Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
+++ Unsere Produktempfehlungen in Zeiten der Corona-Krise +++
Aktualisiert am:

NAS Server kaufen - darauf sollten Sie achten!

Wenn Sie sich einen NAS Server zulegen möchten, entdecken Sie eine beinahe unüberblickbare Vielfalt an Geräten. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich genau zu überlegen, welche Kriterien für Sie von Bedeutung sind. Der folgende Ratgeber stellt vor, welche Aspekte Sie bei der Auswahl beachten sollten.

Die Kapazität

NAS Server kaufen - darauf sollten Sie achten!Da der wichtigste Anwendungsbereich eines NAS Servers die Datenspeicherung ist, spielt die Kapazität bei der Kaufentscheidung eine besonders große Rolle. Daher sollten Sie sich genau überlegen, welche Datenmengen Sie auf dem Gerät ablegen möchten. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass NAS Server in der Regel unterschiedliche Methoden für die Datenspeicherung unterstützen. Einige Alternativen speichern die Dateien mehrfach ab und sorgen dadurch für eine besonders hohe Datensicherheit.

Das führt jedoch dazu, dass die tatsächliche Aufnahmekapazität deutlich geringer als der nominelle Speicherplatz der Festplatten ist. Wenn Sie Wert auf eine hohe Datensicherheit legen und eine derartige Methode anwenden möchten, sollten Sie diesen Aspekt bei der Berechnung der benötigten Kapazität beachten. Bei vielen Anwendern steigen die Datenmengen, die sie auf dem NAS Server ablegen möchten, im Laufe der Zeit beträchtlich. Das hat zur Folge, dass die Kapazitäten häufig nach einigen Jahren nicht mehr ausreichen. Aus diesem Grund ist es immer sinnvoll, Produkte mit Erweiterungsmöglichkeiten zu erwerben. Diese verfügen über leere Schächte, in die Sie bei Bedarf einfach zusätzliche Festplatten einfügen können. Das erhöht die Kosten kaum, es führt jedoch dazu, dass Sie besonders lange Freude an Ihrem Gerät haben.

Die Größe

Die Größe des Produkts ist ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Auswahl des NAS Servers. In vielen Firmen kommen hierfür Geräte mit beachtlichen Ausmaßen zum Einsatz. Diese nehmen zwar viel Platz in Anspruch, sie verfügen jedoch über eine besonders hohe Speicherkapazität. Bei den meisten privaten Anwendern ist der Bedarf in diesem Bereich jedoch nicht ganz so hoch. Hier sind Produkte beliebt, die etwa die Größe eines Schuhkartons aufweisen. Diese lassen sich ganz einfach in einem Schrank oder in einem Regal abstellen.

Die Geschwindigkeit der Datenübertragung

Die verschiedenen Geräte zeichnen sich durch unterschiedliche Übertragungsraten aus. Auch dieser Aspekt kann beim Kauf von Bedeutung sein. Allerdings fällt dieser nur bei der Übertragung sehr großer Datenmengen ins Gewicht. Wenn Sie einige private Fotos und Videos auf den NAS Server übertragen, werden Sie die Unterschiede kaum wahrnehmen.

Aus diesem Grund ist dieser Aspekt vorwiegend für professionelle Anwender von Interesse. Wenn in einer Firma sehr große Datenmengen übertragen werden, kann es bei langsamen Modellen zu Verzögerungen kommen. Hinsichtlich der Geschwindigkeit ist nicht nur das Gerät selbst von Interesse. Auch die Bandbreite des Netzwerks spielt eine wichtige Rolle. Beispielsweise macht es wenig Sinn, einen sehr schnellen NAS Server zu kaufen, diesen dann jedoch über das WLAN anzuschließen. Das begrenzt die Übertragungsrate so stark, dass dieser Vorzug des Produkts nicht zum Tragen kommt.

Wenn Sie Wert auf eine schnelle Übermittlung legen, sollten Sie das Gerät stets über Ethernet anschließen.

Zusätzliche Funktionen und Ausstattung

NAS Server kaufen - darauf sollten Sie achten!Ursprünglich handelte es sich bei NAS Servern um reine Datenspeicher. Seit diese Geräte jedoch in Privathaushalten zum Einsatz kommen, haben die Hersteller viele Erweiterungen im Funktionsumfang umgesetzt. Daher sollten Sie auch in diesem Bereich überlegen, welche Anwendungsmöglichkeiten Sie wünschen. Viele Geräte eignen sich beispielsweise hervorragend für Multimedia-Funktionen. Sie unterstützen das Streaming und übermitteln die Inhalte direkt an Smart-TVs und andere netzwerkfähige Geräte. Doch ist dies bei manchen NAS Servern nicht einmal notwendig.

Diese verfügen über einen HDMI-Ausgang und übertragen die Filme direkt zum Fernsehgerät. Häufig ist dabei sogar eine Fernbedienung integriert, um die Wiedergabe bequem vom Sofa aus zu steuern. Damit sind die Möglichkeiten jedoch noch nicht ausgeschöpft. Viele Geräte lassen sich als Web-Server benutzen. Damit die Adresse selbst bei einer wechselnden IP-Adresse jederzeit erreichbar ist, verfügen viele Geräte auch über eine Implementierung des Dynamic Domain Name Systems. Um einen einfachen Backup der Daten zu ermöglichen, sind häufig ein USB-Ausgang und eine automatische Backup-Taste vorhanden.

CPU und RAM

Da ein NAS Server ein eigenständiger kleiner Computer ist, benötigt er auch einen Prozessor und einen Arbeitsspeicher. Die Ausstattungsvarianten, die Sie bei den einzelnen Angeboten vorfinden, weisen jedoch enorme Unterschiede auf – die sich wiederum in den Kosten widerspiegeln. Daher sollten Sie auch unter diesem Gesichtspunkt überlegen, welche Ausstattung für Sie notwendig ist. Bei der Funktion als reiner Datenspeicher sind die Anforderungen an CPU und RAM relativ gering.

Wenn Sie keine weiteren Funktionen nutzen möchten, können Sie in diesem Bereich daher zur Standard-Ausstattung greifen. Allerdings gilt dies nicht, wenn viele Nutzer simultan auf den NAS Server zugreifen. Dies ist insbesondere in Betrieben mit mehreren Mitarbeitern der Fall. In diesem Fall steigt der Rechenbedarf deutlich an, sodass Sie zu einer besseren Ausstattung greifen sollten. Dies ist auch der Fall, wenn Sie den NAS Server für das Streaming von Multimedia-Inhalten verwenden möchten.

Die Geräuschentwicklung

NAS Server kaufen - darauf sollten Sie achten!Manche NAS Server sind relativ laut. Wenn Sie das Gerät im Keller oder im Rechenzentrum Ihrer Firma aufstellen, stört das kaum. Im heimischen Schlafzimmer wirkt das jedoch störend. In diesem Fall ist es wichtig, auf leise Geräte zu achten. Auch unter diesem Gesichtspunkt kann es einige Unterschiede geben. Zum einen spielt das Format der verwendeten Festplatten eine Rolle.

Häufig kommen hierfür günstige 3,5“-Modelle zum Einsatz. Diese sind jedoch oftmals etwas lauter. Wenn Sie es leise mögen, empfehlen sich 2,5“-Festplatten. Auch die Kühlung wirkt sich auf die Geräuschentwicklung aus. Ein aktiver Lüfter ist relativ laut. Einige NAS Server – insbesondere solche mit einem relativ langsamen Prozessor – kommen jedoch mit einer passiven Kühlung aus, die kaum Lärm verursacht.

Der Stromverbrauch

Schließlich ist der Stromverbrauch von Bedeutung. Da der NAS Server in der Regel rund um die Uhr in Betrieb ist, können hier selbst geringfügige Unterschiede über die Jahre hinweg zu erheblichen Kosten führen. Grundsätzlich gilt, dass ein schnellerer Prozessor und mehr RAM in der Regel auch einen höheren Energiebedarf nach sich ziehen. Daher sollten Sie die Ausstattung hierbei stets so knapp wie möglich bemessen.

Auch die Bauart und spezielle Energiespar-Funktionen spielen hierbei eine wichtige Rolle.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.408 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...