Beratene Verbraucher:
35890941
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
News-Übersicht

Grid GoogleMaps Box Plugin – GoogleMaps auf die WordPress Webseite einbauen

Das Interview mit Edward Bock, dem Entwickler des Grid GoogleMaps Box Plugins

Bitte stellen Sie sich und Ihr Plugin Grid GoogleMaps Box kurz vor. Wie kam es zur Idee, das Plugin zu erstellen?

Die Idee zu dem Plugin Grid GoogleMaps Box ist ziemlich trivial entstanden. Ein Kunde brauchte eine Google Maps Instanz auf seiner Website. In der Agentur in der ich beschäftigt bin habe ich das Landingpage Editor Plugin “Grid” mitgebaut. Wir nutzen dieses in fast allen unseren Seiten. Ebenso nutze ich es für meine Kunden als Freelancer und für mich selbst, daher war es nicht weit her eine GoogleMaps Erweiterung dafür zu bauen um die Anforderung zu erfüllen.

Worin unterscheidet sich das Grid GoogleMaps Box von ähnlichen GoogleMaps-Plugins funktional?

Der Unterschied zu anderen Google Maps Plugins liegt darin, dass es speziell für die Nutzung auf Übersichtsseiten mit dem Landingpage Editor Grid gebaut wurde. Ansonsten kann es vermutlich so ziemlich das gleiche wie andere Google Maps Plugins auch.

Wie viel Zeit hat die Erstellung des Plugins initial gekostet? Und wie viel Zeit investieren Sie monatlich in Wartung und Weiterentwicklung?

Die Entwicklung dieses Pluigns war nicht sehr aufwändig. Ich schätze so 4-6h. Es wird auch derzeit nicht aktiv weiterentwickelt, weil die Kosten für Google Maps doch recht hoch sind. Wir setzten daher aktuell auf andere Anbieter wie MapBox oder das Open Source Pendant OpenStreetMap. Wenn allerdings Fragen oder Probleme auftauchen, dass versuche ich und wir sowohl im Support Forum von WordPress als auch direkt auf der Github.com Seite des Plugins zu helfen und Bugfix zu liefern. Das versteht sich von selbst.

Wenn Sie als Developer heute einen eigenen Blog neu aufsetzen würden: Welche Plugins (abseits der von Ihnen entwickelten 😉 ) wären Bestandteil in Ihrem Basis-WP-Setup unmittelbar nachdem das Theme steht?

Die Frage nach den Plugins nach Theme Installation ist schwer. Zumeist versuche ich so wenig wie möglich Plugins zu installieren. Es gibt zwar eine große und gute Auswahl an Plugins, aber die können viel mehr als man am Ende braucht. Als Profi würde ich daher versuchen mit möglichst wenig Code nur genau das umzusetzen, was die Anforderungen erfüllt. Weniger Code bedeutet weniger potentielle Sicherheitslücken und weniger Stellen an denen Bugs auftreten können. Stichwort: Close-To-Core.

Eine Handvoll Plugins sind allerdings meiner Ansicht nach schon sinnvoll.

– Classic Editor: Leider ist der Gutenberg immernoch so verbuggt, dass man Kunden die viel am System arbeiten nicht guten gewissens daran arbeiten lassen kann
– Couldflare: Damit kann man wunderbar die Serverressourcen schonen und auch Seiten mit hohen Zugriffszahlen geschmeidig hosten
– Use Memcached: Das ist zwar eines von meinen Plugins, aber es ist auch unabhängig davon ob man dieses Plugin verwendet eine gute Idee zumindest irgendein Object Cache Plugin zu verwenden

Haben Sie neben Grid GoogleMaps Box im WordPress-Kontext noch weitere Plugins oder ggf. Themes gecodet die Sie kurz vorstellen möchten?

Und dann gibts eine lange Liste von Plugins, die ich entwickelt habe und maintaine. Zumeist sind das Plugins für die wir keine Plugins gefunden haben, die die Anforderung die wir erfüllen wollten erfüllt haben bzw. viel zu viel zusätzliche Features und Code mitgebracht haben.

https://wordpress.org/plugins/grid/ Der bereits genannte Landingpage Editor Grid, den wir und ich eigentlich in jedem WordPress oder Drupal installiert haben.

https://wordpress.org/plugins/additional-authors/ Damit man mehr als einen Autoren an Artikeln angeben kann

https://wordpress.org/plugins/content-relations/ Um Inhalte direkt zu verbinden.

https://wordpress.org/plugins/media-license/ Zur Verwaltung von Bildlizenzen.

– https://wordpress.org/plugins/octavius-rocks/ Unsere alternative für Google Analytics, wenn man den Datenschutz seiner Besucher ernst nehmen will.

– https://wordpress.org/plugins/permalink-history/ Ganz wichtiges Plugin, wenn wir Inhalte aus alten Systemen in ein frisches WordPress migrieren. Damit auch die alten URLs und damit die alten Verlinkungen im Web gültig bleiben.

https://wordpress.org/plugins/post-to-mailchimp/ Anbindung an Mailchimp

– https://wordpress.org/plugins/postqueue/ Zum erstellen von expliziten Abfolgen von Inhalten

– https://wordpress.org/plugins/crowd/ Ein Plugin um Besucher aktiv in den Redaktionsprozess einzubeziehen

– https://wordpress.org/plugins/use-memcached/ Das bereits angesprochen Plugin für die Verwendung von Memcache

Das ist eine kleine Auswahl. Vieles ist noch nicht bei WordPress.org in den Plugins. Aber generell versuche ich und wir den OpenSource Gedanken zu verfolgen und alles was wir entwickeln auch der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

Man erkennt auch, dass die Plugins leider wenig bis gar nicht dokumentiert sind. Das liegt so ein bisschen an der Zeit die ich dafür bräuchte aber nicht habe. Sie stehen zwar zur freien Verfügung, aber größtenteils werden wir diese Plugins wohl nur agenturintern verwenden. Trotzdem versuche ich schnell und hilfreich auf Supportanfragen zu reagieren.

Herzlichen Dank, Edward Bock. Wir von ExpertenTesten wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit dem Grid GoogleMaps Box Plugin.

Über die Redakteurin

Laura Hoffmann

Laura Hoffmann arbeitet als freie Redakteurin seit 2016 für expertentesten.de. Ihr Kernbereich liegt dabei in der Recherche spannender Interviewpartner aus den Ressorts Kultur, Sport und Wirtschaft.

Zu unserer Redaktion