Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
 im Test auf ExpertenTesten

AOK Rheinland Kündigung - so geht's!

Eine Kündigung bei der AOK Rheinland und mögliche Gründe dafür

Arzneimittel - AOK Rheinland kündigenEine Kündigung bei der bekannten Krankenkasse AOK Rheinland kann viele Gründe haben. In diesem Text werden Sie aufgeklärt was es bei der Beendigung eines Vertrags bei der AOK Rheinland zu beachten gibt und wie Sie solch eine Kündigung problemlos durchführen, ohne von versteckten Kosten überrascht zu werden.

Einer der wohl häufigsten Gründe für die Kündigung bei einer Krankenkasse im Allgemeinen sind die Kosten. Viele Krankenkassen steigern im Laufe des Vertrags die Kosten, wodurch einige Kunden sich schnell nach günstigeren Alternativen umsehen. Auch können verschiedene Leistungsangebote der Grund sein, wieso Sie sich zum Beispiel dafür entscheiden die AOK Rheinland zu kündigen. Individuelle Krankheitsbilder verlangen individuelle Leistungen, daher wird Kunden geraten sich eine Krankenkasse mit Leistungen passend zu ihrer Krankheitsgeschichte zu suchen. Auch diverse Bonusprogramme und Zusatzleistungen sind ausschlaggebend für den Wechsel einer Krankenkasse, welcher immer mit einer Kündigung verbunden ist.

Auf der sicheren Seite sind Sie immer, wenn die die Kündigung mit Hilfe einer Vorlage anfertigen. Diese lassen sich problemlos im Internet finden.

Um sicher zu sein, dass Ihre Kündigung rechtmäßig verläuft, empfiehlt sich die schriftliche Form mit einer gültigen Unterschrift, welche Sie an die zuständige Stelle schicken. Die AOK Rheinland selbst bietet Ihren Kunden ebenfalls das passende Online-Formular zum Kündigen an. Diverse Online-Plattformen bieten auch Online-Formulare für eine ordnungsgemäße Kündigung über das Web an. Diese sind jedoch auch nur mit einer gültigen Unterschrift rechtskräftig.

Die AOK Rheinland kündigen: Das müssen Sie beachten

Um eine ordentliche und fristgerechte Kündigung bei der AOK Rheinland durchführen zu können, sollten Sie in erster Linie die verschiedenen Fristen beachten. Diese sind ausschlaggebend, wenn Sie ohne weiteren Stress eine Krankenkasse kündigen wollen.In dem Frage- und Antwortenportal der AOK Rheinland finden Sie dazu alle nötigen Informationen.

Diese haben wir Ihnen noch einmal kurz zusammengefasst:

Grundsätzlich gilt: Haben Sie gerade erst zur AOK Rheinland gewechselt sind sie ab dem ersten Tag für 18 Monate an Ihre neue Krankenkasse gebunden. Haben Sie die ersten 18 Monate schon bei der AOK Rheinland verbracht, so haben Sie automatisch eine Kündigungsfrist von 2 Monaten.

Jedoch kann es auch bei der AOK Rheinland zur Gültigkeit des sogenannten Sonderkündigungsrechts kommen. Dies tritt in Kraft, wenn die Krankenkasse den Beitragssatz erhöht hat und Sie dies als Grund ansehen, das Versicherungsverhältnis zu kündigen. Die Kündigung tritt dann in Kraft, wenn die Erhebung des Beitragssatzes in Kraft tritt.

Sie haben weitere Fragen zu einer Kündigung bei der AOK Rheinland/Hamburg? Dann können Sie sich problemlos an die Mitarbeiter der Krankenkasse wenden. Hier sind alle relevanten Kontaktinformationen für Sie als Kunde:

Servicetelefon: 0800 0 326 326

AOK Rheinland kündigen: Besser offline oder online?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden. Grundsätzlich gilt jedoch, dass eine schriftliche Kündigung per Einschreiben die sicherste Möglichkeit für bisherige Kunden darstellt. Die Kündigung per Einschreiben gibt Ihnen die nötige Sicherheit durch eine Postverfolgung und gibt Ihnen ebenfalls nötige Nachweise, falls es Probleme bei der Krankenkasse gibt.

Jedoch sollte auch angesprochen werden, dass die AOK Rheinland/Hamburg in der jetzigen Zeit auch Kündigungen über das Internet akzeptiert welche sich als durchaus einfacher und praktischer herausstellen. Wichtig ist nur, dass die Kündigungen aller Art eine gültige Unterschrift aufweisen. Ohne diese gelten Sie als nicht rechtskräftig.

FAQ

Warum sollte ich meine Krankenkasse kündigen

Gründe gibt es viele. Jedoch sind zu hohe Beitragssätze, schlechter Service und unzureichende Leistungen die Hauptgründe, warum Sie sich für einen Wechsel der Krankenkasse entscheiden sollten. Jedoch ist es immer ratsam einen Wechsel und die damit verbundene Kündigung gut zu überdenken und erst Durchzuführen, wenn Sie sich sicher sind.

Was muss ich beachten, wenn ich die AOK Rheinland kündigen möchte?

Besonders zu beachten, sind die Kündigungsfristen und die akzeptierten Kündigungsformen bei der AOK Rheinland. Um Stress zu vermeiden, sollten Sie sich genau über verschiedene Kündigungsformen und Vorschriften erkundigen.

Welche Fristen habe ich als Neukunde der Krankenkasse?

AOK Rheinland Kündigung ZahnbehandlungHaben Sie erst zu einer neuen Krankenkasse gewechselt, so beträgt die Mindestvertragslaufzeit in der Regel 18 Monate. Das bedeutet, dass Sie mindestens 18 Monate bei dieser Krankenkasse bleiben sollten, ehe Sie kündigen. Danach beträgt die Kündigungsfrist regulär 2 Monate.

Wo finde ich Vorlagen für eine ordnungsgemäße Kündigung?

Passende Vorlagen für rechtlich akzeptierte Kündigungen können Sie problemlos im Internet finden. Die AOK Rheinland selbst bietet ihren Kunden ebenfalls eine Vorlage an, sodass Sie damit auch auf der sicheren Seite sind. Im ersten Abschnitt dieses Artikels finden Sie mehrere Links zu gültigen Vorlagen, wenn Sie vorhaben ihr bisheriges Versicherungsverhältnis zu kündigen.

Kann ich meine Krankenkasse kündigen, wenn ich noch Leistungsansprüche bei meiner alten Krankenkasse habe?

Generell ist es möglich, dass Sie ihre Krankenkasse kündigen oder wechseln, auch wenn Sie noch Leistungen, wie zum Beispiel Krankengeld beziehen. Jedoch wird Ihnen in den meisten Fällen davon abgeraten, da ein Wechsel in dieser Situation einige Probleme mit sich zieht. Durch den Austausch der Daten, kommt es oftmals zu Verzögerungen der Leistungsauszahlungen. Auch kann es mit bestehenden Ansprüchen auf Leistungen deutlich schwieriger werden eine neue Krankenkasse zu finden. Viele Unternehmen wiegen dabei gut ab, ob sich der Wechsel für sie selbst “lohnt”.

Welche Voraussetzungen sind an den Wechsel zu einer anderen Krankenkasse gebunden?

Bevor Sie sich bei einer neuen Krankenkasse anmelden, sollten Sie sicher sein, dass Sie ihr altes Versicherungsverhältnis fristgerecht und ordnungsgemäß gekündigt haben. Nur durch den Nachweis der Kündigung bei der alten Krankenkasse, ist es möglich sich für ein neues Unternehmen einzuschreiben.

Weitere Kündigungsvorlagen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...