, die bereits vor Jahren hergestellt wurden.

Bosch Häcksler AXT Rapid 2200Auch im Bereich der Elektro oder Benzin Häcksler ist der Fortschritt nicht vorbeigegangen. Somit kann man sich bei neuen Geräten immer sicher sein, dass sie leistungsfähiger und effizienter sind.

Viele Elektrogartengeräte sind zudem wesentlich energieeffizienter wie alte gebrauchte Häcksler. Dadurch wird einiges an Energie gespart werden. Viele gängige Modellen besitzen ein hochwertiges Turbinen- oder Walzenschnittwerk. Turbinenhäcksler gelten im allgemeinen als sehr leistungsstark. Mit einem solchen Gartenhelfer kann viel Gehölz im eigenen Garten zerkleinert werden.

Im Inneren der Gerät ist ein modernes Messer- oder Walzwerk eingebaut. Innerhalb von wenigen Sekunden können somit große Massen an Äste und Gestrüpp verarbeitet werden. Viele Geräte sind mit einer Leistung von 2.000 Watt ausgestattet. Somit können auch Äste mit einem Durchmesser von ca. 4 cm kleingeschnitten werden.

Zusätzlich sind die meisten modernen Geräte mit einem Auffangbehälter ausgestattet. Dadurch wird das Häckselgut sauber aufgefangen und es muss nicht wie bei den alten Geräten der Platz von den zerkleinerten Ästen gereinigt werden.

5. Große Auswahl an Gartenhäckslern

Die Auswahl an gebrauchten Häckslern, die noch einwandfrei ihren Dienst leisten können, ist nicht besonders groß. Ganz anders sieht es bei neuen Geräten aus. Häcksler werden von den unterschiedlichsten Herstellern in einem breiten Produktportfolio angeboten. Im Vorfeld sollte man sich nur immer genau Gedanken darüber machen, welcher Häcksler für das Strauchgut im eigenen Garten am besten geeignet ist.

Wenn im Jahr große Mengen von Ästen und Zweigen gehäckselt werden müssen, dann bietet sich auf jeden Fall ein neues, leistungsstarkes Gerät mit einer Turbinentechnik an. Bei kleineren Gärten reicht ein günstiges Walzen- und Messergerät aus, um das gängige Schnittgut zu zerkleinern.

Beim Kauf sollte immer darauf geachtet werden, dass das Gerät sauber und leise arbeitet. Somit werden bei der Gartenarbeit die Nachbarn nicht gestört und die eigenen Ohren geschont.

Moderne Gartenhäcksler besitzen eine Dämmung. Sie arbeiten im Betrieb höchstens bis 90 Dezibel. Das kann noch als eine sehr angenehme Lautstärke angesehen werden. Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Standfestigkeiteines Gerätes.

Der Häcksler muss gerade und sicher stehen. Er darf während der Arbeit nicht umkippen. Anders wie bei einem Kauf eines gebrauchten Häckslers kann man sich bei einem neuen Gerät sicher sein, dass es noch über viele Jahre verwendet werden kann.

Die leistungsstarken Modelle von heute können auch dicke Äste ohne Probleme in Kleinholz verwandeln. Früher mussten die Zweige und Äste immer vor der Zerkleinerung mit dem Häcksler in passende Stücke gesägt werden. Diese Arbeit kann man sich mit modernen Gartenhäckslern ersparen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch viel Arbeit ein. Ob sich ein Gärtner für einen elektrischen oder benzinbetriebenen Häcksler entscheidet, ist meistens nur eine Frage des Geschmacks. Beide Variationen haben ihre Vor- und Nachteile.

Viel wichtiger ist, dass das Gerät einwandfrei arbeitet und nicht bereits nach einigen Einsätzen kaputt geht. Die Garantie kann bei einem gebrauchten Gerät nicht gegeben werden. Schließlich werden Häcksler immer hohen Belastungen ausgesetzt.

Dadurch lässt es sich nicht verhindern, dass ein Gerät nach und nach verschleisst. Da es in der heutigen Zeit bereits viele günstige Häcksler neuwertig zu einem fairen Preis zu kaufen gibt, sollten diese bevorzugt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.972 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...