Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
News-Übersicht

gARTenakademie Sachsen-Anhalt e. V. – Gartenkunst und Landschaftspflege

Das Interview mit Christa Ringkamp von der gARTenakademie Sachsen-Anhalt

Bitte stellen Sie sich und Ihren Verein Gartenakademie Sachsen-Anhalt E.V. vor. Und welche Ziele verfolgen Sie mit dem Verein?

Die gARTenakademie Sachsen-Anhalt hat sich seit ihrer Gründung 2011 zum Ziel gesetzt, Gärten und Parks als Begegnungsräume von kultureller und künstlerischer Bedeutung zu entwickeln sowie sie als Orte für Denkmal-, Landschafts-, Natur- & Umweltschutz den nachfolgenden Generationen zu erhalten. Sie bietet zu diesem Zweck Schulungen und Fortbildungen in Theorie und Praxis in den Bereichen Gartendenkmalpflege, Gartenkunst, Gartenbau und Gartentherapie.

Besondere Schwerpunkte im Bildungsangebot für Jung und Alt sowie für Experten und Laien liegen in der Gartendenkmalpflege, der anspruchsvollen Park- und Gartenpflege im historischen Kontext, der Entwicklung von Gärten und Parks, der Umweltbildung für Kinder und Jugendliche sowie der Schaffung von Themengärten zur Veranschaulichung von biologischen, gärtnerischen, ökologischen und therapeutischen Zusammenhängen.

Ziel ist die Ökologisierung von Gärten und Parks, die Sensibilisierung der Garteneigentümer und Verantwortlichen in Kommunen und besonders der Menschen, die ihren Vorgarten mit Steinen belegen – weil sie keine Zeit haben zu gärtnern. Der Insektenrückgang und der Klimawandel sind in aller Munde, doch vor der eigenen Tür zu beginnen! Dazu wollen wir die Menschen – auch verantwortliche Politiker – mitnehmen.

Wie bringen Sie sich persönlich in den Verein ein?

Ich bin Landschaftsarchitektin mit 40 Jahren Berufserfahrungen und unterstütze den Verein insbesondere bei der Projektentwicklung, Fördermittelberatung, Projektbetreuung und Netzwerkarbeiten auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene.

Wie schaffen Sie es Parks und Gartenanlagen zu entwickeln?

Menschen begeistern, in ihrem Umfeld das Thema Garten zu verstetigen, sie zu beraten, dass ökologisches Gestalten und Pflegen den Arbeitsaufwand in Grenzen hält, dass das Mittun im Netzwerk Garten interessante Menschen zusammenbringt – und dass es Spaß macht, Gäste in seinen Garten einzuladen zum Gespräch, Erfahrungsaustausch und Genießen.

Welche Unterstützung erhalten Sie hier vom Staat?

Der gARTenakademie Sachsen-Anhalt e.V. finanziert sich aus den Mitgliedsbeträgen, alle weiteren Aktivitäten werden über Förderprojekte aus dem weiten Dschungel der Fördermöglichkeiten in allen Ebenen finanziert (lokal, regional, national, europäisch)  – und ein hohes Maß an bürgerschaftlichem Engagement rundet die Unterstützungen ab.

Um die Erhaltung und Weiterentwicklung von Parks und Grünanlagen sicherzustellen, bieten Sie Ihren Vereinsmitgliedern auch Fortbildungen an. Welche Fortbildungen bieten Sie derzeit an und kann man dies auch als “NIchtmitglied” besuchen?

Selbstverständlich können alle Angebote auch von Nichtmitgliedern besucht werden (sie zahlen ggfs. einen höheren Teilnehmerbeitrag)

Der Katalog an Angeboten:

Gartendenkmalpflege-Werkstätten (wieder im Herbst 2020)

Gärten und Parks im Wandel der Zeit – Erhalt, Pflege, Bewirtschaftung, Vermarktung

– „Natur im Garten“

ökologische Gestaltung, Bewirtschaftung und Materialien

– Gartenberaterschulung

Zertifizierung von Gärten und Grünflächen mit der „Natur im Garten“-Plakette

Zertifizierung von „Natur im Garten“-Schaugärten

Ökologisierung der Kommunen

– Gartenkunst

Von damals bis heute und morgen

– Gartenbau

Dachbegrünung, Teichbau, Gehölzschnitt- und veredelung, Terra Preta u.v.m.

– Gartentherapie – zertifizierter Lehrgang (wieder ab 6/2020 – 12 Monate)

Grundlagen, Anwendung, Erfahrungsaustausch

– garden sniffers

Kennenlernen von grünen Berufen für Schüler zwischen 6 und 18 Jahren

– Themengärten

Rosen, Kräuter, Heil- und Giftpflanzen, Buchsbaum, Stauden, Gemüse, Obst, Wasser

– Thementage

Imkerei, Bachblüten, Historische Rosen, Minze, Braunkohl, Tinkturen u.v.m.

– Jung & Alt

Umweltbildung für Kinder und Senioren

– Kräuter- und Kochwerkstätten

„Wilde Küche“, „Genussküche“, „Kräuterküche“ – von essbaren Blüten bis Rotwild

– Gemüsebau & Kräuterkunde

Vergessene Sorten, Anbau, Nutzung, Verwendung

– Gartenreisen

Fachreisen zu lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Gartenjuwel

Im Oktober 2019 schlossen Sie erfolgreich Ihr Projekt “Natur im Garten. Vielfalt im Garten in Sachsen-Anhalt” ab. Bitte erklären Sie unseren Lesern kurz was Sie mit dem Projekt erreichen wollte. Welche Erfolge haben Sie mit dem Projekt gefeiert und an welchen Stellen hatten Sie mit Problemen zu kämpfen?

Mit dem gebietsübergreifenden Kooperationsprojekt NATUR im GARTEN. Vielfalt im Garten in Sachsen-Anhalt wurde die Bildung und Stärkung eines ökologischen Bewusstseins für eine breite Bevölkerungsschicht angeregt, entwickelt und umgesetzt in den Bereichen Ökologie – Umweltschutz – Bildung – Tourismus – Denkmalpflege und Bürgerschaftliches Engagement.

Der gARTenakademie Sachsen-Anhalt e.V. als Lead-Partner und die vier weiteren Projektpartner haben dazu Nutzungskonzepte für die Erhaltung, Pflege, Attraktivierung und Neuentwicklung von Gärten und Parks im Sinne der Aktion „NATUR im GARTEN“ erarbeitet und eine intensive Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit vorangetrieben. Jeder Projektpartner brachte sich mit „seinem“ Projektbaustein in das Gesamtprojekt engagiert ein und wurde zugleich in seiner Kernkompetenz gestärkt.

Die fünf  Bausteine:

Schaugärten NATUR im GARTEN

Die Schaugärten öffnen ihre Tore für Besucherinnen und Besucher und bieten ihnen die Möglichkeit des aktiven Erlebens von ökologisch gestalteten und gepflegten Gärten und Parks. Sie unterstützen damit maßgeblich die Bildung und Stärkung eines ökologischen Bewusstseins für eine breite Bevölkerungsschicht und werden zu Wissensvermittlern im Sinne eines ganzheitlichen ökologischen Handelns. Ob gartenaffine Veranstaltungen, Gartenführungen, der Verkauf von Produkten oder dem puren Genuss der Natur, ob regelmäßig geöffnet oder nur auf Anfrage zu besuchen, jeder Schaugarten leistet seinen Beitrag für ein zukunftsfähiges Miteinander von Menschen und Umwelt.

Kunst im Gartensommer

Gartenkunst und Kunst im Garten präsentierte sich 2019 in den kleinen Paradiesen im Elb-Havel-Winkel. An authentischen Orten, in denen sich Kunst und Kultur in der Natur genießen lassen, begegneten sich Geschichte, Vergangenheit, Gegenwart und Kunst in einzigartiger Weise. Mit dem Veranstaltungskalender zum Thema „Kunst im Gartensommer“ wurden nachhaltige Strukturen, die im Rahmen der BUGA 2015 geschaffen wurden, genutzt und vernetzt und die gesamte Elb-Havel-Region zwischen der Hansestadt Havelberg und dem Gartenträumepark in Schönhausen kulturell bespielt. Kultur und Kunst waren hier kreative Vermittler und Seelenberührer, die den Besucher unter der großen Überschrift „Natur im Garten“ sinnlich in die großen und kleinen Aktions- und Gartenräume entführten. Die Vielfalt in den Gärten Sachsen-Anhalts bietet einen außergewöhnlichen, lebendigen Genuss. Vom phänomenalen Augenschmaus, über die Lust am Hörgenuss und das kulinarische Erlebnis bis zur überbordenden Duft- und Farbsymphonie, wird für die Sinne der Besucher vieles geboten. Die Veranstaltungsreihe „Kunst im Gartensommer“ machte Kultur für den Elb-Havel-Winkel sichtbar und soll ab 2020 auch weitergeführt werden.

Kloster- und Pfarrgärten

In der Klosterlandschaft von Sachsen-Anhalt verbindet das Projekt lebendige Gegenwart mit spannender Geschichte. Die barrierefreie Gestaltung und Vernetzung von Kloster- und Pfarrgärten sind wichtige Themen. Für das Kloster Jerichow wurden neue Produkte, touristische Angebote und eine gartenarchitektonische Studie entwickelt.

Gartentourismus- Gartenreise ist Bildungsreise!

Die Entwicklung von Gartenreisen und die Schulung von Gartenführern wird in den nächsten Jahren ein besonderes Angebot im touristischen Katalog präsentieren: Fachsimpeln mit Garteneigentümer*innen und Gärtner*innen über vergessene Gemüsesorten, ökologische Pflege, Brennnesseltee und Ackerschachtelhalmsud! Heckenkirsche oder Jelängerjelieber, ist Kompost besser oder Rinderdung mit Pflanzenkohle? was zeichnet den Landschaftspark aus und finde ich in Sachsen-Anhalt barocke Gartenanlagen? Historische Anlagen der Gartenträume Historische Parks in Sachsen-Anhalt wechseln ab mit Natur im Garten Schaugärten, liebevoll gestaltete Bauern- und Klostergärten und private Gartenreiche öffnen ihre Pforten für Gartenbesucher. Hier sind alle willkommen zum aktiven Naturerleben, zum Genießen mit allen Sinnen und zu kulinarischen Entdeckungen. Sachsen-Anhalt besitzt ein reiches und vielfältiges kulturelles und geschichtliches Erbe. Im Angebot stehen Gartenbesuche mit Führungen und Gelegenheit zum Schauen, Kaufen und Fachsimpeln, aber auch Bewirtung mit Kaffee, traditionellem Kuchen und schmackhaften regionalen Spezialitäten.

Grüne Gemeinden

ÖKOLOGISCH gepflegtes öffentliches Grün ist auf dem Vormarsch! Mit der Aktion „Grüne Gemeinden“ wird die Akzeptanzbildung in der Öffentlichkeit für eine naturnahe Gestaltung und Pflege öffentlicher und privater Grünflächen angeregt. Die transparente und informierende Präsentation von naturnahen Pflegemethoden im Schaugarten des Bördemuseums Burg Ummendorf und in kommunalen Grünflächen des Landkreises Börde werden Modellstandorte für alle Gemeinden in Sachsen-Anhalt. Gemeinsames Ziel ist die langfristige Akzeptanz und die Integration der Kriterien von „Natur im Garten“ (Verzicht auf Torf, Pestizide und chemische Dünger sowie Vielfalt in der Pflanzenverwendung, Pflanzenstärkung, Obst- und Gemüseanbau) in allen gesellschaftlichen Schichten und in allen Generationen.

Was wünschen Sie sich allgemein von der Gesellschaft, Parks und Grünanlagen noch mehr zu schützen?

Ich wünsche mir, dass endlich verstanden wird, dass Gärten / Parks / Grünanlagen die Basis sind für alles Leben und Lernen, Erholen und Genießen, Helfen und Heilen, mit allen ökologischen, sozialen und ökologischen Aspekten. und ökonomischen Aspekten.

Nun kommen wir zum Jahr 2020: Was haben Sie für 2020 geplant?

Für 2020 ist eine Ausstellung geplant im Haus des Waldes im Schloss Hundisburg, Haldensleben, mit dem Titel „Garten . Lust . Last . Leidenschaft“ (in Anlehnung an Ausstellung in NÖ 2018_2019) mit dem Schwerpunkt NATUR im GARTEN

Ein gebietsüberschreitendes Kooperationsprojekt mit LEADER Partner in Sachsen-Anhalt und Sachsen ist in Bearbeitung und die

Auszeichnung vieler weiterer GarteneigentümerInnen mit der NiG Plakette, Auszeichnung von weiteren Schaugärten NiG und Auszeichnung von den 16 Ortschaften in der Gemeinde Hohe Börde  als „Grüne Gemeinde“.

Und was wünschen Sie sich für Ihren Verein?

Bestätigung „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“: Finanzierung und Förderung des Aufbaus von 12 Regionalstandorten zwischen Arendsee und Zeitz um landesweit mit qualifizierten Ansprechpartnern die Aktion NATUR im GARTEN weiter zu verstetigen.

Herzlichen Dank, Christa Ringkamp. Wir von ExpertenTesten wünschen Ihnen und der Gartenakademie Sachsen-Anhalt E.V. weiterhin viel Erfolg!

Über die Redakteurin

Laura Hoffmann

Laura Hoffmann arbeitet als freie Redakteurin seit 2016 für expertentesten.de. Ihr Kernbereich liegt dabei in der Recherche spannender Interviewpartner aus den Ressorts Kultur, Sport und Wirtschaft.

Zu unserer Redaktion