TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Kaufkriterien für Walzenhäcksler

Für viele Gärtner ist bei der Anschaffung eines Walzenhäckslers sehr wichtig, dass er für den eigenen Bereich leistungsmäßig am besten geeignet ist. Ein Walzenhäcksler ist immer eine größere Anschaffung. Dafür ist es besonders wichtig, dass das Gerät für die umgebungsspezifischen Gegebenheiten gut geeignet ist. Wenn regelmäßig viel Gehölz in großen Mengen zu schreddern ist, bietet sich der Kauf eines Walzenhäckslers an.

Diese Häcksler sollten ein hohes Leistungsportfolio zur Verfügung stehen. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass die Beschaffenheit des Gerätes solide ist. Ansonsten könnte es bereits nach kurzer Zeit bereits die ersten Verschleißerscheinungen aufweisen.

Beim Kauf sollte unbedingt auf die richtige Größe der Einstecköffnung geachtet werden. Wenn in der Regel nur große Äste verarbeitet werden müssen, dann sollte auch ein großes Gerät gekauft werden. Das erspart jedem Gärtner die Arbeit, längere Zweige oder Äste vorab mit einer Kreissäge zu kürzen. Bei einem passendem Gerät kann sich die lästige Sägearbeit gespart werden. Mit ihnen ist es ohne Probleme möglich, auch größeres Gehölz in die Einstecköffnung zu stecken. Je nach Art des Modells wird der Häckslers es schaffen, diese von alleine einzuziehen.

Ein Walzenhäcksler sollte immer mit einer Rücklauffunktion ausgestattet sein. Gerade beim Schreddern von Grünabfällen ist es möglich, dass es ab zum zu Verstopfungen kommt. Durch einen durchsichtigen Abfallbeutel können Verstopfungen im Vorfeld vermieden werden. Sie sorgen für die benötigte Transparenz. Ein kurzer Rüttler am Gerät reicht in der Regel aus, um kleine Aufschüttungen zu beseitigen. Die Arbeit kann direkt wieder fortgesetzt werden.

Bei vielen Käufern steht das Thema Sicherheit bei Walzenhäckslern klar im Vordergrund. Aus diesem Grund muss ein Walzenhäcksler robust verarbeitet sein und eine gute Qualität haben. Aufgrund der klassischen Bauweise eines Häckslers kann es nicht passieren, dass die Finger oder Hände zu nah an die Walze geraten. Trotzdem sollten Gärtner während der Nutzung Sicherheitshandschuhe zu tragen. Schließlich kann es trotz Vorsichtsmaßnahmen passieren, dass durch das Holz Splitter in die Finger geraten. Ein weiterer Sicherheitspunkt ist der gerade Stand. Ein Walzenhäcksler sollte immer auf einer ebenen Fläche aufgebaut werden, damit das Gerät nicht kippt oder das Holz durch den schiefen Stand verkantet.

Atika Leise Walzenhäcksler ALA 2800 300663.

Atika Leise-Walzenhäcksler ALA 2800, 300663.

Auch zu einem günstigen Preis gibt es in der heutigen Zeit Walzenhäcksler zu kaufen, die eine solide Leistung zeigen. Es muss also nicht immer das teuerste Gerät sein. Zur Auswahl stehen Walzenhäcksler, die mit einem Benzin- oder Elektromotor ausgestattet sind. Mit beiden Geräten ist es mühelos möglich, Holz- oder Grünabfälle zu zerkleinern. Die meisten Geräte erweisen sich als sehr leistungsstark und robust. Ein Walzenhäcksler ist mit keinem scharfen Messerwerk ausgestattet. Dadurch besteht keine Gefahr, dass nach und nach das Messerwerk unscharf wird. Bei einem Walzenhäcksler wird das Schnitt gut ganz einfach in eine große Öffnung gefüllt. Die Öffnungen des Schnittguts sind je nach Modell unterschiedlich groß. Bei einem Kauf sollte immer darauf geachtet werden, dass die Öffnung passend zum größtenteils, vorhandenen Schnittgut gekauft wird.

Bei vielen Walzenhäckslern gibt es einen Stopfer gratis mitgeliefert. Mit ihm ist es möglich, die Äste oder die Zweige vorsichtig in das Innere des Gehäuses zu drücken. Dadurch kommt es zu keinen Verstopfungen und auch Verletzungen werden vermieden, da die Äste nicht mit der Hand angefasst werden müssen. Da die Zweige und Äste bei dieser Häckslerart immer selbstständig eingezogen werden, kommt es eigentlich nur sehr selten dazu, dass ein Stopfer verwendet werden muss.

Viele Walzenhäcksler sind mit bestimmten Einstellfunktionen versehen. Das hat den Vorteil, dass zum Beispiel der gewünschte Zerkleinerungsgrad individuell eingestellt werden kann. Dementsprechend kann zum Beispiel ein spezieller Mulch hergestellt werden, der für die Gartenpflege genutzt werden kann. Früher musste hierfür schweres Werkzeug verwendet werden, sie zum Beispiel eine Axt oder Säge. Das Arbeiten mit diesen Geräte war sehr mühsam und zeitrauben. Mit einem Walzenhäcksler ist das Kompostieren jetzt schnell und einfach erledigt.

Da ein Walzenhäcksler in der Regel sehr leise arbeitet, kann auch ein leistungsstarkes Gerät im eigenen Garten verwendet werden. Schließlich wird das Schnittgut nicht wie bei einem Messerhäcksler lautstark zerschreddert, sondern eher plattgewalzt. Mit einer integrierten Metallplatte ist es möglich, auch größere Äste zu zermalmen. Das Verfahren wird von vielen Gärtnern bevorzugt genutzt. Das liegt vor allem daran, dass bei einem Walzenhäcksler eine größere Oberfläche zur Verfügung steht. Auf ihr können sich wertvolle Mikroorganismen ablagern. Diese Eigenschaft macht einen Walzenhäcksler für die Kompostierung von Ästen und Zweigen so interessant.

Walzenhäcksler, die eine gute Qualität bieten, sind in der Regel langlebiger. Bei einem Kauf sollte auf stabile Füße geachtet werden. Beim Häckseln von dickeren Ästen oder Zweigen werden große Kräfte freigesetzt. Diese müssen vom Gerät ausreichend abgefedert werden.

Die Kräfte werden unter anderem dadurch freigesetzt, dass die Zweige und Äste durch die Rotation des integrierten Walzwerks hin- und hergeschüttelt werden. Aus diesem Grund ist es ratsam, dass ein Gerät gekauft wird, dass über einen entsprechenden Kraftausgleich verfügt.

Vor einem Kauf sollte sich jeder Gärtner über die Vor- und Nachteile eines Walzenhäcksler Modells genau informieren. Hierbei können Kundenrezensionen sehr hilfreich sein. Umso mehr Kundenmeinungen von einem Walzenhäcksler vorhanden sind, umso besser. Somit kann sich jeder Käufer ein besseres Bild über die unterschiedlichen Modelle machen. Viele Hersteller beschreiben ihre angebotenen Modelle im Internet sehr detailliert.

Black Decker GS 2400 BD Elektro Leisehäcksler

Durch dieses verbraucherorientierte Verhalten wird es Käufern sehr einfach gemacht, genau das Gerät zu finden, dass für den eigenen Bedarf am besten geeignet ist. Eventuell auftretende Fragen können über einen Online Beratungschat direkt mit dem Hersteller geklärt werden. In vielen Fällen steht auch jederzeit eine kompetente und freundliche Telefonberatung zur Verfügung. Sie räumt alle Fragen aus und kann für die Wahl des passenden Walzenhäckslers viele hilfreiche Tipps geben.

Ob sich ein Käufer für ein benzinbetriebenes Gerät oder für einen Elektro Walzenhäcksler entscheidet, ist Geschmacksache. Ein Elektro Walzenhäcksler ist sehr leistungsstark, kann aber im Außenbereich aufgrund der Verkabelung nicht mobil eingesetzt werden. Ein Benzin Walzenhäcksler dagegen benötigt immer ausreichend Benzin, um im Gang zu bleiben.

Dafür ist dieses Gerät nicht kabelgebunden und kann überall im Garten eingesetzt werden. Benzinhäcksler sind im Vergleich zu einem elektrischen Gartenhelfer etwas lauter. Zusätzlich werden während des Betriebes einige CO2 Gase ausgestoßen. Wer umweltbewusst handeln möchte, sollte sich dementsprechend für die elektrische Variante entscheiden. Natürlich verbrauchen diese Geräte etwas Strom, dafür belasten sie aber nicht durch ihre Ausstöße die Umwelt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.127 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...