Beratene Verbraucher:
35890941
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Gesundheit: Warum Vorbeugung und Absicherung gleichermaßen wichtig sind
News-Übersicht

Gesundheit: Warum Vorbeugung und Absicherung gleichermaßen wichtig sind

Körperliche und seelische Gesundheit sind zwei der höchsten Güter, über die ein Mensch verfügen kann. Genau deswegen ist es auch so wichtig, die eigene Gesundheit ernst zu nehmen – und das gleich auf verschiedene Arten und Weisen. Wieso man sowohl vorbeugen, als auch für den Fall der Fälle abgesichert sein sollte, zeigt der folgende Artikel.

Gesundheit - Vorbeugung und Absicherung

Vorbeugung ist entscheidend

Entscheidend für die zukünftige eigene Gesundheit sind die heutigen Handlungen. Bereits 150 Minuten Bewegung mittlerer Intensität, beziehungsweise 75 Minuten hoher Intensität, können laut der WHO ausreichen, um die eigene Gesundheit entscheidend zu fördern. Zudem sind zwei Tage Muskeltraining pro Woche und etwa 10.000 Schritte pro Tag ideal. Das hilft nicht nur der Vorbeugung von körperlichen Gebrechen, sondern schützt auch die Psyche. Zudem verlangsamt regelmäßiger Sport den Alterungsprozess und stärkt das Immunsystem – besonders in der Grippesaison kann das entscheidend sein. Auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist entscheidend.

Die richtige Absicherung ist wichtig

Ebenso wichtig wie das Vorbeugen ist es aber auch, für den Fall der Fälle richtig gerüstet zu sein. Denn sollte man irgendwann tatsächlich etwa nicht mehr in der Lage sein, den eigenen Beruf auszuführen, dann ist es von größter Wichtigkeit, zumindest über eine gute Absicherung zu verfügen. So kann man sich vollständig auf die eigene Genesung konzentrieren und muss nicht zusätzlich zum ohnehin schlechten Gesundheitszustand auch noch mit dem Druck fertig werden, aus finanziellen Gründen schnell wieder arbeitsfähig werden zu müssen. Und genau hier ist ebenfalls private Initiative wichtig. Denn: Der Staat sorgt für seine Bürger zwar vor, allerdings nicht in ausreichendem Umfang. Fallnetze wie eine gute Unfallversicherung oder eine Versicherung über ein Krankentagegeld sind daher sehr wichtig – denn diese helfen auch dann, wenn man dauerhafte Schäden von einem Ereignis davon trägt oder für längere Zeit krank geschrieben ist.

Besonders wichtig in dieser Hinsicht ist auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese zahlt für den Fall, dass man mehr als sechs Monate am Stück dem eigenen Beruf nicht nachgehen kann, eine monatliche Rente in vorher festgelegter Höhe – also beispielsweise 1.500 Euro pro Monat. Auch hier spielt die mentale Gesundheit eine große Rolle: Psychische Erkrankungen wie Burnout und Depression gehören inzwischen nämlich zu den häufigsten Gründen, aus denen Arbeitnehmer ihren Berufen nicht mehr nachkommen können. Das Problem: Im Regelfall erhält man eine Berufsunfähigkeitsversicherung nur dann, wenn man noch keine schwerwiegenden Vorerkrankungen hat. Wer aber beispielsweise bereits einen Psychiater besucht hat, kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung nach Psychotherapie nur noch erschwert beantragen. Doch auch hier gibt es Möglichkeiten: So kann etwa eine anonyme Risikoanfrage gestellt oder ein Risikozuschlag mit dem Versicherer vereinbart werden. Entscheidend ist, ob die Therapie bereits erfolgreich abgeschlossen wurde und ob es sich vielleicht nur um eine einmalige Behandlung handelte.

Auswirkungen von Sport auf die Gesundheit

Auswirkungen auf die Gesundheit

Was für starke Auswirkungen Vorbeugung und Bewegung haben können, zeigt inzwischen eine Vielzahl von Studien: So verlängert regelmäßiger Sport das Leben im Schnitt um sechs Jahre. Wer dreimal pro Woche joggt, seine Muskeln stärkt und sich bewegt, hat zudem ein deutlich geringeres Risiko, an Krebs und psychischen Erkrankungen wie Depression zu erkranken. Und wenn man sich dann noch gesund ernährt, regelmäßige Auszeiten nimmt und auch finanziell gut vorgesorgt hat, dann ist man für fast alle Lebenslagen gerüstet.

Fazit

Man sieht: Sport hält gesund! Aber auch Absicherung ist wichtig, wie Studien zeigen. Denn diese sorgt dafür, dass man entspannter mit dem Thema Gesundheit umgehen kann und so dann im Ernstfall auch schneller wieder auf die Beine kommt. Es ist also eine Kombination aus Prävention und finanzieller Vorsorge, die beim Thema Gesundheit am effektivsten wirkt.

Zu unserer Redaktion