Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Standmixer-test
Zurück zur Standmixer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Standmixer von im Test 2019

Der Name Kitchen Aid steht für amerikanische Küchenmaschinen in stromlinienförmigem Design. Jedoch führt der Hersteller auch verschiedene Standmixermodelle. In diesem Infotext stellen wir Ihnen das amerikanische Unternehmen vor. Außerdem geben Ihnen unsere Experten vom Standmixer Test einen Überblick des Standmixersortiments. Dabei weisen wir auch auf die Besonderheiten der Standmixermodelle hin.

Das Unternehmen

Im Jahr 1914 entwickelte der Unternehmensgründer Herbert Johnston eine Knetmaschine für Bäckereien. Nach dem 1. Weltkrieg verschob er seinen Fokus auf Produkte für private Haushalte. Im Jahr 1920 gründete Herbert Johnston die KitchenAid Manufacturing Company. Das Unternehmen brachte 1927 eine erste Küchenmaschine für den Haushalt auf den Markt. Mit dem Modell K aus den 1930er-Jahren legte Kitchen Aid schließlich den Grundstein für den Erfolg der folgenden Jahrzehnte. Der Industriedesigner Egmont Arens hatte eine ikonische Form entworfen, die bis heute Bestand hat.

Seit dem Jahr 1986 gehört die Marke Kitchen Aid zur Whirlpool Corporation. Heute umfasst das Sortiment neben Küchengeräten auch Haushaltsgeräte wie Öfen und Herde. Standmixer fertigt das Unternehmen seit 1992. Im Englischen heißen Standmixer „Blender“. Kitchen Aid verwendet diesen englischen Begriff auch auf dem deutschsprachigen Markt.

Kitchen Aid hat schon früh bunte Farben zum eigenen Markenzeichen gemacht – seit 1955 gibt es die Küchenmaschinen in unterschiedlichen Farben. Auch im Sortiment der Standmixer wird dieses Konzept deutlich.

Welche Standmixer gibt es von Kitchen Aid

Vor allem in der Größe der Mixbehälter und der maximalen Drehzahl unterscheiden sich die Geräte der amerikanischen Marke. Kitchen Aid führt Modelle mit Mixbehältern in den folgenden Größen:

  • 0,75 Liter,
  • 1,65 Liter,
  • 1,75 Liter
  • und 2,6 Liter.

Die maximale Drehzahl der Modelle von Kitchen Aid liegt bei:

  • 11.000 U/min,
  • 20.000 U/min
  • oder 24.000 U/min.

Die Leistung der Modelle gibt der Hersteller nicht in Watt, sondern in PS an. Im Sortiment von Kitchen Aid gibt es Geräte mit 0,9 PS, 2,0 PS und 3,5 PS.

Die Standmixer verfügen über Gehäuse, die zumeist aus stabilem Spritzgussmetall bestehen. Für die Mixbehälter verwendet die amerikanische Marke meistens Glas – Kunststoffmodelle enthalten kein BPA. Die patentierten Klingen bestehen aus rostfreiem Stahl. Außer Modellen der klassischen Bauart führt Kitchen Aid auch Standmixer mit magnetischer Kupplung. Bei diesen Modellen befindet sich der Mixbehälter nicht auf dem Motorblock. Vielmehr lässt sich der Behälter „seitlich in das Gehäuse schieben“. Während bei Standmixern der klassischen Bauart die Bedienung unten am Gehäuse erfolgt, befindet sich das Bedienelement bei diesen innovativen Modellen „über“ dem Mixbehälter. Auch bei den Standmixern mit magnetischer Kupplung ist das Hinzufügen von Zutaten während des Mixvorgangs möglich.

Die Standmixer unterscheiden sich auch im Bedienkomfort. So variiert die Anzahl der Geschwindigkeitsstufen bzw. Mixprogramme. Die Bedienung erfolgt entweder über Tasten oder über einen Drehregler.

Je nach Modell stehen bis zu 13 unterschiedliche Farben zur Auswahl. Neben kräftigem Rot und Blau gehören dazu auch einige Pastelltöne sowie Schwarz und Weiß. Das Sortiment von Kitchen Aid umfasst Standmixer in verschiedenen Preisklassen.

Die Besonderheiten der Standmixer von Kitchen Aid

Die Standmixer verfügen je nach nach Modell über verschiedene Programme. Dazu gehören:

  • Rühren,
  • Hacken,
  • Mixen,
  • Pürieren
  • und Verflüssigen.

Darüber hinaus gibt es ein Programm zum Zerkleinern von Eis und einen Pulsmodus. In diesem Modus dreht sich das Messer nur auf Knopfdruck. Somit lassen sich Zutaten „auf den Punkt genau zerkleinern“. Der Pulsmodus ist in jedem Programm einschaltbar. Nur zum Eiszerkleinern steht dieser praktische Modus nicht zur Verfügung. Somit zeichnen sich diese Modelle von Kitchen Aid durch einen hohen Bedienkomfort aus. Auch die Experten in unserem Standmixer Test sind von diesem durchdachten Konzept begeistert. Bei anderen Modellen stehen nur drei Programme zur Auswahl. Dafür verfügen diese Standmixer über einen Geschwindigkeitsregler. Somit sind diese Modelle für erfahrene Nutzer geeignet. Im obersten Preissegment verfügen die Modelle über eine Heizfunktion. Somit eignen sich diese Standmixer für die Zubereitung von Suppen. Diese Funktion ergänzt ein hitzebeständiger Mixbehälter.

Bei verschiedenen Standmixern von Kitchen Aid gehören auch ein Reinigungsprogramm und ein Sanftanlauf zu den Ausstattungsdetails. Beim sanften Anlaufen der Messer schwappt ein komplett gefüllter Mixbehälter nicht über. Das Reinigungsprogramm vereinfacht die Säuberung. Bei allen Modellen klassischer Bauart lässt sich Messereinheit vom Mixbehälter trennen. In unserem Standmixer Test verlief somit die Reinigung dieser Geräte von Kitchen Aid unkompliziert und schnell. Auch das Einlegen des Dichtungsrings beim Zusammensetzen gelingt problemlos.

Die Glasbehälter besitzen einen speziellen Ausguss, mit dem sich Milchshakes und auch gehaltvolle Smoothies ohne Kleckern ausgießen lassen. Außerdem verfügen die Deckel über eine Sicherung, die unbeabsichtigtes Öffnen verhindern. Bei einigen Standmixermodellen von Kitchen Aid befindet sich im Deckel eine kleine Öffnung mit Verschluss. Der Verschluss dient gleichzeitig als kleiner Messbecher. Über die Öffnung lassen sich während des Betriebs weitere Zutaten hinzugeben.

Da die Bedienung der Modelle mit magnetischer Kupplung von vorne erfolgt, lassen sich diese Standmixer auch auf Arbeitsplatten unter Hängeschränken verwenden. Besonders in Küchen mit wenig Arbeitsfläche sind diese Modelle von Vorteil.

Fazit

Kitchen Aid bietet Einstiegsmodelle für unter 200 Euro an. Mit Modellen weit über 500 Euro richtet sich die Marke hingegen an anspruchsvolle Nutzer. Die Standmixer mit magnetischer Kupplung sind ein ungewöhnlicher Hingucker in der Küche. Ob sich diese innovative Technologie durchsetzt, wird der Markt entscheiden. In diesem breiten Sortiment finden alle Nutzertypen ein geeignetes Modell.

Wer zu einem Modell der oberen Preisklasse tendiert, sollte genau hinschauen. Einige dieser Standmixer sehen gleich aus und doch gibt es einen Preisunterschied von circa 200 Euro: Die teureren Modelle verfügen über eine Heizfunktion. Allerdings wird dieser Unterschied in vielen Produktbeschreibungen nicht richtig deutlich.

Bei allen Modellen versprechen die hohe Verarbeitungsqualität und ein Motorblock aus Spritzgussmetall eine lange Lebensdauer. Aufgrund der einfachen Handhabung sind diese Standmixer optimal für den täglichen Gebrauch geeignet.
Standmixer - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Standmixer-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!
Jetzt mit anderen Marken vergleichen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.274 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...