Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Lötstation-Vergleichstabelle

ELV 80-W-Komfortlötstation AT-80D

Aktualisiert am:

Dieses Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Vergleich vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Lötstation Vergleich 2019:

Zum Lötstation-Vergleich 2019

Das Löten bietet als ein thermisches Verfahren das schnelle Zusammenfügen von Bauteilen und Werkstoffen. Es gehört immer auch zur Arbeit mit Elektronik. Lötstationen für den Hausgebrauch werden für das Weichlöten verwendet, wobei die Verflüssigung und das anschließende Erstarren des Lotes erlaubt, die Verbindung wieder herzustellen.

>> Sicher & günstig auf Amazon bestellen!
Archiv
Lötstation
Aktuelles Angebot
ab ca. 80 €

Listenpreis ca. 80 €
Exakten Preis auf Amazon prüfen!
Funktionsübersicht
  • Produktabmessungen:

    27,6 x 22 x 14,6
  • Artikelgewicht:

    2,5 Kg
  • Lötstation Typ:

    Digitale / Weichlöten
  • Temperaturbereich:

    150°C bis 450°C
  • Leistung:

    bis 80
  • Anheizzeit:

    60 Sekunden
  • Lötspitze:

    0,8 mm (meißelförmig)
  • Display:

    kA
  • Zubehör:

    kA
  • Garantie:

    kA
Vorteile
  • 3 Arbeitstemperaturen
  • Kalibrierbarer Lötspitzen Temperaturanzeige
  • Leichter 24-V-Lötkolben
  • Schnell wechselbarer Lötspitze
  • einfache Handhabung

Nachteile

  • kein Zubehör
  • Anleitung ist nicht so gut
Zurück zur Vergleichstabelle: Lötstationen Test 2019


Das Produkt ist leider nicht mehr in unserem aktuellen Test vertreten.

Hier geht es weiter zum aktualisierten Lötstation Test 2019:

Lötstation Test 2019

Das geschieht mit einer bestimmten Arbeitstemperatur, über einen Lötkolben und eine aufgesetzte Lötspitze. Lot ist dabei eine leicht schmelzende Metalllegierung mit einem hohen Zinnanteil. Geräte dieser Art sind mittlerweile kostengünstig im Handel erhältlich und können auch von Privatpersonen schnell eingesetzt werden, wenn die Reparatur von Geräten und Bauteilen erforderlich ist.

Komfortabel und kompakt ist die „ELV 80-W-Komfortlötstation AT-80D“, die durch ihre Benutzerfreundlichkeit an die jeweilige Lötaufgabe angepasst werden kann. Ein hoher Leistungsbereich, voreinstellbare Arbeitstemperaturen und eine kalibrierbare Temperaturanzeige bitten alle Vorteile für einen zügigen Einsatz.

– Daten und Fakten –

Lieferzeit und Verpackung

Die Lötstation wurde zuverlässig und schnell vom Anbieter verschickt, traf in wenigen Werktagen ein. Das Gerät war gepolstert verpackt, in Styropor gekleidet und befand sich im Originalkarton. Der Inhalt war nicht beschädigt oder mangelhaft, eine Anleitung lag dem Paket bei. Zur Lötstation gab es eine Lötkolbenablage mit Schwamm, den Lötkolben und eine Lötspitze dazu.

Infos zum Hersteller

ELV ist ein Versandhaus für Elektronik und hat seinen Firmensitz in Leer. Das Unternehmen verfügt über einen eigenen Verlag und gibt auch einen umfangreichen Katalog mit einer großen Auswahl an elektronischen und elektrischen Produkten heraus. Gegründet wurde die „ELV Elektronik AG“ von Heinz Gerhard Redeker 1978.

Vom einfachen Katalog-Verlag wurde die Firma zum Anbieter für Geräte aller Art ausgebaut, die im und um das Haus herum benötigt werden. Das betrifft die Haustechnik und Hausautomatik, die Beleuchtung, die Sicherheitstechnik und viele andere Bereiche.


Der Versand ist ab 150 Euro innerhalb Deutschlands kostenlos. Eine Website steht ebenfalls zur Verfügung.

Aufbau, Größe und Gewicht

Die Lötstation war im Vergleich zu anderen Modellen etwas aufwendiger gearbeitet, dennoch schön kompakt und einfach zu bedienen. Sie war 27,6 Zentimeter lang, 22 Zentimeter breit und 14,6 Zentimeter hoch, wog auch nicht allzu viel mit einem Gewicht von 2,5 Kilogramm. Sie war auch mehreren Bauelementen zusammengesetzt, wobei eine Aufbewahrungsablage für den Lötkolben zum Einstecken vorhanden war.

Typ, Lötspitze, Design und Verarbeitung

Für den Heimgebrauch werden meistens Lötstationen verwendet, die das Weichlöten gestatten, so auch dieses Modell. Für diesen Vorgang war eine Temperatur von bis zu 450 Grad Celsius notwendig, die nicht überschritten werden durfte. Das Lot wurde schon bei weniger Grad flüssig und konnte bestens verarbeitet werden. Auch die „ELV 80-W-Komfortlötstation AT-80D“ sah sehr hochwertig aus, hatte stabile Kabel, eine bleistiftgroße Lötspitze und einen Lötkolben, der feine Arbeiten zuließ.


Die Lötspitze war dabei meißelförmig gebaut und hatte eine Größe von 0,8 Millimeter.

Leistung, Temperaturbereich und Stromverbrauch

Um die Temperatur bis zu 450 Grad zu erreichen, bot das Modell eine Leistung von 80 Watt, war energiesparsam und mit einem digitalen und beleuchteten Display versehen. Die Löttemperatur konnte zwischen 150 Grad bis 450 Grad Celsius gewählt werden. Es gab Soll- und Ist-Temperaturen, eine galvanisch netzgetrennte elektronische Regelschaltung, um auch an sehr empfindlichen Bauteilen zu werkeln, und eine Potential-Ausgleichsbuchse.

Die genaue Einhaltung der gewünschten Lötspitzentemperatur konnte durch Kalibrierung umgesetzt werden. Die dazugehörige Lötkolbenablage bot einen Schwamm, um eventuelle Reste aufzusaugen. Die Lötspitze konnte unkompliziert gewechselt werden und saß auf einer Schraubhülse.

Bester Preis:
jetzt für nur EUR 79,95 Euro auf Amazon.de

% sparen 14 Tage Rückgaberecht Sichere Bezahlung
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

>> Sicher & günstig 79,95 Euro
auf Amazon bestellen!

– Löten wie die Profis – die Lötstation im privaten Gebrauch –

Montage und Inbetriebnahme

Die „ELV 80-W-Komfortlötstation AT-80D“ war handlich und konnte einfach aufgebaut werden. Eine Steckdose in der Nähe war notwendig, um die Stromverbindung herzustellen.


Der Lötkolben wurde über ein stabiles Kabel verwendet, während die Lötspitze angeschraubt wurde. Hier war das Verwenden von Glaslot für Glas und Keramik ebenfalls möglich.

Display und Funktionen

Mit der Inbetriebnahme schaltete sich das LC-Display automatisch an, leuchte dann blau dezent und bot eine Übersicht aller wichtigen Daten. Zur Verfügung standen drei vorgegebene Arbeitstemperaturen, wobei auch das flexible Anpassen möglich war. Eingeschaltet wurde die Lötstation im unteren Bereich über einen roten Kippschalter. Mit Lötzinn für verschiedene Temperaturbereiche konnten Werkteile im Test zusammengelötet werden.

Dafür mussten sie sauber sein und gegebenenfalls gereinigt werden.


Die Lotstation wurde vorgeheizt und passte die Temperatur an den Vorgang an. Ein längeres Arbeiten war im Test möglich. Eingestellt werden konnte z. B. eine Pausentemperatur, so dass das Gerät nicht wieder abkühlte. Definiert werden konnte u. a. eine Einstellung von 50 Grad.

Zeitraum des An- und Nachheizens

Das Modell bot eine gute Grund- und Maximaltemperatur und benötigte als Vorheizzeit etwa eine Minute. Das Anheizen hing aber auch davon ab, welches Lötzinn verwendet wurde. Leider fanden sich in der Anleitung kaum Informationen zu diesem Thema. Einige Arbeiten im Test und Vergleich benötigten nur eine Phase von etwa 20 Sekunden.

Bedienkomfort, Lötgenauigkeit und Effizienz

Alle Elemente der Lötstation samt Einstellungen und Display erleichterten im Test die Bedienung und den Anwendungskomfort. Der Lötkolben saß an einem langen und flexiblen Kabel, das etwa 1 Meter Raum ließ, um nicht allzu eingeschränkt arbeiten zu müssen. Es handelte sich um ein Silikonkabel, das dazu auch sehr robust war.

Das Löten war durch den kompakten Aufbau und die Bleistiftgröße des Kolbens gut möglich. Leider war der Heizstab nicht gekapselt und auch das Wechseln der Lötspitze durch das Ab- und Aufschrauben war im Vergleich etwas schwieriger.


Das Modell entwickelte eine ausreichende Hitze für viele Arbeitsvorgänge.

Nutzung, Zubehör, Pflege und Reinigung

Die Verwendung der Lötkolbenhalterung zeigte im Test leichte Einschränkungen für eine intensivere Reinigung und auch der Schwamm tat nicht ganz, was er sollte. Das Modell sollte nach jedem Lötvorgang ausgiebig von Substanzen befreit werden, um keine Restbestände an die Elektronik gelangen zu lassen.

Der Lötkolben lag ausgezeichnet in der Hand und gewährleistete ein sehr sauberes und ruhiges Arbeiten. Die Soll-Temperatur wurde schnell erreicht, dabei waren auch Standby-Temperatur-Einstellungen möglich.


Die maximale Leistung wurde durch die Lötstation selbstständig reguliert. Die feine Spitze ließ sich abnehmen und einfach säubern.

Fazit: Auf den Bezug kommt es an

Sowohl für kleinere als auch größere Lötarbeiten ist die „ELV 80-W-Komfortlötstation AT-80D“ ausgezeichnet geeignet, bietet hohe Temperaturen, Voreinstellungen, ein Display zum Ablesen der wichtigsten Daten, einen gut handlichen Lötkolben mit langem Kabel und feiner Lötspitze. Das Gehäuse ist zwar nur aus Kunststoff, die Front aber zuverlässig geschützt und solide konstruiert. Bei diesem Modell stimmt das Preis-Leistungsverhältnis, so ist die Station eine klare Kaufempfehlung.

Lötstation jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichsergebnis

Preis-Leistungsverhältnis
Komfort
Materialbeschaffenheit
ExpertenTesten Lötstation

Fazit: Sowohl für kleinere als auch größere Lötarbeiten ist die „ELV 80-W-Komfortlötstation AT-80D“ ausgezeichnet geeignet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.058 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...