TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Boxspringbett-Vergleichstabelle

Inter Köln im Test 2020

Aktualisiert am:

Die meisten Menschen kaufen sich im Laufe ihres Lebens nicht allzu häufig ein neues Bett. Meistens wird über eine Anschaffung nachgedacht, wenn ein Umzug bevorsteht oder ein altes Bett nach vielen Jahren ausgedient hat. Nach Meinung von Experten sollte ein Bett aus hygienischen Gründen alle sieben bis zehn Jahre neu angeschafft werden.

Vorteilhaft ist, dass es immer mehr moderne Varianten gibt, die den Schlaf- und Liegekomfort deutlich erhöhen. Dazu gehört auch das beliebte und sehr hohe Boxspringbett. Es hat zwei Ebenen aus Unterbox und Obermatratze, ein gepolstertes Kopfteil und eine rundum verlaufende Stoffummantelung.

Inter Köln Boxspringbett Test
ExpertenTesten.de 18. Platz 2,17 (gut) Boxspringbett

Funktionsübersicht

  • Größe : 200 x 180 x 60
  • Artikelgewicht : 95
  • Kopfteilbreite : 200
  • Liegehöhe : 110
  • Matratze : Bonell Federkern
  • Härtegrad : H3
  • Taschenfederkern : 7 Zonen
  • Untergestell : Bonell Federkern
  • Farbauswahl : 1
  • Topper : [ja]
  • Kopfteil : [ja]
  • Waschbarer Bezug : [ja]
Aktuelles Angebot derzeit nicht verfügbar Exakten Preis auf Amazon prüfen!

Vorteile

  • PU-Schaum-Topper
  • pflegeleicht
  • bequem
  • stabile Federung und Festigkeit mit guter Punktelastizität
  • schönes Design

Nachteile

  • schlechte Qualität
  • kurze Garantie

Daten und Fakten

Lieferung und Verpackungsmaterial

Inter Köln Boxspringbett Eigenschaften, Test und VergleichDie Lieferung erfolgte zügig und innerhalb von 3 Werktagen nach der Bestellung. Damit lieferte der Hersteller deutlich schneller als andere Anbieter im Vergleich. Das Boxspringbett kam in sechs Bauteile zerlegt auf einer Palette an, wurde von einer Spedition gebracht und bis zur Borsteinkante ausgeliefert.

Da es sehr groß, schwer und sperrig war, sollten zwei Personen zur Verfügung stehen, um alle Teile ins Haus zu transportieren. Kopfteil und Matratzen waren die schweren Elemente, die Holzboxen etwas leichter. Alles war unbeschädigt, neu und bestens verpackt und verarbeitet.

Höhe, Größe und Gewicht


Mit etwa 95 Kilogramm Gewicht war das Boxspringbett zwar eines der leichteren Modelle im Test, dennoch sperrig und schwer. Es hatte die Maße 200 x 180 x 60 Zentimeter, eine sehr gute Einstiegshöhe, die auch optisch Bequemlichkeit und Komfort repräsentierte. Die Matratzen waren jeweils 90 x 200 Zentimeter groß, wurden durch einen durchgehenden Bezug verbunden. Die Höhe betrug 20 Zentimeter.
Die Unterboxen waren 25 Zentimeter hoch, das Kopfteil in der Breite 200 Zentimeter, in der Höhe 110 Zentimeter und in der Stärke 10 Zentimeter. Der Topper, der auf die Matratzen gelegt wurde, war dünner und etwa 5 Zentimeter breit.

Aufbau, Farbe, Material und Design

Inter Köln Boxspringbett Vorteile im Test und VergleichDas Modell sah im Design eindrucksvoll, modern und elegant aus. Das lag zum einen an der breiten und hohen Ausführung, am weichen und schwarzen, gepolsterten Stoff, der das ganze Bett umrahmte und an dem sehr schön in Quadrate eingefassten und gesteppten Kopfteil mit gepolsterter und bequemer Breite.

Das Bett war kein Original-Boxspringbett, sondern imitierte die Aufbauform. Statt einer Unterbox mit Federung war eine Holzbox mit Holzfaserplatten für die Federung verantwortlich, die etwa die Wirkung eines Lattenrosts gestattete.

Darauf lag eine hochwertige Komfortmatratze mit 5-Gang-Bonell-Federkern und ein PU-Schaum-Topper. Der Bezug des gesamten Bettes bestand aus einem Polyester-Webstoff. Unten am Bett waren acht silberfarbige Standfüße angebracht.

Bezug, Matratze und Gestell

Für das Bettenmodell gab es eine Matratze mit dem Härtegrad H3, der für Menschen ab 90 Kilogramm bestens geeignet war und eine feste Liegefläche mit guter Punktelastizität mitbrachte. Der Federkern war ausgezeichnet im Test verarbeitet und in der Verbindung mit dem Topper weich und luftdurchlässig. Das Boxspringbett gestattete ein gutes Schlaferlebnis mit einem individuellen Federungserhalten.


Die Unterboxen boten die Auflage für die Matratze durch Holzfaserplatten. Im Zusammenspiel aller Bettbestandteile war der Komfort etwas höher.

Bequem und gemütlich – das Boxspringbett im Einsatz

Zusammenbau und Montage

Inter Köln Boxspringbett Rezensionen im Test und VergleichFür den Zusammenbau war etwas Zeit und Aufwand möglich, da die Bettenteile sperrig und schwer waren. Die Holzboxen wurden verankert und mit dem schweren Kopfteil verbunden und verschraubt. Unten mussten die Standfüße befestigt werden. Die Seitenteile wirkten gut verarbeitet, jedoch sehr dünn im Material. Trotzdem boten sie nach dem Aufbau eine solide Konstruktion.

Auf die Holzplatten wurden die Matratzen und der Topper gelegt. Insgesamt stand das Bett nach etwa 40 Minuten stabil und rutschfest, auch wenn eine Anleitung im Lieferumfang fehlte.

Höhe, Schlafqualität und Liegekomfort


Kopfteil, Matratze und Unterboxen fügten sich zu einer schönen und sehr komfortablen Einheit zusammen, die den gemütlichen Schlaf gestatteten. Die Matratze hatte einen mittleren Härtegrad, der Topper war eher dünn und ließ dann auch schnell die Besucherritze spüren.

Trotzdem war die Liegefläche weich und angenehm, die Federung und Druckentlastung gegeben. Das Bett war schön hoch und damit auch für ältere Menschen eine gute Wahl. Sehr angenehm war das dicke und gesteppte Kopfteil zum Anlehnen.

Stabilität, Federung und Härte

Inter Köln Boxspringbett Erfahrungen, Test und VergleichDer mittlere Härtegrad der Matratzen sorgte für eine sehr stabile Federung und Festigkeit mit guter Punktelastizität, so dass das Bett keine Körperzonen benötigte, um den vollen Liegekomfort zu bieten. Die Matratze war anfangs im Test sehr hart, wurde mit der Zeit weicher.

Das Bett stand auf acht Standfüßen, die häufiger nachgeschraubt werden mussten, damit sie den gewünschten Halt boten. Es empfahl sich, diese wegzulassen, um mehr Stabilität zu gewährleisten. Für sich war das Boxspringbett sehr schwer und solide.

Haltbarkeit, Reinigung und Pflege

Die Matratzen waren mit Federkern und Druckentlastung zwar hochwertig, zeigten im Test mit der Zeit aber trotzdem die erste Kuhlenbildung und den Verlust der Festigkeit. Auch der Topper war eher dünn und diente mehr dem Schutz der Matratze. Den Vorteil von Visco-Schaum-Modellen bot er nicht.

Dafür waren die Materialien sehr pflegeleicht. Der Bezug von Topper und Matratze waren abnehmbar und konnten in der Waschmaschine gewaschen werden. Das Bett war rundum gepolstert und mit Stoff ummantelt, der wenig Verschleiß und Abrieb zeigte.

Fazit

Das „Inter 15695 Boxspringbett Modell Köln“ ist eine gute Wahl, wenn es um die Optik und die Bequemlichkeit geht. Es handelt sich zwar nicht um ein Originalmodell mit Federkern-Konstruktion im Untergestell, ist aber im Aufbau der Liegeebenen stabil und praktisch. Die Matratzen sind hochwertig und etwas härter, das Kopfteil gepolstert und weich. Im Schlafzimmer nimmt sich das Modell sehr schick und elegant aus, der Aufbau ist kinderleicht.

Boxspringbett jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichs­ergebnis

Preis-Leistungsverhältnis
Komfort
Schlafqualität
Schmerzlinderung

Fazit: Das „Inter 15695 Boxspringbett Modell Köln“ ist eine gute Wahl, wenn es um die Optik und die Bequemlichkeit geht.

ExpertenTesten.de

18. Platz

2,17 (gut) Boxspringbett
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.146 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...