TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Kühlbox-Vergleichstabelle

Dometic Waeco Mobicool Q40 im Test 2020

Aktualisiert am:

Im Gegensatz zu Kompressor-Kühlboxen sind thermoelektrische Kühlboxen preiswerter sowie leichter und können zudem vielseitiger eingesetzt werden. So wie bei der Mobicool Q40 AC/DC reicht die Kühlung bis zu 20 Grad unter der Umgebungstemperatur für die meisten Aktivitäten vollkommen aus.

So werden die thermoelektrischen Boxen beim Picknick, auf dem Campingplatz, am Badesee und im Auto gerne genutzt. Verschleiß- und Wartungsfreiheit sind neben dem geringen Gewicht und der günstigen Preisklasse weitere Punkte, welche die Nutzer überzeugen.

Wenn diese Kühlbox, so wie hier auch noch über ein unzerbrechliches und stabiles Aluminiumgehäuse verfügt, gut isoliert ist und mit bis zu 39 Liter Fassungsvermögen aufwarten kann, dann ist diese Kühlbox mehr als überzeugend.

Hinzu kommt, dass die Mobicool Q40 AC/DC mit zwei integrierten Anschlüssen, die in einem Kabelfach untergebracht sind, über 12 Volt sowie über 230 Volt betrieben werden kann.

Besonders gut durchdacht ist der geteilte Deckel, der eine zielgenaue Entnahme der Speisen und Getränke aus den Fächern, die mit 2 herausnehmbaren Trenngittern abgeteilt werden können, erlaubt. Dieser geteilte Deckel sorgt zudem dafür, dass wenig Kälte beim Öffnen der Box verloren geht. So erreicht die Kühlbox mit ihrem niedrigen Verbrauch die Energieeffizienzklasse A++, was für die Nutzer nicht unerheblich ist.

Mobicool Q40 AC/DC elektrische Alu-Kühlbox im Vergleich
ExpertenTesten.de 7. Platz 2,33 (gut) Kühlbox

Funktionsübersicht

  • Abmessungen : 58 x 39 x 44
  • Gewicht : 10
  • Volumen : 39
  • Kühlsystem : Thermoelektrik
  • Energieeffizienzklasse : A++
  • Stellhöhe Flaschen : 2
  • Temperaturbereich : kühlen bis 20 °C unter Umgebungstemperatur
  • Garantie : 2
  • Wärmefunktion : [Nein]
Aktuelles Angebot ab ca. 115 € Exakten Preis auf Amazon prüfen!

Vorteile

  • niedriger Kälteverlust
  • 2 herausnehmbare Trenngitter
  • modernes Design
  • einklappbare Seitengriffe
  • robustes Gehäuse

Nachteile

  • laut im Betrieb
  • wenig Platz

Lieferung und Verpackung der Kühlbox von Mobicool

Die Box wird in einer vierfarbigen, attraktiven Karton-Umverpackung innerhalb weniger Werktage angeliefert. Diese Umverpackung kann im Winter zur Aufbewahrung der Kühlbox dienen oder mit dem Papiermüll entsorgt werden.

Diese Umverpackung sorgt für Stoß- und Bruchfestigkeit bei der Box. Im Inneren ist die Kühlbox zusätzlich in Plastikfolie staubdicht verpackt. Die Lieferung ist innerhalb Deutschlands kostenlos und erfolgt an die Wunschadresse.

Daten und Fakten der Kühlbox Mobicool Q40 AC/DC

  • Kühlung bis zu 20 Grad unter der Umgegbungstemperatur
  • Anschluss über 12, 24 oder 230 Volt AC/DC
  • 4 A Peltier-Element mit 12-V-Direkteinspeisung
  • mit Eco-Schalter
  • Volumen: 39 Liter
  • Abmessung: 58 x 39 x 44 Zentimeter
  • Gewicht: 10 Kilogramm
  • Aluminiumgehäuse – stabil und unzerbrechlich
  • klappbare Metall-Tragegriffe seitlich
  • Energieeffizienzklasse A++
  • geteilter Deckel – Kälteverlust wird dadurch minimiert
  • Kabelfach im Deckel
  • Stehhöhe für 2-Liter-Flaschen
  • 2 herausnehmbare Trenngitter inkludiert

Optionales Zubehör

Für die Box sind keine zusätzlichen Teile zur Funktion nötig. Sie arbeitet einwandfrei ohne Zubehör. Lediglich könnte ein hinzugekaufter Batteriewächter dafür sorgen, dass die Box im 12-Volt-Betrieb nicht die komplette Autobatterie über den Zigarettenanzünder leer zieht.

Ebenfalls kann man auch einen 3-fach Verteiler mit einer Belastbarkeit über USB-A, Strom max. bis 10 A passend für die Zigarettenanzünder-Stecker optional erwerben. Ideal ist ein Innenthermometer, welches in die Kühlbox geklebt werden kann. Dieses kann ein analoges oder digitales Kühlschrankthermometer sein.

Erste Inbetriebnahme, Service und Garantie

Nach der Anlieferung und dem Auspacken der Kühlbox sollte sie komplett gereinigt werden. Hierzu sind alle abnehmbaren Teile von Hand zu spülen und die Box mit mildem Reinigungsmittel und wenig Wasser zu säubern. Erst nach der vollständigen Trocknung kann die Kühlbox an den Haushaltsstrom oder mit dem 12-Volt-Stecker an die Autobatterie angeschlossen werden.

Bevor die Box zum Einsatz kommt, sollte sie vorgekühlt werden, damit sie das Kühlgut lange wirklich kalt hält. Hierzu kann man Eiswürfelbehälter über Nacht in die Box geben. Am nächsten Morgen ist sie einsatzbereit.

Bei Fragen rund um die Kühlbox steht dem Kunden vor und nach dem Kauf die Servicehotline von Waeco zur Verfügung, denn Mobicool ist ein OEM-Produkt von Waeco. Ebenso kann Waeco über E-Mail Kontakt Auskünfte erteilen und so stehen dem Kunden für Reklamationen, Beanstandungen und im Garantiefall zwei Optionen zur Wahl. Waeco vergibt für die Mobicool als Garantiezeit die gesetzliche Gewährleistungsfrist.

Handhabung, Bedienung und Komfort

Die Mobicool Q40 AC/DC ist eine thermoelektrische Kühlbox, die sowohl mit 12 Volt, wie auch mit 230 Volt kühlen kann. 230 Volt über den Haushaltstrom und 12 Volt über die Autobatterie mit dem Zigarettenanzünder.


Mit ihrem Fassungsvermögen von 39 Litern und der optimalen Abmessung ist diese Box ideal beim Camping, im Urlaub und bei längeren Autofahrten. Sie schafft eine Kühlung von bis zu 20 Grad unter der Umgebungstemperatur und kann mit 2 herausnehmbaren Trenngittern im Inneren unterteilt werden.

Mobicool Q40 AC/DC elektrische Alu-Kühlbox - zweigeteilter DeckelDamit bei der Entnahme des Kühlgutes möglichst wenig Kühlleistung verloren geht, ist der Deckel zweigeteilt, sodass nur eine Hälfte der Box geöffnet werden muss.

Oben auf der Box ist die Lüftung sowie das Fach für die beiden Anschlusskabel untergebracht. Das Gehäuse der Q40 AC/DC ist aus stabilem, unzerbrechlichen Aluminium gefertigt und wird mit den Jahren der Nutzung immer schöner.

Seitlich sind 2 Metall-Tragegriffe angebracht, die einen einfachen Transport der Box ermöglichen und bei Nichtnutzung weggeklappt werden können. Hat die Kühlbox einmal die gewünschte Kühlleistung erreicht, kann mit dem Eco-Schalter das Betriebsgeräusch wie auch der Stromverbrauch reduziert werden, sodass die Kühlbox von Mobicool in die Energieeffizienzklasse A++ eingestuft wurde.

Praxistest

Wir haben die Q40 AC/DC von Mobicool unseren Testpersonen für einen Langzeittest übergeben. Zunächst einmal waren nahezu alle Probanden von der Optik der robusten und unkaputtbaren Aluminium-Kühlbox begeistert.

Mit ihren seitlichen Metallgriffen, die sich wegklappen lassen, war die 10 Kilogramm schwere Box leer wie auch befüllt, einfach zu transportieren. Mit ihren beiden Anschlussmöglichkeiten über 12 Volt und 230 Volt, welche mit den beiden integrierten Kabeln unter einer Klappe des Deckels betrieben werden können, bietet die Box äußerste Flexibilität.

So fand sie ihren Einsatz beim Baden, im Auto, auf dem Campingplatz sowie als Kühlschrankerweiterung beim Grillen. Mit der Kühlleistung von 20 Grad unter der Umgebungstemperatur lieferte sie gute Ergebnisse bei Getränken und Lebensmitteln. Alles war frisch und kalt.

Mobicool Q40 AC/DC elektrische Alu-Kühlbox - AnschlußkabelDamit dies auch optimiert werden kann, sollte die Kühlbox vor der Nutzung vorgekühlt sein. Ebenfalls auffällig und positiv zu bewerten ist die Stellhöhe von 2-Liter-Flaschen. Besonderes Feature ist der Eco-Schalter, der nach einer kompletten Vorkühlung betätigt werden kann, damit Energie gespart wird. Dieser Schalter sorgt ebenfalls dafür, dass die Geräuschkulisse, die im Schlaf stören kann, reduziert wird.

Nun zum geteilten Deckel, der für die meisten unserer Testpersonen sehr gewöhnungsbedürftig war. Als Rechtshänder greift man die geöffnete Klappe rechts oben an und schließt diese, sodass sich die getrennte und unverbundene linke Klappe löst und mit “Radau nach unten donnert”.

Dies geschieht, weil diese Deckelhälfte aufgrund der integrierten Kühlelemente, schwerer ist, und lässt die Nutzer erschrecken. Ebenso kann das nicht gut für die Technik der Box sein.


Als zweiten Punkt bemängelten die Testpersonen die starke Bildung von Kondenswasser, die beim Öffnen der Box entsteht und auf die Lebensmittel tropft. Diese beiden negativen Punkte sorgten dafür, dass die ansonsten optimale Kühlbox von Mobicool in unserer Testreihe auf Platz 3 gelandet ist.

Vor ihr sind nur die beiden Hybrid-Boxen Waeco CoolFun CK 40D und die Mobicool B 40 platziert, die alleine schon durch die Wahl ob mit Peltier-Element oder in der Kompressor-Funktion eine bessere Kühlleistung ermöglichen.

Fazit

Mobicool Q40 AC/DC elektrische Alu-Kühlbox - TragegriffeGutes Preis-Leistungs-Verhältnis der thermoelektrischen Kühlbox von Mobicool im mittleren Preissegment. Stabile Aluminiumbauweise mit 39 Liter Volumen und zwei herausnehmbaren Trenngittern wie auch eine Stellhöhe für 2-Liter-Flaschen lassen diese Box im positiven Licht erstrahlen.

Hinzu kommt der Strom sparende Eco-Schalter, und der zweigeteilte Deckel, der die Kühlleistung bis zu 20 Grad unter Umgebungstemperatur länger halten lässt, wie auch die zwei Anschlüsse, die mit Kabel für 12 Volt und für 230 Volt in einem Deckelfach integriert sind, runden das Gesamtbild der Mobicool Q40 AC/DC optimal ab.

Kühlbox jetzt auf Amazon ansehen!

Vergleichs­ergebnis

Für unterwegs
Qualität/Haltbarkeit
Robustheit
Preis-Leistungsverhältnis
Geräuschpegel

Fazit: Dank der großzügigen Isolierung, dem Doppellüftersystem und dem geteilten Deckel werden kalte Temperaturen schnell und effizient erreicht.

ExpertenTesten.de

7. Platz

2,33 (gut) Kühlbox
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.013 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...