TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Smartwatch-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Neue Smartwatch

Smartwatch reparieren oder neue kaufen?

Eine Smartwatch ist dank ihrer vielen Funktionen häufig schnell ein lieb gewonnener Begleiter für jeden Tag. Wenn sie plötzlich nicht mehr funktioniert wie gewohnt, stellt sich daher oft die Frage: Lässt sich die Smartwatch noch reparieren, oder brauche ich ein neues Gerät?

Gerade bei Multifunktionsuhren mit hohem Anschaffungspreis sollten Sie überprüfen (lassen) ob es nicht vielleicht nur ein kleiner Schaden oder technischer Fehler ist, der sich ohne großen Aufwand selbst oder vom Reparaturservice lösen lässt.

Fehlerbehebung bei der Galaxy Watch und Apple Watch

Ratgeber zum Thema Smartwatch reparierenWenn die Samsung Galaxy Watch sich zum Beispiel nicht mehr über Bluetooth verbindet, der Höhenmeter streikt oder der Akku nur noch einen Bruchteil der ursprünglichen Leistung zeigt, ist ein fachkundiger Blick aufs Gerät erforderlich.

Samsung bietet in seiner Community ein Forum an, in dem sich Nutzer der Samsung Galaxy Watch über Probleme austauschen und einander Tipps geben können, ob sich der Schaden selbst beheben lässt, sich der Reparaturservice darum kümmern sollte oder der Händlerservice weiterhelfen kann. Bei der Galaxy Watch Active 2 etwa schilderten Nutzer Probleme mit dem GPS Signal, das zwischenzeitlich aussetzt und sich nur durch einen Neustart wiederherstellen lässt – ein Bug, der langfristig nur durch Updates langfristig behoben werden kann.

Die Software auf dem neuesten Stand zu halten kann also helfen, die Smartwatch störungsfrei zu halten.

Auch bei der Apple Watch können sich hin und wieder Probleme ergeben, die Handeln erfordern – vom Besitzer oder vom Support. Dazu gehören die von Nutzern geschilderten Probleme. dass beispielsweise die Smartwatch beim Aufrufen mancher Kontakte abstürzt, die Übertragung von Tasks von einem aufs andere Gerät (Handoff-Funktion) nicht funktioniert oder Nachrichten und SMS nicht ankommen. Auch hier kann gegen Fehler und „Kinderkrankheiten“ neuester Modelle ein Update des Betriebssystems watchOS helfen. Bei schwerwiegenderen Problemen, die sich dadurch nicht lösen lassen, hilft mitunter der Kontakt zum Händler oder Hersteller.

Apple selbst bietet einerseits eine Garantie von 1 bis 2 Jahren auf seine Smartwatches an und darüber hinaus gehende AppleCare+ Versicherungen. Dabei kümmert sich ein hauseigener Apple Support bei Problemen – kostenlos, wenn es in die Gewährleistengsansprüche fällt oder aber gegen Gebühr, die je nach Aktualität des Modells höher ausfällt.

Vorgehen bei Problemen und Fehlern

Das Ratgeber - wie man Smartwatch-Probleme loswird?Hilft bei technischen Problemen der obligatorische Neustart des Geräts nicht, sollten Sie zunächst einmal prüfen, ob das Betriebssystem für Ihre Smartwatch noch auf dem neuesten Stand ist.

Da manche Programm-Updates am Anfang noch Bugs enthalten können, lohnt es sich ab und zu, das neueste Update nicht sofort sondern erst ein paar Tage später aufzuspielen, bis erste Fehler schon vom Hersteller behoben sind. Über Online-Foren oder Technik-Portale können Sie sich vor dem Update über dessen Vor- und Nachteile informieren und sich dann erst auf den neuesten Software-Stand bringen, wenn es problemlos möglich ist.

Ist Ihr Smartwatch-Betriebssystem auf dem bestmöglichen aktuellen Stand und treten dennoch Fehler auf, hilft es ebenfalls, sich in Foren zu informieren, ob es vielleicht schon weitere Nutzer gibt, die den Fehler kennen. In manchen Fällen handelt es sich um Modellfehler, bei denen Sie sich an den Händler bzw. Hersteller für einen Austausch des Geräts wenden können. Auch ein Kompatibilitätsproblem der Smartwatch mit dem Smartphone kann Fehler verursachen, die Sie selbst mit der entsprechenden Einrichtung der Geräte oder einem Austausch beheben können.

Auch eine Neueinrichtung der Smartwatch kann bei schwerer wiegenden technischen Problemen hier und dort helfen.

Was tun bei technischen Fehlern und Hardware-Problemen?

Was ist bei technischen Fehlern und Hardware-Problemen mit Smartwatch zu tun?Doch gibt es nicht nur Software-Fehler, sondern können auch Hardware-Probleme bei der Smartwatch auftreten: Wenn beispielsweise das Touch-Display auch nach dem Neustart und Update partout nicht mehr reagiert, das Display Lichtflecken aufweist, das Glas gesplittert ist oder der Akku nicht mehr so funktioniert, wie er soll, sollten Sie sich an den Händlerservice wenden. Fällt der Schaden noch in den Garantie-Zeitraum, können Sie beim jeweiligen Support anfragen, ob Sie das Gerät umtauschen oder zur Reparatur abgeben können.

Ist die Smartwatch jedoch schon älter, als die Garantie umfasst oder ist ein Glasschaden – etwa durch Fallenlassen und ungünstiges Aufkommen entstanden – ist der Support meistens nur gegen Gebühr zu bekommen. Vor dem Einschicken der Smartwatch an den Hersteller gibt es häufig auch lokale Anbieter von Reparaturleistungen. Gerade beim Austausch des Displays oder des Akkus kann sich eine Reparatur lohnen.

Ist der Reparaturservice nicht offiziell vom Hersteller zertifiziert, wirkt sich die Reparatur dort unter Umständen negativ auf Garantie-Ansprüche aus. Erkundigen Sie sich also am besten im Vorhinein, ob Sie bei Ihrer Smartwatch noch Anspruch auf Garantie haben.

Ähnlich wie bei Smartphone-Reparaturen sind der Austausch des Displays und des Akkus ist ein lokaler Reparaturservice häufig schneller und günstiger zu haben, als wenn Sie das Gerät zum Hersteller schicken.

Jedoch verfällt durch eine nicht-autorisierte Reparatur häufig die Hersteller-Garantie. Ist bei Ihrem Gerät ausgeschlossen, dass die Garantie noch greift, kann sich dieser Schritt lohnen.

Wann sich der Neukauf einer Smartwatch für Sie lohnt

Wann sich der Neukauf einer Smartwatch für Sie lohntIst Ihre Smartwatch bereits mehrere Jahre alt, sodass Sie im Vergleich zu aktuellen Geräten viele Funktionen noch nicht haben, kann es auch lohnen, über eine Neuanschaffung nachzudenken. Auch wenn die Smartwatch – sei es durch verschiedene oder veraltete Betriebssysteme – mit dem eigenen Smartphone nicht mehr kompatibel ist oder das Material schon deutliche Gebrauchsschäden aufweist, kann ein Neukauf sinnvoll sein.

Hierbei können Sie sich beispielsweise über unsere Vergleichsseiten informieren, was die neuen Smartwatch-Generationen für Funktionen haben, wie sie im Preisvergleich abschneiden und können so ermitteln, welches neue Gerät für Sie infrage kommt. Achten Sie auf die Kompatibilität der Smartwatch mit Ihrem Smartphone und überlegen Sie sich, welche Funktionen Ihnen besonders wichtig sind. Mit einen Blick in den Vergleich und Testberichte finden Sie so leicht die optimale Smartwatch für sich.

Welche Funktionen soll das neue Wearable haben? Gerade bei einer Smartwatch für Herren sind Modelle beliebt, die viele technische Funktionen haben. Das reicht von langer Akku-Laufzeit, der Übermittlung von Anrufen und Nachrichten über die Erfassung von Gesundheits- und Fitnessdaten von der Herzfrequenz bis zur Schlafqualität bis hin zu Zusatzfunktionen wie GPS und einem attraktiven Angebot an Apps.

Auch der Preis spielt beim Kauf eine Rolle: Im Vergleich zur Apple Watch ist eine Samsung Galaxy Watch deutlich günstiger, und auch andere Anbieter wie Huawei, Garmin oder Yamay bieten vergleichsweise preisgünstige Modelle mit verschiedenen Funktionen an. Was welche Smartwatch im Vergleich kann und kostet, können Sie in unserem Vergleich erfahren.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...