Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Schneefräse-Vergleichstabelle

Güde 94569 im Test 2019

Aktualisiert am:

Schneeschaufeln im Winter ist sehr mühselig und lästig, so schön die weiße Landschaft auch aussieht. Die kalte Luft, die großen Mengen Schnee und der hohe Kraftaufwand erschweren den Vorgang mit der Schaufel. Dazu ist es kaum möglich, einen größeren Bereich komplett sauber frei zu räumen.

Straßen, Wege, Parkplätze und Einfahrten werden schnell zum Risiko, bleibt der Schnee liegen. Bildet sich dazu eine Eisschicht, ist die Rutsch- und Verletzungsgefahr groß. Daher lohnt die Anschaffung einer Schneefräse, die etwas effizienter als ein Schneepflug arbeitet, im Handel erschwinglich ist und die Schneemasse nicht nur zusammenschiebt, sondern über einen Auswurfschacht am Straßenrand verteilt. Es gibt Benzin- und Elektrofräsen, die ihre Vor- und Nachteile haben.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
7. Platz
Schneefräse
1,88 (gut)
Aktuelles Angebot
ab ca. 70 €

Listenpreis ca. 70 €
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Funktionsübersicht
  • Farbe:

    Schwarz-blau
  • Motor:

    elektrisch 1600 Watt
  • Arbeitsbreite:

    40
  • Einsatzbereit:

    [ja]
  • Gewicht:

    14,5
  • Einzugshöhe:

    16
  • Modernes Design:

    [ja]
Vorteile
  • sehr leicht und überaus wendig
  • sehr flexibel einsetzbar
  • bequeme Handhabung
  • stabile Kunststoffräder
  • ohne Verschmutzung

Nachteile

  • lange Akkuladezeiten
  • eher geringe Wurfweite
Zurück zur Vergleichstabelle: Schneefräsen Test 2019

Daten und Fakten

Lieferzeit und Verpackung

Güde 94569 Schneefräse Erfahrungen, Test und VergleichDas Modell gab es sowohl im Handel als auch im Internet, wobei der Onlinekauf einen kleineren Preisvorteil mitbrachte. Die Lieferung erfolgte zeitnah zur Bestellung, war zuverlässig und pünktlich. Die Schneefräse kam gut verpackt und unbeschädigt an, hatte keine technischen Mängelund war transportgesichert. Die Montage war durch die beigefügte Anleitung relativ einfach. Garantie gab es vom Hersteller für 2 Jahre.

Infos zum Hersteller

Güde ist ein bekannterer Hersteller für WerkzeugMaschinen und Geräte rund um Haus und Garten. Das Unternehmen hat viele Produktionsstätten in aller Welt und wurde 1979 gegründet. Das Markenzeichen bildet das typisch blaue Design für alle Geräte und Produkte, das auch die Schneefräse im Test aufweist. „Güde“ beliefert den gesamten Fachhandel und viele Baumärkte mit den eigenen Produkten, die für Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Qualität stehen. Vermarktet werden die Produkte gleichzeitig im Internet.

Arbeitsbreite, Gewicht, Einzugshöhe und Tankvolumen

Die kleine Schneefräse hatte eine Größe von 100 x 45 x 92 Zentimeter, war mit der Arbeitsbreite von 40 Zentimeter gut für überschaubare Bereiche im Test geeignet, und schaffte auch festere Schneemassen bei einer Einzugshöhe von 16 Zentimeter. Das Modell war sehr leicht und wog nur 14,5 Kilogramm. Das vereinfachte den Aufbau und die Aufbewahrung. Über einen ergonomischen Griff konnte die Schneefräse auch gut getragen werden.


Es handelte sich um eine Elektrofräse, die nicht mit Benzin arbeitete, sondern mit Strom. Daher war kein Tank vorhanden, leider auch kein Akku. Der Stromanschluss sollte mit einem Verlängerungskabel erweitert werden, damit mehr Flexibilität geboten war.

Design, Aufbau und Motor

Güde 94569 Schneefräse Praxiseinsatz, Test und VergleichDie Schneefräse sah optisch funktional und wertig aus, war bestens verarbeitet und hatte ein blaues Gehäuse, das matt glänzte. Am Griff befand sich ein Hebel für das Ein- und Ausschalten. Verbaut war dazu ein leistungsstarker Motor mit 1600 Watt.

Dieser war winterfest und verlässlich beim Start. Lediglich der Hebel war im Test etwas wackelig und musste mit Sorgfalt bedient werden. Vorne befand sich eine Walze mit einem Durchmesser von 16 Zentimeter. Der Motor schaffte etwa 2800 Umdrehungen die Minute.

Ausstattung und Besonderheiten


 Die Ausstattung war auf das Wesentliche reduziert, so dass hier keine zusätzlichen Scheinwerfer verbaut waren. Dafür besaß das Modell gute Räder mit grobem Profil und konnte im Auswurfschacht justiert werden, damit die Richtung der weggeschleuderten Schneemenge festgelegt werden konnte. Die Schneefräse besaß einen Sicherungsschalter, der bei Betätigung den Motor ausschaltete. Ebenso war ein Überlastungsschutz gewährleistet.

Schneefreie Wege und Straßen – die Schneefräse in der Nutzung

Montage, Einsatz und Verwendungszweck

Güde 94569 Schneefräse Eigenschaften, Test und VergleichDie Schneefräse war schnell einsatzbereit, musste daher auch nicht aufwendig montiert werden, da die meisten Teile bereits verschraubt waren. Das Gehäuse war robust und stabil, durch Kunststoff auch kratzfest und bestens für nasse Schneemengen geeignet. Der Anschluss war über eine Steckdose möglich, wobei das Kabel selbst etwas kurz war, mit einem Verlängerungskabel versehen werden musste. Gedacht war die „Güde 94569 Elektro-Schneefräse 1600W GESF400“ nur für den Wintereinsatz, konnte daher auch nicht als Rasenmäher oder Trimmer verwendet werden. Dafür war das Unterstellen einfach und der Griff zusammenfaltbar.

Bedienungskomfort, Räder und Auswurf

Zwei stabile Kunststoffräder mit Profil boten eine gute Bodenhaftung. Auf ebenen Flächen war das Schneeräumen besonders effizient, auf unebenem Grund dann etwas mühseliger. Steigungen schaffte die Schneefräse im Test nur bedingt.


Sie hatte einen Auswurfkanal der stufenlos bis zu 90 Grad geschwenkt werden konnte, offen gebaut war und den Auswurf bis zu 4 Meter gestattete. Die Drehung war über eine Handkurbelmöglich. Auch sehr dichten und feuchten Schnee schaffte die Schneefräse einigermaßen gut, bot dann eine Wurfweite von 1 bis 2 Metern. Besser geeignet war sie für sehr feinen und frischen Pulverschnee. Eine Kabelzugentlastung war vorhanden, die Bedienung komfortabel. Etwas lästig im Test blieb das Stromkabel, das immer mitgeführt werden musste. Dafür arbeitete die Schneefräse sehr leise.

Einzug und Ergebnis

Bei 2800 Umdrehungen die Minute fraß die Frässchnecke die Schneeschicht effizient und zuverlässig, glitt dabei auch gut dahin, ohne wegzurutschen. Zurück blieb nur eine sehr feine Schneeschicht, die nicht störend war. Die Einzugshöhe konnte allerdings auch nicht beeinflusst werden.

Das Modell war einfach und schlicht gebaut, wog wenig und ließ sich gut manövrieren. Rückwärts musste die Fräse etwas stärker gezogen werden, wobei auch das Ausrichten Kraft benötigte. War die Schneedecke zu hoch, verstopfte der Auswurfkanal schnell und musste aufwendig enteist und gesäubert werden. Probleme zeigte die Schneefräse auch bei Pflastersteinen, wenn die Gleitschiene zu stark aufsetzte. Für geringe Schneemengen eignete sich das Modell am besten.

Fazit

Die sehr kostengünstige „Güde 94569 Elektro-Schneefräse 1600W GESF400“ ist als Einsteigermodell für kleinere und ebene Flächen mit geringerer Schneehöhe bestens geeignet, arbeitet leistungsstark, ist einfach zu bedienen und platzsparend unterzubringen. Es handelt sich um ein kompakt schlichtes Modell ohne besondere Ausstattung. Der Stromanschluss ist etwas umständlich, das Gerät dafür leise und effizient. Preis und Leistung stimmen. Das Modell ist eine Kaufempfehlung.

Schneefräse jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

ExpertenTesten

7. Platz

1,88 (gut) Schneefräse

Fazit: Die sehr kostengünstige „Güde 94569 Elektro-Schneefräse 1600W GESF400“ ist als Einsteigermodell für kleinere und ebene Flächen mit geringerer Schneehöhe bestens geeignet, arbeitet leistungsstark, ist einfach zu bedienen und platzsparend unterzubringen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (996 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...