Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Laufband-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Laufband gebraucht kaufen - Achtsamkeit ist gefragt!

Die Entscheidung, ob man ein neues oder ein bereits gebrauchtes Laufband kaufen soll, ist nicht ganz einfach zu treffen. Es gibt natürlich einige Argumente, die für den Kauf eines gebrauchten Laufbandes sprechen. Auf jeden Fall lohnt es sich, über den Kauf eines gebrauchten Laufbandes nachzudenken, schon allein wegen den geringeren Kosten. Vor allem die folgenden Gründe bewegen Menschen, sich für ein gebrauchtes Laufband zu entscheiden:Laufband Hometrainer KST1600 von Kinetic Sports

  • Der Preis für gebrauchte Laufbänder ist niedriger
  • Es soll zunächst als Einstiegsmodell dienen
  • Ältere Modelle bekannter Marken sind oft besser, als neue No-Name-Produkte
  • Man kann sich den Zusammenbau sparen

Neben diesen Gründen, die für den Erwerb eines gebrauchten Laufbandes sprechen, gibt es aber auch Aspekte, die gegen einen solchen Kauf sprechen. Gründe gegen einen Kauf können sein:

  • Private Verkäufer können Rücknahme und Erstattung von Geld ausschließen
  • Notwendigkeit, verschlissene Teile zu ersetzen
  • Garantie ist eventuell abgelaufen
  • Der Transport muss meist vom Käufer organisiert werden
  • Versteckte Mängel aufgrund Abnutzung sind nicht gleich zu sehen
  • Modell, das gewünscht wird, ist nicht zu bekommen
Wenn Sie also ein gebrauchtes Laufband erwerben möchten, dann ist immer erhöhte Aufmerksamkeit notwendig. Natürlich kann auch ein neues Gerät defekt sein, aber dann sind Sie durch die Garantie des Herstellers rechtlich gut abgesichert.
Beim Kauf von gebrauchten Laufbändern bleiben Sie im schlimmsten Fall auf einem Gerät sitzen, das nicht richtig oder gar nicht funktioniert.

Ein gebrauchtes Laufband kaufen – darauf sollten Sie besonders achten

Der Kauf eines Laufbandes beispielsweise aus dem Laufband Test ist eine nicht immer ganz günstige Investition. Deshalb sollten Sie ganz genau darauf achten, was Sie kaufen. Das gilt umso mehr, wenn Sie ein gebrauchtes Laufband kaufen möchten. Sobald ein solches Sportgerät verwendet wurde, ist es nicht mehr im ursprünglichen, neuen Zustand. Es wurde schon einmal montiert und war den Belastungen von mehr oder weniger vielen Trainingseinheiten ausgesetzt. Durch diese Nutzung ist es natürlich bereits zu einem Verschleiß gekommen, der alle Teile des Laufbandes betrifft. Deshalb sollten Sie vor dem Abschluss eines Kaufvertrages zunächst den Gesamtzustand des Laufbandes kontrollieren.

Laufband Hometrainer KST1600 von Kinetic Sports

Ist das Gerät sauber und äußerlich unbeschädigt, wackelt und quietscht es vielleicht? Legen Sie einen Schwerpunkt der Kontrolle auf die wichtigsten Teile wie den Motor, das Laufband beziehungsweise die Lauffläche sowie den Trainingscomputer. Wenn möglich, lassen Sie das Gerät von einem Experten anschauen und durchchecken. Falls kein Fachmann zur Stelle ist, testen Sie das Gerät am besten selbst und achten dabei auf die Funktionsfähigkeit der genannten Bauteile. Ein stotternder, auffällig leistungsschwacher Motor, eine schlecht geschmierte Lauffläche oder ein nicht reagierender Computer sollten Sie stutzig machen. Solche Details können ein Hinweis auf Nachlässigkeit sein. Sie wissen auch nicht, wie sehr das Laufband von demjenigen, der es jetzt verkaufen möchte, gepflegt und gewartet wurde.

Gut wäre es, wenn er irgendwie nachweisen könnte, dass das Laufband in regelmäßigen Abständen von einem Fachmann gewartet wurde.

Was Sie bereits im Vorfeld klären sollten, ist die Frage, wie Sie das gebrauchte Laufband nach dem Kauf transportieren, denn der Verkäufer ist meist nicht gewillt, das Gerät zum Kunden zu bringen.

Wo bekomme ich ein gebrauchtes Laufband?

Laufband Display von Runfit im DetailPrinzipiell gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, wie Sie zu einem gebrauchten Laufband kommen. Die erste Möglichkeit ist der Kauf in einem Fachgeschäft für Sportgeräte, die zweite Möglichkeit ist der Erwerb über einen der zahlreichen Online-Shops im Internet. Eine nicht allzu oft angewendete Methode wäre das Nachfragen in Fitnessstudios.

Kauf im Fachgeschäft

Interessanterweise bieten Fachgeschäfte inzwischen nicht nur neue Laufbänder an, sondern kaufen auch gebrauchte Geräte auf, warten sie und verkaufen sie nach der Überholung, Instandsetzung und Reinigung mit dem Hinweis, dass es sich um gebrauchte Ware handelt, zu einem günstigeren Preis wieder an interessierte Kunden. Grund für solche Angebote ist das Wissen der Geschäfte, dass ein neues Laufband oft die Grenzen des verfügbaren Budgets sprengen. Daher wollen sie ihrer Kundschaft eine Alternative bieten.

Im Online-Shop oder auf dem Online-Marktplatz kaufen

Die Alternative zum Fachgeschäft ist der Kauf im Internet. Hier gibt es wiederum zwei verschiedene Varianten. Entweder Sie schauen sich im Online-Shop von Fachgeschäften um, in denen neben neuen Geräten auch gebrauchte angeboten werden. Zu den bekanntesten Shops gehören:Laufband SL1500 in der Seitenansicht

www.sport-tiedje.de

https://dank-gmbh.de/sportshop/

www.fitservice.de/index.html

Unser Laufband Vergleich ergab, dass Sie in der Regel online einen günstigeren Preis finden.

Sie können natürlich auch auf einen der großen Online-Marktplätze gehen und versuchen dort, ein gebrauchtes Laufband zu bekommen. Online-Marktplätze sind Plattformen wie:

www.ebay.de

www.amazon.de

www.ladenzeile.de

www.fitnessmarkt.de

Auf solchen Plattformen werden Sie schnell fündig, wenn Sie ein gebrauchtes Laufband kaufen möchten. Es können nicht nur Händler Inserate aufgeben, sondern auch Privatpersonen haben die Möglichkeit, ihr schon gebrauchtes Laufband zu verkaufen.

Im Fitnessstudio nachfragen

Eine dritte Möglichkeit, ein gebrauchtes Laufband zu kaufen besteht darin, in Fitnessstudios nachzufragen, ob sie ausgediente Geräte vielleicht loswerden möchten. Immerhin müssen die Studios auf dem neuesten Stand der Technik bleiben. Dies bedeutet, dass sie in regelmäßigen Abständen ihr Trainings-Equipment erneuern müssen.

Vielleicht haben Sie Glück und ein Fitnessstudio steht vor einer solchen Neuanschaffung. Bevor das Studio kostspielige Inserate schaltet, um die alten Laufbänder loszuwerden, wird es Ihnen vermutlich gerne eines für einen günstigen Preis verkaufen.

 

Preise vergleichen – günstigstes Angebot suchen

Ein gebrauchtes Laufband sollte grundsätzlich um einige Euro günstiger sein, als ein neues Frau trainiert auf dem Laufband Dynamic SpeedGerät, immerhin wurde es bereits benutzt. Im Internet gibt es allerdings eine kaum überschaubare Anzahl von Angeboten, sodass Sie gar nicht wissen, welches denn ein angemessener Preis für ein gebrauchtes Laufband ist. Da es keine allgemeingültige Formel zur Preisberechnung gibt, hilft letztlich nur der ausgiebige Vergleich. Um das beste Angebot zu erwischen, sollten Sie unbedingt folgende Eigenschaften beziehungsweise Funktionen einzelner Laufbänder vergleichen:

  • Alter des Gerätes
  • Motorleistung (Dauerleistung ist wichtiger als Höchstleistung)
  • Höchstgeschwindigkeit, Steigungswinkel
  • Anzahl der vorinstallierten Programme
  • Gesamtmaße und Größe der Lauffläche
  • Bedienbarkeit des Computers
  • Besondere Features (z. B. Infrarot-Empfänger für Pulsmessung)

Hier kommt es sehr auf Ihre persönlichen Anforderungen an. Je professioneller Sie das gebrauchte Laufband nutzen möchten, umso mehr Funktionen sollte es haben. Beispielsweise sind für ein abwechslungsreiches und intensives Training Intervall-Trainingsprogramme sinnvoll. Diese sollten vorinstalliert sein.

Falls Sie für einen Berglauf trainieren möchten, benötigen Sie ein Laufband, bei dem sich der Neigungswinkel der Lauffläche bis mindestens 15 Grad einstellen lässt.

Wenn Sie sich hingegen für eine gute Marathonzeit fitmachen wollen, sollte das Laufband einen Motor besitzen, der dauerhaft eine Höchstgeschwindigkeit von 15 bis 20 km/h gewährleistet.
Normalerweise ist ein Laufband qualitativ umso hochwertiger, je mehr Funktionen es besitzt. Lassen Sie sich für einen Vergleich Zeit, drucken Sie die Angaben für jedes Gerät aus und legen Sie sie nebeneinander, dann erhalten Sie einen guten Überblick zu allen wichtigen Fakten, einschließlich des Preises.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.588 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...