Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Infrarotheizung-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Simply Infrarotheizung im Test 2019

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Infrarotheizung Vergleich 2019:

Zum Infrarotheizung-Vergleich 2019

Elektroheizungen ersetzen mehr und mehr alte Heizsysteme. Warm-Wasser-Heizungen oder Nachspeicherheizungen können mit modernen Modellen nicht mehr mithalten. Besonders kostengünstig arbeitet die Infrarotheizung, die durch Infrarottechnik und Wärmestrahlung bei guter Leistung viel Wärme erzeugt, ohne dabei zu viel Energie zu verbrauchen.

Archiv
Infrarotheizung
Aktuelles Angebot
derzeit nicht verfügbar

Kundenbewertung
3.5 von 5 Sternen
bei 21
Bewertungen
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Abmessung:

    [Nein]
  • Gewicht:

    1350 x 600 x 25 mm
  • Funktion:

    Infrarotheizung
  • Leistung:

    Simply Line 200, 400, 600, 700, 900 & 1000 Watt
  • Material:

    kA
  • Schutzklasse:

    kA
  • Farbe:

    14 kg
  • Garantie:

    kA
  • Thermostatregler:

    [Ja]
  • Überhitzungsschutz:

    kA
Vorteile
  • Garantiezeit 5 Jahre
  • Oberflächentemperatur: ca. 85~95°C
  • Spannung: 230 V/50 HZ
  • Schutzklasse: IP44
  • Überhitzungsschutz: 2 Stück

Nachteile

  • Stahl etwas kratzeranfällig
  • Verarbeitung könnte besser sein
Zurück zur Vergleichstabelle: Infrarotheizungen Test 2019

Gerade wenn die Herbsttage die erste kühle Luft und häufigere Regenfälle mitbringen, ist eine temporär einsetzbare Heizung eine gute Lösung.

Die Infrarotheizung ist sehr schmal gebaut, häufig auch so gestaltet, dass sie als Wohnaccessoire in die Einrichtung integriert werden kann. Das ist als Spiegel oder Bildmotiv möglich, auch als Tapetenputz oder flache Fläche. Ganz schlicht ist z. B. die „Simply Line Infrarotheizung“, die es in verschiedenen Größen und Wattleistungen gibt. Je größer der Raum, desto höher sollte die Wattleistung sein. Dazu ist es wichtig, dass die vorhandenen Räume etwas besser gedämmt sind, um die volle Effizienz eines solchen Modells auskosten zu können.

– Daten und Fakten –

Verpackung, Versand und Lieferzeit

Die Heizung wurde als Sperrgut in großem Paket über DHL versandt und kam zuverlässig und pünktlich an. Die Verpackung war stoßfest, neu und stabil, die Infrarotheizung unbeschädigt. Im Paket waren eine Wandhalterung, die Schrauben und Dübel und eine Anleitung enthalten.

Was, wie bei vielen Modellen im Vergleich, fehlte, war ein Thermostat, das separat gekauft werden musste. Die Heizung wurde ganz normal an eine 230-Volt-Steckdose angeschlossen. Ausgewählt werden konnte das Modell in einer Leistung zwischen 200 und 1.000 Watt. Genauso konnten große Räume oder Außenbereiche wie Garten, Keller und Garage mit mehreren Heizungen geheizt werden.

Details und Infos zum Hersteller

Der Hersteller und die ebenso benannte Marke „Simply Line“ stehen für die Vermarktung hochwertiger Elektroheizungen, darunter moderne Varianten wie die Infrarotheizung in verschiedenen Wattstärken. Die Modelle werden in Deutschland gefertigt und sind daher zertifiziert und TÜV-geprüft. Ein Kundenservice steht für eine Beratung zur Verfügung. Dazu werden auf die Geräte 5 Jahre Garantie gewährleistet.

Maße und Gewicht

Die meisten Infrarotheizungen sind ähnlich gebaut und auch in der Form gleich. Das rechteckige, nach hinten hin sehr schmale Format begünstigt eine einfachere Decken- und Wandmontage. Dass eine Heizung stark von der Wand absteht oder einen eigenen Platz im Raum beansprucht, gehört damit der Vergangenheit an. Moderne Lösungen sind integrierbare Modelle mit platzsparenden Eigenschaften.


Die „Simple Line Infrarotheizung“ wog nur zwischen 3 und 14 Kilogramm, je nachdem, um welches Modell es sich handelte, und hatte in der kleinsten Ausführung die Maße 30 x 60 x 2,5 Zentimeter. Das größte Modell mit 1.000 Watt war 135 x 60 x 2,5 Zentimeter groß. Die Wandnähe erwies sich im Vergleich als sehr vorteilhaft und nicht störend.

Design, Farbe und Aufbau

Optisch war das Modell eher schlicht gestaltet und bot weder eine Spiegelung noch ein Motiv. Die Heizung bestand aus einem 1 Millimeter dicken und verzinkten Stahlblech ohne Rahmen, war silbern und leicht glänzend. Das vordere Gehäuse besaß eine kratzfeste Glanz-Beschichtung, während die Rückseite vernietet war.

An der Seite befand sich das Stromkabel für den Anschluss, das eine sehr gute Länge von 2,8 Metern aufwies. Ein fest vergossener Netzstecker war ebenfalls enthalten, was bei anderen Modellen im Vergleich häufiger fehlte.

Leistung und Verbrauch

Simpel waren die Ausführung im Design der Heizung und auch die Auswahl verschiedener Wattstärken. Das gleiche Modell gab es mit einer Leistung von 200, 400, 600, 700, 900 und 1.000 Watt.

Es gehörte zur Schutzklasse IP44, war zertifiziert und geprüft und bot eine sehr energiesparsame Verwendung. Der Hersteller empfahl die Verwendung eines Thermostat, um die Energieeffizienz besser kontrollieren zu können. Dieses musste allerdings, wie üblich bei solchen Heizungen, separat bestellt werden, wobei passende Thermostate vom Anbieter vertrieben wurden.

Bester Preis:
jetzt für nur — Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung

Jetzt zum besten Preis auf Amazon ansehen!

– Gemütliche Wärme zu jeder Zeit – die Infrarotheizung in der Anwendung und Nutzung –

Aufbau, Anschluss und Montage

Die Montage der Infrarotheizung gestaltete sich einfach. Sie konnte an der Decke oder an der Wand befestigt werden, wurde über eine Halterung verschraubt und saß dann fest und stabil, ohne Platz im Raum wegzunehmen. Das schmale Format begünstigte einen vielseitigen Einsatz. Es war auch möglich, die Heizung in Körperhöhe anzubringen, ohne Gefahr zu laufen, sich zu verbrennen.


Beachtet werden sollte für die Wattleistung immer die vorhandene Raumgröße und die Deckenhöhe. Wenn das Modell an der Decke befestigt wurde, musste mit einbezogen werden, dass eine Wärme bis zu 60 Grad entstand. Als Infrarotheizung war die „Simple Line“-Ausführung nicht für feuchte Räume, Badezimmer oder für den Außenbereich geeignet.

Wärmeempfinden und Aufheizung

Bei diesem Modell entwickelte sich die gewünschte Hitze einigermaßen langsam im Vergleich. Die Leistung der Heizung war für kleinere Räume gut, reichte für große Räume mit hoher Decke nur bedingt aus. Die Abstrahlung erfolgte bei gut gedämmten Zimmern ausreichend mit gutem Wärmeempfinden und einem hohen Wirkungsgrad.

Sinnvoll war eine etwas leistungsstärkere Infrarotheizung aus dem Sortiment des Herstellers, selbst wenn es sich um kleinere Räume handelte. Die Modelle waren kostengünstig und erzielten dann beste Ergebnisse. Die Wärmeausstrahlung konnte mit der eines Kachelofens verglichen werden, wenn die Heizung auf voller Leistung lief.

Thermostatregler, Funktionen und Bedienkomfort


Das Grundmodell der „Simply Line Infrarotheizung“ bot ein langes Stromkabel und keinen Ein- und Ausschalter. Die Heizung musste dementsprechend für den Betrieb immer an die Steckdose angeschlossen werden, arbeitete dann jedoch vollautomatisch, besaß auch einen Überhitzungsschutz.

Zusätzlich konnten die passenden Thermostate gekauft werden, um die Temperaturentwicklung zu regulieren. Die Bedienung war dennoch im Vergleich etwas umständlicher, wobei das sehr lange Kabel einerseits eine flexible Anbringung gewährte, andererseits aber für die Optik auch gut verborgen werden musste. Besondere Funktionen hatte die Infrarotheizung nicht.

Einsatzmöglichkeiten und Verwendung

Für Nassräume und einen freien Außenbereich taugte die Infrarotheizung nicht, war dagegen für Garagen, Keller, Wintergärten, Garten- und Ferienhäuser geeignet, konnte auch in kleineren Räumen, Küchen, Fluren, Wohn- und Schlafzimmern angebracht werden.

Die Wärmentwicklung war gut, der temporäre Einsatz zu empfehlen. Das Modell konnte als Übergangsheizung oder als Zwischenlösung beste Ergebnisse erzielen, heizte aber auch als Vollheizung in kleinen Zimmern auf hohem Niveau. Nicht zu empfehlen war die Verwendung in nicht gedämmten Altbau-Wohnungen.

Lebensdauer und Sicherheit

Die Verarbeitung der Infrarotheizung war im Vergleich gut, wenn auch an den Kanten nicht immer ganz sauber. Das Gerät konnte mit der Schutzklasse IP44 sicher verwendet werden, schaltete sich automatisch ab, wenn die volle Leistung erbracht wurde, um abzukühlen und wieder neu zu heizen. Als Elektroheizung war die „Simply Line Infrarotheizung“ geräuscharm, brachte eine lange Lebensdauer mit und bot Sicherheit im Brandschutz. Sie wirbelte keinen Staub auf und konnte durch die direkte Einstrahlung den Energieaufwand deutlich reduzieren.

Fazit

Ein schickes Dekorationselement ist die „Simply Line Made in Germany Infrarotheizung“ nicht gerade, bietet aber eine glänzende Stahlblechoberfläche, eine stabil genietete Rückwand, eine Leistung zwischen 200 und 1.000 Watt und eine leichte Installation. Die Wärmestrahlung ist für kleinere und größere Räume hervorragend, die Nutzung geräuscharm und sicher. Was fehlt, ist ein Thermostat, das zusätzlich gekauft werden muss. Auch das Stromkabel ist sehr lang und unpraktisch.

Infrarotheizung jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Komfort
Preis-Leistungsverhältnis
Verarbeitungsqualität
ExpertenTesten Infrarotheizung

Fazit: diese schlichte Infrarotheizung besticht durch die Glanz-Beschichtung im Farbton weiß RAL 9010

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.631 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...