Beratene Verbraucher:
35890941
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
News-Übersicht

Arbeitsjacken für Piloten – Darauf kommt es an

Die Pilotenjacke – Ein Klassiker, der sich seit Jahren nicht nur in der Luftfahrt bewährt hat. Auch im Beruf und in der Freizeit verlassen sich viele auf die Fliegerjacke aus dem Cockpit. Ein elastischer Bund an der Hüfte und der kurze Schnitt sorgen dafür, dass die Jacke nicht verrutscht und auch im Sitzen nicht störend wirkt. Alles, was Sie für das tägliche Leben, besonders im Beruf, brauchen, kann in den verschiedenen Taschen aufbewahrt werden, vom Stift bis hin zum Mobiltelefon.

Nicht zuletzt ist die Pilotenjacke immer gut geeignet für einen kompetenten und gepflegten Auftritt beim Kunden. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über Piloten-Arbeitsjacken, wann und wo man sie am besten trägt und worauf es bei der Auswahl ankommt.


Von der Arbeitsjacke für Piloten, zur Arbeitsjacke im Beruf

Retro Bild PilotinWie der Name bereits vermuten lässt, war die Pilotenjacke einst ein fester Teil der Arbeitskleidung von Piloten und ist bis heute nicht mehr wegzudenken. Das Oberbekleidungsstück ist auch als Fliegerjacke bekannt und wurde ursprünglich in der zivilen und militärischen Luftfahrt getragen.
Die ersten Modelle bestanden aus Leder, doch in den 1950er Jahren hielten in den Staaten erstmals Blousons Einzug in die Cockpits. Diese Nylonjacken gingen als sogenannte “Bomberjacken” in die Geschichte ein. Damals benötigten Kampfflugzeugpiloten, also Bomberpiloten, eine wärmespendende Jacke, um im ungeheizten Flugzeug in entsprechender Flughöhe nicht zu frieren.
In den späten 1970er Jahren wurde für die US Air Force Pilotenjacken mit warmer isolierter Steppung, hohen Taschen sowie unten enganliegendem Bund entwickelt. Diese Jacken wurden aus Nylon hergestellt und kurz darauf nicht nur von Piloten getragen.
Sie wurden schnell zu einem Modetrend für alle, viele subkulturelle Kreise machten sie zu ihrem Erkennungszeichen und als multifunktionale Arbeitsjacke hat sie sich in vielen Berufszweigen etabliert.

Pilotenjacken als Arbeitsjacken, besonders für den Winter geeignet

Die Pilotenjacke gilt als beliebte Berufsbekleidung für zahlreiche Berufe und ist besonders als Arbeitsjacke für die kalte Jahreszeit einsetzbar. Bei Einsätzen im Freien wird die Jacke von vielen Berufstätigen geschätzt, da die meisten Pilotenjacken einen verbesserten Schutz vor Kälte bieten.
Sie werden beispielsweise von Bauarbeitern, Gartenbauern und Landschaftsgärtnern im Winter sowie an kalten und nassen Tagen im Herbst getragen, da die Pilotenjacken mehr aushalten, als eine dünne Outdoorjacke. Sie sind zuverlässig und wetterfest.
Die Pilotenjacke schützt vor Kälteeinwirkungen und Wärmeverlusten, da die Wärme nicht nach außen dringen kann. Ein Innenfutter und ein abnehmbarer Pelzkragen verhindert das Frieren bei der Arbeit.
Aufgrund der Beschichtung besitzen die Jacken ein verschleißfestes und wärmendes Obermaterial, das zudem meist wasser- und winddicht ist. Somit ist keine zusätzliche Regenjacke erforderlich.
Die Pilotenjacke besteht hauptsächlich aus einem Baumwollmischgewebe oder reiner Kunstfaser und bietet daher die beste Leistung in Bezug auf Wetterbeständigkeit, Atmungsaktivität und Haltbarkeit.

Farbgebung

Klassische Farben dominieren, doch die Pilotenjacken sind auch in zweifarbiger Ausführung mit einem Grundton und farblich abgesetzten Teilen erhältlich.
Teilweise können Pilotenjacken auch als typische Warnschutzkleidung getragen werden. Es gibt Ausführungen in grellem Gelb und leuchtendem Orange, so sorgen sie für eine bessere Visibilität in der Dunkelheit und stellen sicher, dass Arbeiter auch gesehen werden.

Pilotenjacken – Merkmale und Eigenschaften

Screenshot - Pilotenjacke in dunklem PetrolDa Pilotenjacken als Arbeitsjacken fungieren, müssen sie ein hohes Maß an Funktionalität bieten und dennoch komfortabel im Sitz sein, um im Arbeitsalltag nicht zu stören. Schnitt und Passform sind sportlich angelegt und gewährleisten Bewegungsfreiheit.

Viele unterschiedlich große Taschen bieten ausreichend Stauraum und erweisen sich im Job als äußerst dienlich, denn Kleinwerkzeuge, Stifte und Utensilien sowie Schlüssel, Handy und Geldbeutel lassen sich darin einfach verstauen.
Des Weiteren ist es nicht erforderlich, sich für jede Jahreszeit eine eigene Jacke zu kaufen. Viele Modelle haben abnehmbare Ärmel, herausnehmbare Innenwesten, und bei Bedarf kann der Pelzkragen entfernt werden. Daher können sie das ganze Jahr über getragen werden.
Die verarbeiteten Materialien der Jacke sind robust, verschleißfest und langlebig, da sie bei Arbeit hohen Anforderungen ausgesetzt sind. Damit Verschmutzungen die stylische Optik nicht stören, sind Pilotenjacken außerdem pflegeleicht und lassen sich schnell und einfach reinigen – manche sogar in der Waschmaschine bei 30°C.

Immer modisch unterwegs

Pilotenjacken als Arbeitsjacken waren noch nie aus der Mode und auf dem Laufsteg erlebt die stylische Fliegerjacke derzeit sogar einen Höhenflug.

Nicht nur wegen der vielen Taschen und der Robustheit ist die Arbeitsjacke im Pilotenstil so beliebt, sondern auch weil sie einfach cool aussieht – und wenn Sie sie richtig pflegen, kann Ihre Pilotenjacke bei der Arbeit durchaus mehrere Jahre getragen werden. Natürlich können Sie aber auch Ihre Piloten-Arbeitsjacke mit Ihrem Firmenemblem oder Ihrem Namen besticken bzw. bedrucken lassen, um Ihr Unternehmen, modisch angemessen, zu vermarkten und ihren eigenen Geschmack nach Außen zu präsentieren. Stilsicher die Lüfte erobern: Eben so wie wir unsere Piloten kennen und lieben.

Bildquellen:
1. © V_M  @ pixabay
2. burgia.de
Autor: Redaktion

Zu unserer Redaktion