Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

von im Test 2018

Joyclub bezeichnet sich selbst als ein Sexforum und Community für stilvolle Erotik. Wenn Sie auf der Suche nach einer Affäre oder einem Seitensprung sind, ist diese Datingagentur durchaus zu empfehlen. Über zwei Millionen Mitglieder haben sich bereits für Joyclub entschieden. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1999 gegründet und kann dementsprechend auf eine jahrelange Erfahrung zurückblicken. Lesen Sie im Singlebörsen Test selbst, warum der Anbieter so beliebt ist.

Mitgliederstruktur

Mehr als zwei Millionen Mitglieder sind bei der Singlebörse Joyclub gelistet; davon tummeln sich täglich etwa 600.000 auf der Internetpräsenz. Je nach Tageszeit sind zwischen 10.000 und 15.000 User gleichzeitig online. Dies ist vor allem am Abend ab 20:00 Uhr und an den Wochenenden der Fall. An Flirtpartnern mangelt es also bei Joyclub nicht; täglich kommen zudem etwa 1.000 neue Mitglieder hinzu. Wer sich länger als ein halbes Jahr nicht angemeldet hat, wird aus dem System entfernt. Karteileichen gibt es also nur sehr wenige.

Das Verhältnis von Männern und Frauen ist bei Joyclub nicht ganz ausgeglichen: 40 Prozent Männer sind angemeldet, aber nur 30 Prozent Frauen. Der Rest der Mitglieder sind Pärchen, die auf der Suche nach Gleichgesinnten sind.

Damit ist Joyclub die größte Sexbörse Deutschlands für alle Paare, die auf der Suche nach Gruppensex oder Partnertausch sind. Die meisten Mitglieder sind zwischen 36 und 45 Jahre alt; auch im Bereich der 26- bis 35-jährigen sind viele Mitglieder vertreten.

Ab einem Alter von etwa 55 Jahren scheint das Interesse an der Singlebörse Joyclub stark abzunehmen. Um sich anzumelden, muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Wie aber sieht es mit der regionalen Mitgliederverteilung aus? Sehr viele Mitglieder sind in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern gelistet; die östlichen Bundesländer sind hingegen weniger stark vertreten.

Eine Besonderheit von Joyclub: Regelmäßig finden in ganz Deutschland Joyclub Events und Erotikpartys statt, die von den Mitgliedern sehr gut angenommen werden. Joyclub ist aber auch die ideale Gelegenheit, in die Swingerszene einzutauchen; hier finden Sie das größte Swingerpartyverzeichnis Deutschlands.Doch dies ist längst nicht alles: Auch nach Fetisch-Events, Erotikmessen, Travestieveranstaltungen und vielem mehr können Sie auf Joyclub.de suchen.

Joyclub ist also viel mehr als nur ein reines Datingportal: Sie werden mehrere Tage benötigen, ehe Sie alles entdeckt haben! Werfen Sie unbedingt einmal einen Blick in die Kategorie “Erotische Kunst”. Hier kann jedes Mitglied Aktfotos veröffentlichen. Im Test fiel auf, dass die Qualität dieser Bilder gut bis sehr gut ist.

Benutzerfreundlichkeit

Joyclub wird auch als das “deutsche Facebook für Erotikfreunde” bezeichnet. Grundsätzlich tummeln sich hier alle Gesellschaftsschichten. Neu ist seit 2017, dass Prostituierte und Escortagenturen auf Joyclub.de nicht mehr erlaubt sind. Etwa 50.000 dieser gewerblichen Inserate fand man bislang auf dem Portal. Da sich das Prostituiertengesetz allerdings im Juli 2017 geändert hat, gibt es diese Anzeigen nun nicht mehr.

Sollten Sie dennoch über eine Kontaktanzeige aus dem horizontalen Gewerbe stolpern, erkennen Sie diese an ihrer besonderen Kennzeichnung sehr gut. Vertrauen Sie grundsätzlich nur Mitgliedern, deren Profil mit einem weißen, grünen oder roten Häkchen gekennzeichnet ist. Hierbei handelt es sich um verifizierte Mitglieder, die an der freiwilligen Echtheitsprüfung teilgenommen haben.

Anmeldung

Die Anmeldung nimmt etwa 15 Minuten in Anspruch. Positiv: Sie können so viele Bilder hochladen, wie Sie mögen. Seit dem Jahr 2012 ist es ebenso möglich, Videos online zu stellen; ein Service, der von vielen Mitgliedern gerne genutzt wird. Sowohl bei den Fotos als auch bei den Videos können Sie selbst festlegen, ob diese von allen oder nur von ausgewählten Mitgliedern angesehen werden dürfen. Zunächst aber sollten Sie sich dem Ankreuzkatalog widmen, der Ihnen diverse Fragen zu Ihrer Person, Ihren Vorlieben und Ihrem Wunschpartner stellt. Seien Sie unbedingt ehrlich und füllen Sie das Profil komplett aus, denn nur so werden Sie in den Übersichtslisten angezeigt.

Zunächst müssen Sie Ihr eigenes Geschlecht angeben und verraten, ob Sie einen Mann, eine Frau oder ein Paar suchen. Weiterhin müssen Sie auswählen, was Sie genau auf Joyclub suchen, wobei Ihnen folgende Optionen zur Verfügung stehen:

  • Flirt und Unterhaltung
  • Freundschaft und Kontakt
  • Date und Treffen
  • Beziehung und Partnerschaft

Wie bei jeder anderen Singlebörse benötigen Sie auch hier eine gültige E-Mail-Adresse. Überlegen Sie sich am besten bereits vor der Anmeldung ein passendes Synonym und ein sicheres Passwort. Nach der Verifizierung der E-Mail-Adresse klickt man einfach auf “kostenlos anmelden” und schon kann man sich zunächst völlig gebührenfrei auf Joyclub umsehen. Wenn Sie eine besonders schnelle Form der Anmeldung bevorzugen, nutzen Sie einfach die Anmeldung via Facebook. Keine Angst: Auf Ihrer Facebook Pinnwand sieht man von dieser Anmeldung selbstverständlich nichts.

Andere Mitglieder suchen

Der Internetauftritt von Joyclub wirkt im ersten Moment ein wenig unübersichtlich. Das liegt aber nur daran, dass das Angebot einfach schier unerschöpflich ist. Schon nach wenigen Besuchen werden Sie sich an das Layout gewöhnt haben und schnell zurechtfinden. Lediglich die teilweise sehr kleine Schrift ist ein winziger Kritikpunkt im Singlebörsen Test 2018.

Ähnlich wie bei den meisten anderen Partnerbörsen steht Ihnen bei Joyclub neben einer Schnellsuche auch eine detaillierte Suche zur Verfügung. Sie können aber auch nach bestimmten Pseudonymen suchen, Mitglieder in Ihrer näheren Umgebung ausfindig machen oder Ihre letzten Profilbesucher ansehen. Wenn Sie Kontakte suchen, stehen Ihnen folgende Suchkriterien zur Verfügung:

  • Nach Postleitzahl beziehungsweise Bundesland
  • nach sexuellen Vorlieben
  • Rauch-/Trinkgewohnheit
  • Alter
  • Größe
  • Figur
  • Art des Kontakts
  • Beziehungsstatus
Übrigens ist Joyclub international, so dass Sie nicht nur nach Bundesland, sondern auch nach Land suchen können. Es sind Mitglieder unter anderem aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Niederlande gelistet.

Die Treffer werden Ihnen wahlweise als Liste oder als Galerie angezeigt. Diese Suchergebnisse können Sie nun noch nach Ihren eigenen Kriterien sortieren lassen. Mitglieder, die Sie besonders interessieren und die Sie vielleicht später einmal anschreiben möchten, können Sie sich in Ihrer Merkliste abspeichern.

Übrigens: Passende Mitgliedervorschläge via E-Mail bekommen Sie bei Joyclub nicht zugesandt. Auch von unterwegs aus können Sie mit Ihrem Smartphone auf Ihr Profil zugreifen, denn seit 2017 ist eine App für iOs und Android erhältlich. Besuchen Sie doch auch einmal den Joyclub Fanshop: Hier können Sie alle erdenklichen Artikel wie Taschen, Schlüsselanhänger und vieles mehr erwerben – für echte Fans ein absolutes Muss!

Nachrichten versenden und mit anderen Mitgliedern in Kontakt treten

Alle Nachrichten werden bei Joyclub über ein internes Mailsystem versandt. Gut gefällt, dass alle Nachrichten von Premium Mitgliedern ein Jahr lang gespeichert werden. Die Nachrichten auf Joyclub, die sich hier Clubmails nennen, können mit kleinen Geschenken versehen werden. Diese muss man allerdings mit Hilfe von Coins erwerben.

Andere Mitglieder können Sie mit dem Anstubser “Hallo, es gibt mich” auf sich aufmerksam machen und abwarten, ob das Gegenüber Sie auch interessant findet. Gerne wird auch die Möglichkeit genutzt, kleine virtuelle Geschenke zu versenden. Sollten Sie von einem anderen Mitglied belästigt werden, können Sie dies melden und entsprechendes Mitglied wird gesperrt.

Es gibt darüber hinaus in den Profileinstellungen die Möglichkeit, andere Mitglieder zu ignorieren. In diesem Fall können Sie von der jeweiligen Person nicht mehr angeschrieben werden.

Übrigens: Je häufiger Sie bei Joyclub aktiv sind, desto mehr steigt Ihr Punktekonto. Wenn Sie 500 Punkte erreicht haben, wird Ihr Status vom Greenhorn zum Einsteiger geändert. Dies erreichen Sie nicht nur durch den Chat mit anderen Mitgliedern, sondern auch durch Beiträge im Joyclub Forum.

In diesem finden Sie Millionen interessanter Einträge rund um das Thema Erotik. Auch wenn Sie sich nicht mit Gleichgesinnten verabreden möchten, könnte Joyclub für Sie interessant sein. Es handelt sich nicht um eine reine Partnerbörse, sondern vielmehr um eine Community, in welcher Sie sich mit anderen Menschen austauschen können. Auffällig in dieser Community ist der höfliche und gepflegte Umgangston.

Kosten

Wie die meisten anderen Singlebörsen auch ist Joyclub bis zur ersten Kontaktaufnahme kostenfrei. Geprüfte Frauen nutzen den Service grundsätzlich kostenlos, das heißt sie können unbegrenzt mit anderen Mitgliedern kommunizieren. Allerdings lohnt es sich auch für weibliche Mitglieder, 4,90 Euro zu investieren und so von einigen zusätzlichen Features zu profitieren. Wenn Sie beispielsweise regelmäßig an Partys und Singleevents teilnehmen möchten, bekommen Sie für diese tolle Vergünstigungen.

Die kostenpflichtige Mitgliedschaft bei Joyclub ist etwas schwierig zu verstehen, da es sehr viele Varianten gibt. Grundsätzlich wird zwischen ungeprüften Frauen und Paaren, geprüften Frauen und Paaren und Männern unterschieden.

Der kostenpflichtige Bereich wird unterschieden in eine “PLUS” und eine “PREMIUM” Mitgliedschaft. Am günstigsten ist die Premium Mitgliedschaft für geprüfte Frauen und Paare; bereits ab 4,90 Euro monatlich können Sie diese abschließen. In diesem Fall handelt es sich um eine 6-monatige Mitgliedschaft. Möchten Sie Joyclub zunächst für einen Monat testen, zahlen Sie 9,90 Euro im Monat.

Andere Preise gelten für die männlichen Kunden: Für sie kostet die Plus Mitgliedschaft ab 9,90 Euro im Monat; die Premium Mitgliedschaft hingegen ist ab 14,90 Euro erhältlich.

Auch hier gilt: Wenn Sie sich gleich für eine längere Mitgliedschaft entscheiden, sinken auch die monatlichen Preise. Die Premium Mitgliedschaft bietet Ihnen unter anderem den Vorteil, dass Sie bis zu 30 Fotoalben anlegen können (als Basismitglied sind nur fünf Fotoalben möglich). Vergleicht man Joyclub mit anderen Datingseiten, handelt es sich im Test um einen preisgünstigen Anbieter.

Positiv: Feste Laufzeiten gibt es bei Joyclub nicht. Sie haben grundsätzlich immer die Möglichkeit zu kündigen. Wählen Sie die Zahlart Kreditkarte oder Lastschrift, verlängert sich Ihr Vertrag automatisch. Bei Barzahlung oder Überweisung hingegen müssen Sie den Vertrag selbst verlängern. Ihren Mitgliedsbeitrag können Sie sowohl unkompliziert in bar entrichten oder via Kreditkarte oder Bankeinzug bezahlen.

Preise und Auszeichnungen

Joyclub ist mit Abstand das beliebteste Erotikportal Deutschlands, wo sich bereits mehr als zwei Millionen Mitglieder angemeldet haben. Kein Wunder, dass auch die Auszeichnungen nicht lange auf sich warten ließen. Mit diesen Preisen kann die Singlebörse Joyclub glänzen:

  • Testsieger auf “Dating-Vergleich.de”
  • Note 1,6 Getestet.de im Dezember 2013
  • vom TÜV Saarland geprüft

Kundenservice

Ihre Sicherheit steht beim Anbieter Joyclub an oberster Stelle: Das Unternehmen wurde TÜV geprüft, was bedeutet, dass Ihre Daten absolut sicher sind und es keine Fake Profile gibt. Nicht nur die Bedienung der Website ist einfach und übersichtlich, auch finden Sie bei Joyclub sage und schreibe 500 Hilfeseiten, die Sie bei allen auftretenden Fragen und Problemen nutzen können. Die Ladezeiten der Seite sind angenehm kurz; technische Schwierigkeiten fielen im Singlebörsen Produktvergleich 2018 nicht auf.

Möchten Sie den Anbieter schriftlich erreichen, nutzen Sie am besten folgende Postadresse:

F&P GmbH

Karl-Liebknecht-Str. 12

04107 Leipzig

Auch via E-Mail ist das Unternehmen erreichbar; ein entsprechendes Kontaktformular finden Sie auf der Website. Bei allen Fragen zu Ihrer Abrechnung schicken Sie einfach eine E-Mail an die Adresse [email protected]. Leider gibt es keine kostenfreie telefonische Hotline, sondern nur die Rufnummer 0900 – 12345 – 50, die werktags in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr erreichbar ist. Mit Kosten von 1,99 Euro in der Minute ist diese leider nicht ganz günstig. Optional können Sie auch die Rufnummer 02427 / 903 50-10 zum Ortstarif versuchen.

Eine Besonderheit bei Joyclub ist der sogenannte “Boss Key”. Sicher kennen Sie das Problem: Sie möchten im Büro nur schnell Ihre Nachrichten checken und Ihr Chef kommt plötzlich herein. Drücken Sie dann einfach die ESC-Taste, verwandelt sich die Internetseite in eine Excel-Tabelle.

Flirtfair als Alternative zu Joyclub

Auch Flirtfair ist ein Seitensprungportal, auf dem Sie sich so richtig austoben können. Die im Jahr 2007 gegründete Singlebörse ist ein recht junges Unternehmen, bei dem etwa 150.000 Nutzer angemeldet sind. Damit stehen Ihnen zwar nicht so viele Flirtpartner wie bei Parship oder Joyclub zur Seite, doch sind auch hier für weibliche Mitglieder zahlreiche der Leistungen kostenfrei.

Eine Besonderheit bei Flirtfair sind die Webcamgirls, mit denen man gegen eine geringe Gebühr chatten kann. Weiterhin profitieren Sie bei Flirtfair von einer Vielzahl an Partnervorschlägen; die meisten der Singles kommen aus Ihrer Nähe. Nicht so gut gefiel bei diesem Anbieter im Singlebörsen Test 2018, dass verhältnismäßig viele Prostituierte und Animateurinnen unterwegs sind.

Das Erotikportal wird von Gina-Maria Lohfink beworben und ist auch unter dem Namen Treffpunkt18.de bekannt. Auffällig sind die vielen Mitglieder aus den Bundesländern Hessen und Schleswig-Holstein; der Süden ist hingegen deutlich weniger vertreten. Auch die Geschlechterverteilung sollte nicht unerwähnt werden. Da der Männeranteil mit etwa 70 Prozent erstaunlich hoch ist, haben männliche Mitglieder es deutlich schwieriger, ein weibliches Pendant zu finden.

Die Premium Mitgliedschaft bei Flirtfair kostet für einen Zeitraum von 30 Tagen 29,90 Euro; damit bewegt sich dieser Anbieter im preislichen Mittelfeld. Alles in allem ist Flirtfair aber in erster Linie dazu ausgelegt, einen Partner für eine Affäre oder einen Seitensprung zu finden; seiner großen Liebe wird man hier aller Wahrscheinlichkeit nach nicht begegnen.

Adultfriendfinder

Bereits im Jahr 1996 gegründet, ist Adultfriendfinder eine der ältesten Singlebörsen auf dem Markt. Die aus den USA stammende weltgrößte Sex- & Swinger-Kontaktanzeigen-Website können Sie in Deutschland leider nicht nutzen, denn hier wird die Seite als jugendgefährdend eingestuft. Weltweit hat diese Singlebörse über 70 Millionen Mitglieder und sollte deshalb im Test nicht unerwähnt bleiben. Auch bei dieser Börse ist das Geschlechterverhältnis sehr männerlastig. Gut gefällt hingegen, dass alle erdenklichen Funktionen bis zur Kotaktaufnahme kostenfrei sind.

Schluss

Darum ist Joyclub die TOP Erotik Partnerbörse in Deutschland:

  • keine Fake Profile
  • mehr als 2,5 Millionen Mitglieder
  • größtes Portal seiner Art in Deutschland
  • vielfältige Suchfunktionen
  • Joyclub Events für Mitglieder
  • für Frauen weitgehend kostenlos

Fazit

Joyclub ist eine Datingagentur für Singles und Paare, die mit besonders aussagekräftigen Profilen beeindrucken kann. Neben den Fotos der Mitglieder kann man sich hier auch Audio- und Videodateien ansehen.

Den erotischen Phantasien sind auf Joyclub keine Grenzen gesetzt, denn hier dreht sich eigentlich alles um die schönste Nebensache der Welt. Laut Statistik haben drei von vier Mitgliedern durch die Joyclub Partnerbörse ein erfolgreiches Date; die Erfolgsquote liegt also bei 75 Prozent.

Nicht umsonst ist Joyclub die führende Casual Dating Agentur Deutschlands, für die sich bereits unzählige Mitglieder entschieden haben. Die beste Erotikcommunity wurde bereits etliche Male ausgezeichnet und überzeugt mit einem sehr fairen Preis-/Leistungsverhältnis.

Singlebörse jetzt ansehen!
Jetzt mit anderen Marken vergleichen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.010 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...