Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Skihandschuh-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Kaufratgeber – Auf diese Qualitätsmerkmale muss bei Kauf von Skihandschuhen geachtet werden

Skihandschuhe gibt es am Markt in den verschiedensten Varianten. Beim Kauf haben Kunden die Qual der Wahl. Wie bei vielen Produkten zeigen sich auch hier mitunter deutliche Unterschiede in der Qualität. Weiterhin sind Skihandschuhe für Frauen und Männer in der Regel auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Geschlechts abgestimmt. Deshalb sollten sich Kunden noch vor dem Kauf genau überlegen, wofür sie die Skihandschuhe benötigen.

Grundsätzlich gilt für Skihandschuhe: Dank spezieller Funktionsmaterialien und Beschichtungen sind sie typischerweise wasserdicht und schützen vor Kälte und Wind. Natürlich gibt es die Skihandschuhe von verschiedensten Herstellern auch in stylischen Designs.

Folgende Faktoren sollten beim Kauf aber besonders unter die Lupe genommen werden:

  • Material
  • Größe
  • Verschluss
  • Zusatzausstattungen

Das Material eines Skihandschuhs

Skihandschuhe werden mittlerweile aus sehr unterschiedlichen Materialien gefertigt. Für welches Material sich ein Kunde entscheidet, hängt natürlich von den persönlichen Bedürfnissen und dem Einsatz der Handschuhe ab.

Skihandschuhe aus Funktionsmaterial

Sowohl für Damen als auch für Herren bestehen diese Handschuhe aus Polyester und Polyamid oder auch anderen synthetischen Materialien. An die Bedürfnisse im Schnee passen sie sich hervorragend an, da sie wasserdicht, vor Wind schützend und atmungsaktiv sind.
Zudem wird Feuchtigkeit nach außen abgeleitet und sie sind leicht. Die Preise von Skihandschuhen aus Funktionsmaterial können je nach Hersteller und Modell zwischen 20 und 100 Euro variieren.

Skihandschuhe aus Gore-Tex

Gore-Tex besteht aus synthetischen Materialien. Für eine dauerhafte winddurchlässige, wasserdichte sowie atmungsaktive Beschichtung sorgen mehrere Membranen aus Teflon, welche vor allem bei Skihandschuhen zum Einsatz kommen. Günstige Skihandschuhe aus diesen Materialien kosten etwa 60 Euro, Handschuhe des mittleren Preissegments kosten etwa 120 Euro.

Skihandschuhe aus Leder

Skihandschuhe aus Leder sind ein trendiger Hingucker. Sie können mit elegantem, stillvollem Look punkten und lassen sich dank Lammfell-Fütterung auch im Außenbereich gut einsetzen. Skihandschuhe aus Leder sind aber sehr pflegeintensiv, denn sie müssen gegen Verschleißerscheinungen imprägniert werden. Je nach Futter, individuellem Geschmack und Qualität können Leder-Skihandschuhe zwischen 40 und 100 Euro kosten.

Skihandschuhe aus Baumwolle

Skihandschuhe aus Baumwolle sind nicht nur warm, sondern auch sehr kuschelig. Sie werden allerdings schnell nass. Zwar schützen durchaus vor Kälte und Wind, aber eben nicht vor Feuchtigkeit.

Günstige Handschuhe sind bereits ab etwa fünf Euro erhältlich, qualitativ bessere Handschuhe kosten mitunter aber auch 20 Euro und mehr.

Skihandschuhe aus Fleece

Fleece ist ein synthetisches Material, welches sehr warm und kuschelig ist und gern auch als Innenfutter für Bekleidung verwendet wird. Fleece-Handschuhe sind jedoch nicht wasserdicht, erhöhen aber den Tragekomfort. Handschuhe aus Fleece kosten zwischen 15 und 40 Euro.

Skihandschuhe aus Wolle

Das Naturmaterial Wolle hält die Hände schön warm und transportiert auch Feuchtigkeit nach außen. Allerdings ist Wolle nicht wasser- und windabweisend, weshalb Skihandschuhe aus Wolle oft mit anderen Stoffen gemischt werden. Ein guter Skihandschuh aus Wolle kostet etwa 60 Euro und mehr.

Größe des Skihandschuhs

Damit Skihandschuhe optimal passen, ist es notwendig, die korrekten Maße zu kennen. Die Größe eines Handschuhs wird durch die Messung der Hand ermittelt. Hierfür wird ein Maßband in der Mitte der Handfläche angelegt (ohne Daumen) und der Umfang der Hand gemessen. In speziellen Größentabellen für Skihandschuhe lässt sich dann die Weite ablesen. Für Damen- und Herren-Handschuhe gibt es allerdings unterschiede. Skihandschuhe für Herren sind deutlich weiter geschnitten, als für Damen.

Wichtig ist auch, die Handschuhe nicht zu klein zu kaufen – eine Nummer größer ist wesentlich besser. So ist eine gute Bewegungsfreiheit sichergestellt und ein Einreißen bleibt aus.

Verschluss der Skihandschuhe

Beim Verschluss von Skihandschuhen wird zwischen Klett- und Reißverschlüssen unterschieden. Beide Verschlussarten sorgen für optimalen Halt und bewahren den Handschuh vor einem wegrutschen von den Händen. Es gibt auch Handschuhe mit Knöpfen, was aber etwa unpraktisch ist, wenn der Handschuh öfter an- und ausgezogen werden soll. Eine einfache und schnelle Alternative sind Druckknöpfe oder Gummizug.

Zusatzausstattungen bei Skihandschuhen

Skihandschuhe besitzen sehr oft zusätzliche Ausstattungen, die den Tragekomfort erhöhen. Dazu gehören Ausziehhilfen oder auch Handgelenkstützen, welche vor allem für den Skisport sinnvoll sind und einen optimalen Schutz für das Handgelenk bei einem Sturz bieten. Außerdem gibt es Handschuhe mit integrierter Heizung, welche gerade für sehr kälteempfindliche Menschen geeignet sind.

Und für alle, die auch auf der Piste erreichbar sein möchten, gibt es mittlerweile Handschuhe mit Touch-Funktion. Bei diesen sind die Fingerkuppen mit einer speziellen Beschichtung versehen, welche sich für das Tippen am Handy eignet.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.089 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...