Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
+++ Unsere Produktempfehlungen in Zeiten der Corona-Krise +++
News-Übersicht

Franziskus-Tierheim – Bund gegen Missbrauch der Tiere e. V.

Das Interview mit Frank Weber vom Franziskus-Tierheim

Wie viele aktive Mitglieder hat Ihr Verein zurzeit?

Das Franziskus Tierheim gehört zum „Bund gegen Missbrauch der Tiere, bmt “, dem etwa 12.000 Mitglieder angehören. Das Franziskus Tierheim in Hamburg hat 1400 Mitglieder.

Wie hat sich seit der Gründung Ihres Vereins die Not von Haustieren verändert?

Der Verein wurde 1922 gegründet, von den Nationalsozialisten verboten und 1952 neu gegründet. In dieser fast 100 jährigen Geschichte hat sich natürlich sehr viel ereignet und geändert. Das Franziskus Tierheim ist 1984 eröffnet worden. Ich leite das Tierheim seit 15 Jahren und die wesentlichste Veränderung hat sicherlich das Internet gebracht. Früher haben die Menschen das Tierheim besucht um sich die Tiere anzuschauen und zu sehen ob ein geeigneter Hausgenosse dabei ist. Heute wird zuerst selektiert, ob das ideale Tier sich im Tierheim befindet, sonst schaut man auf anderen Seiten nach. So hat sich die Zahl der Besucher des Tierheimes stark verringert. Auch das Anspruchsdenken der Interessenten ist deutlich gestiegen, Tiere mit Verhaltensauffälligkeiten oder chronischen Erkrankungen finden heute sehr viel schwerer ein neues Zuhause.

Im Bereich der sg. Nutztiere hat sich die Situation stark verschlechtert und es werden immer noch tausende unnötige Tierversuche durchgeführt. Grundsätzlich ist die Einstellung zu Tieren und deren Bedürfnissen, vor allem im Bereich der Heimtiere besser geworden (auch wirtschaftlich bedingt – im Heimtierbereich werden jährlich mehrere Milliarden Gewinne erwirtschaftet). Dort wo es an den eigenen Geldbeutel geht (z.B. Fleischkonsum aus „artgerechter“ Haltung) hört das allerdings meist schnell auf. Haustiere werden heute als Familienmitglieder aber auch als Kindersatz, Konsumartikel und Prestigeobjekt gesehen. Nach wie vor ist der Tierschutz ein Bereich der von der Politik sträflich vernachlässigt wird.

Haben Sie bisher immer all Ihre Schuetzlinge irgendwann vermitteln können?

Wir schaffen es eigentlich immer ein neues Zuhause für unsere Schützlinge zu finden auch wenn es im Einzelfall schon mal mehr als 10 Jahre gedauert hat. Es kommt sehr selten vor, dass ein Tier bis zu seinem biologischen Lebensende bei uns verbleibt. Wenn sind das Tiere die schon in hohem Alter zu uns kommen, massive Verhaltensauffälligkeiten oder die chronische Krankheiten haben. Aber in der Regel findet sich irgendwann für jedes Tier der geeignete Mensch. Gott sei Dank! .

Welche Möglichkeiten gibt es für helfende Hände, sich bei Ihrem Verein aktiv zu engagieren?

Man kann mit unseren Hunden Gassi gehen, Vor- und Nachkontrollen machen, sich mit Katzen beschäftigen und bei den Kleintieren helfen- erfreulicherweise haben wir sehr viele ehrenamtliche Helfer die uns zum Teil schon seit vielen Jahren unterstützen und so der „Bedarf“ gedeckt ist. Falls im Frühjahr die Wildtierstation wieder eröffnet wird (ist derzeit in Planung) können wir ehrenamtliche Unterstützung bei der Versorgung der Wildtiere gut gebrauchen

Was kann ein Normalbüger im täglichen Leben tun, um Ihnen ohne tatkräftigen Einsatz zu Seite stehen zu können?

Das Franziskus Tierheim erhält keinerlei Unterstützung von der Stadt, wir sind auf die finanzielle Unterstützung von Tierfreunden angewiesen

Was ist Ihr grösster Wunsch für das Jahr 2020?

Eindämmung des grassierenden Tierhandels im Internet (hier werden Milliarden z.B. mit dem Handel von Rassehunden gemacht) und die Abschaffung unnötiger Tierversuche und eine dringend notwendige bessere finanzielle Ausstattung des Tierschutzes.

Herzlichen Dank, Frank Weber. Wir von ExpertenTesten wünschen Ihnen und dem Verein Franziskus Tierheim.

Über die Redakteurin

Laura Hoffmann

Laura Hoffmann arbeitet als freie Redakteurin seit 2016 für expertentesten.de. Ihr Kernbereich liegt dabei in der Recherche spannender Interviewpartner aus den Ressorts Kultur, Sport und Wirtschaft.

Zu unserer Redaktion