TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Smartwatch-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Neue Apple Watch

Smartwatches wie die Apple Watch erfreuen sich bei vielen Nutzern großer Beliebtheit. Klein und kompakt am Handgelenk getragen bieten die vielseitigen Produkte zahlreiche Funktionen wie etwa das Empfangen von Nachrichten, das Koordinieren von Terminen oder auch das Messen der Herzfrequenz.

Tritt an Ihrer Apple Watch eine Funktionsstörung auf, stellt sich die Frage, ob sich eine Reparatur lohnt oder ob eine Neuanschaffung sinnvoll ist. Wir beraten Sie in allen relevanten Themen rund um die Instandsetzung sowie den Neukauf einer Smartwatch.

Wann lohnt sich eine Reparatur der Apple Watch?

Wann lohnt sich eine Reparatur der Apple Watch?Eine Smartwatch kann ganz unterschiedliche Defekte aufweisen. Wie auch beim Smartphone kommt besonders häufig ein Displayschaden vor: Ist der Touchscreen gerissen oder gesprungen, sind zumeist auch Bedienung und Funktion stark eingeschränkt.

In diesem Fall lohnt sich ein Displaywechsel, den Sie beim Händlerservice beziehungsweise bei einem entsprechenden Reparaturservice durchführen lassen. Wie umfangreich der Eingriff im Einzelfall ausfällt, hängt davon ab, wie stark Display und Touchscreen beschädigt sind. Nicht selten muss man nicht nur das Display selbst, sondern auch die gesamte Einheit inklusive der Sensoren austauschen, da die einzelnen Bestandteile fest miteinander verbunden sind.

Die Kosten für eine solche Reparatur liegen etwa zwischen 120 und 150 Euro. Damit fällt der Eingriff deutlich preiswerter aus als eine Neuanschaffung. Besonders bei vergleichsweise neuen Apple Watches Series 4 lohnt es sich also durchaus, eine Reparatur durchführen zu lassen.

Falls Sie nicht sicher sind, welcher Defekt an Ihrem Gerät vorliegt, ist zunächst auch erst einmal eine Fehlerdiagnose möglich. Diese kostet etwa 50 Euro. 

Was können Sie an Ihrer Apple Watch selbst reparieren?

Wie kann ich meine Apple Watch selbst reparieren? Wer sich nicht genau mit komplexen und empfindlichen Geräten wie einer Smartwatch auskennt, tut gut daran, größere Eingriffe einem Profi zu überlassen.

Es gibt aber durchaus kleinere Reparaturen, die Sie auch ohne Vorkenntnisse problemlos selbst durchführen können.

Dies betrifft beispielsweise das Auswechseln des Akkus: Weist dieser einen Defekt auf und ist etwa bereits nach kurzer Zeit leer oder lässt sich nicht mehr richtig aufladen, ersetzen Sie einfach den Akku. Dazu ist es erforderlich, dass Sie das Display vorsichtig mit einem Reparatur-Kit entfernen und dann den Akku wechseln. Möchten Sie auch diesen Eingriff lieber einem Profi überlassen, müssen Sie mit Kosten zwischen 12 und 20 Euro rechnen.

Neue Smartwatch kaufen: Es muss nicht immer Apple sein

Wenn Ihre Apple Watch Series defekt ist und eine Reparatur nicht mehr möglich ist oder sich finanziell nicht rechnet, ist es an der Zeit, eine neue Smartwatch zu erwerben. Dabei müssen Sie nicht zwangsläufig erneut auf ein Produkt aus dem Hause Apple zurückgreifen, denn auch viele weitere Hersteller aus Asien oder den United States bieten entsprechende Geräte an, die den Modellen von Apple in nichts nachstehen.

In unserem Smartwatch Test haben wir eine Vielzahl von Geräten genauer unter die Lupe genommen und sowohl die Preise als auch die Funktionen, die Akkulaufzeit und die Qualität miteinander verglichen. Als besonders empfehlenswert haben sich dabei die folgenden Modelle herausgestellt:

Fitbit Ionic:

Wie man die Fitbit Ionic selbst repariertDas Modell bietet zahlreiche Funktionen wie etwa das Messen des Kalorienverbrauchs, einen Schrittzähler und einen Schlaftracker.

Mit einer Akkulaufzeit von 4 Tagen und einer Kompatibilität mit Android und iOS lässt sich die Smartwatch vielseitig einsetzen. Die Herstellergarantie beträgt 24 Monate.

Garmin vivoactive 3:

Bei diesem Gerät hält der Akku sogar bis zu sieben Tage. Dazu punktet die Smartwatch durch besonders viele Funktionen, so etwa durch ein integriertes GPS, eine Schlafüberwachung und den Empfang von Whatsapp-Nachrichten.

Ticwatch S Knight:

Wenn Sie es etwas übersichtlicher mögen, ist diese Smartwatch eine gute Wahl. Das Modell verfügt über die wichtigsten Funktionen wie einen Kalender, einen Schrittzähler und einen Pulsmesser. Dafür überzeugt es durch eine gute Optik und eine hohe Benutzerfreundlichkeit.

LG Electronics LGW150:

Mit dieser Smartwatch aus dem Hause LG lassen Sie sich sogar jederzeit die aktuellen Aktienkurse anzeigen.

Das Gerät ist ausschließlich für Android verfügbar und zeichnet sich durch ein besonders schmales Armband sowie einen Speicherplatz von 4 GB aus.

Yamay SW016:

Für alle Nutzer, die besonders umfangreiche Funktionen wünschen, bietet dieses Gerät eine Musik Fernsteuerung, eine Wasseruhr und Bluetooth-Anrufe. Das moderne Design und die komfortable Bedienbarkeit machen die Smartwatch zu einem Kundenliebling.

Ausführliche Informationen zu den beliebtesten Smartwatches erhalten Sie in unserem umfangreichen Smartwatch Test: https://www.expertentesten.de/elektronik/smartwatch-test/

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...