Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
News-Übersicht

WP forecast – Das WordPress Plugin zur Anzeige von aktuellen Wetterdaten

Das Interview mit Hans Matzen, dem Entwickler des WP forecast Plugins

Bitte stellen Sie sich kurz vor:

Plugin WP-forecastMein Name ist Hans Matzen ( aka tuxlog), ich bin Diplom-Informatiker und arbeite in einem Rechenzentrum. In meiner Freizeit widme ich mich gerne meinen zahlreichen Hobbies. Angefangen beim Wandern, dem Radfahren, Geocachen, Lesen und natürlich allem was „nerdy“ ist ;-), bis hin zu kulinarischen Experimenten oder Heimwerken bin ich vielseitig interessiert. Ein bisschen Web-Entwicklung und dort speziell im Bereich WordPress, sowie Basteleien mit Minicomputern wie dem Raspberry Pi im Bereich der Home-Automation füllen auch die verregneten Wochenenden.

Bitte stellen Sie Ihr Plugin ‘WP forecast’ kurz vor.

WP-forecast ist ein Plugin für WordPress zur Anzeige von aktuellen Wetterdaten und der Wettervorhersage der großartigen Wetter-Services von Accuweather oder DarkSky. Die Wetterdaten werden in der Datenbank abgelegt und gecached. Damit reduziert sich die Last (Anzahl der Aufrufe) auf viel besuchten Seiten. Man kann bis zu 8 Widgets/Orte definieren und für jedes einen anderen Ort auswählen, sowie die Anzeigeoptionen verändern.

Mittlerweile gibt es wp-forecast in vielen Sprachen, darunter deutsch, englisch, französisch, niederländisch, schwedisch, portugiesisch, dänisch, italienisch und norwegisch. wp-forecast wird über die Admin-Oberfläche von WordPress konfiguriert und unterstützt auch die Multiuser- / Multisite-Funktion von WordPress. Wer seine eigenen Wetter-Symbole verwenden möchte, kann diese leicht austauschen.

Wie kam es zur Idee, das Plugin zu erstellen?

Plugin WP-forecastWeihnachten 2006, ich bastelte wieder einmal an meine Homepage und wollte mir gerne das Wetter meiner Heimatstadt Frankfurt am Main aktuell anzeigen lassen. Schon damals gab es viele Wetter-Plugins für WordPress. Darunter war aber keins, das einfach nur das Wetter anzeigte und dabei nicht bei jedem Seitenzugriff die Daten neu lud. Außerdem fehlten mir einige Detailinformationen, wie z.B. der Luftdruck oder die Windstärke. Also nutzte ich die Zeit der Weihnachtsfeiertage, um wp-forecast ins Leben zu rufen.

Nachdem die erste Version auf meiner Webseite funktionierte, veröffentlichte ich das Plugin und war überrascht wie groß der Zuspruch aus der Community war. Überhaupt sind viele Features, die wp-forecast heute aufweist aus Wünschen der Community entstanden. Dank der Unterstützung der wp-forecast Anwender, gibt es mittlerweile mehr als 20 Übersetzungen für wp-forecast, aber auch Features wie die Anzeige der Ozonwerte oder die automatische Standortermittlung des jeweiligen Seitenbesuchers haben über die Jahre Eingang in wp-forecast gefunden.

Die WordPress Community ist einfach klasse und ohne die Menschen, die mit Ideen, Rat und Tat das Plugin unterstützen, würde es nur halb so viel Spaß machen und das Plugin hätte sich nicht so enorm weiter entwickelt.

Vergleichstests zum Thema:
Komplett PC Test
Gaming Stuhl Test
Bluetooth Maus Test
Grafikkarte Test
Soundkarte Test

Wie viel Zeit hat die Erstellung des Plugins initial gekostet? Und wie viel Zeit investieren Sie monatlich in Wartung und Weiterentwicklung?

Die erste Version des Plugins habe ich in einigen wenigen Tagen erstellt. Für die Betreuung des Plugins benötige ich durchschnittlich einen halben Tag im Monat. Wie viel Zeit ich in die Weiterentwicklung stecke, weiß ich nicht. Das kommt immer so schubweise und dann sind es immer gleich ein paar Tage, dann mal wieder länger gar nicht.

Sind in näherer Zukunft weitere Plugins Ihrerseits geplant? Werden Sie WP-forecast auch in 2020 weiter optimieren?

Natürlich werde ich wp-forecast weiter entwickeln und supporten. In 2020 habe ich die Erweiterung der Unterstützung von DarkSky Wetterdaten geplant. DarkSky liefert noch einiges mehr an Informationen, die wp-forecast aktuell noch nicht anzeigt. Um die Darstellungsmöglichkeiten zu verbessern, möchte ich als Nächstes die Anzeige mit Templates realisieren, so dass der Anwender mehr Flexibilität und Gestaltungsmöglichkeiten der Wetterdatenanzeige erhält.

Unter unseren Lesern sind viele WordPress-Einsteiger die sich zum ersten mal in einem WordPress-Backend befinden. Wie einfach oder komplex würden Sie den Umgang mit Ihrem Plugin auf einer Skala von 1 (kinderleicht) bis 10 (rocket science) einstufen?

Für den normalen Anwender sollte die Einrichtung von wp-forecast leicht von statten gehen:

  1. Ort aussuchen
  2. zusätzlich gewünschte Wetterdaten anklicken
  3. Speichern
  4. wp-forecast-Widget in der Sidebar platzieren.
  5. Damit funktioniert wp-forecast in 5 Minuten und sollte auf Ihrer Skala maximal eine 3 erreichen.

Der fortgeschrittenen Anwender hat mehr Möglichkeiten. Einbettung der Wetterdaten per Shortcode oder PHP für mehrere Orte, Optimierung der Cacheeinstellungen für große Seiten und Zusammenfassung der Icons zu Sprites, etc.

Gibt es Dokumentationen/Anleitungen auf Ihrer Webseite oder auf wordpress.org?

Die Links auf das Handbuch und weitere Anleitungen sind in der WordPress Hilfe integriert und können bei Bedarf direkt dort aufgerufen werden. Auch auf meiner Seite www.tuxlog.de finden sich die Dokumente und aktuelle Informationen zu meinen Plugins.

Wie kann man Sie bei Fragen zum Plugin am Besten erreichen – sind Sie im WP Support Forum aktiv?

Das Plugin zeigt einen direkten Support-Link im Backend von WordPress an und ich bin natürlich über meine Seite www.tuxlog.de zu erreichen. Außerdem bin ich im WP-Support-Forum aktiv und beantworte auch dort gerne Fragen.

Wenn Sie als Developer heute einen eigenen Blog neu aufsetzen würden: Welche Plugins (abseits der von Ihnen entwickelten 😉 ) wären Bestandteil in Ihrem Basis-WP-Setup unmittelbar nachdem das Theme steht?

Bei meinen Installationen sind eigentlich immer folgende Plugins im Spiel:

  1. BackWPup von Inpsyde, für mich das beste Backup-Plugin
  2. Wordfence Security – ein sehr leicht zu bedienendes Sicherheitsplugin
  3. Autoptimize – zur Verbesserung der Webseitenperformance
  4. Yoast SEO – zur besseren Unterstützung von Suchmaschinen

Haben Sie neben WP forecast im WordPress-Kontext noch weitere Plugins oder ggf. Themes gecodet die Sie kurz vorstellen möchten?

Ja, das läppert sich so über die Jahre zusammen. Die Bekanntesten sind wahrscheinlich:

wp-monalisa, ein Plugin, um eigene Smilies unter WordPress zu verwenden,

wp-greet, ein Plugin, das elektronische Grußkarten versendet und

wp-championship, ein Tippspiel Plugin, um z.B. Tippspiele für die Bundesliga oder Fußballweltmeisterschaften zu spielen.

Herzlichen Dank, Hans Matzen,. Wir von ExpertenTesten wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit dem WP forecast Plugin.

Über die Redakteurin

Laura Hoffmann

Laura Hoffmann arbeitet als freie Redakteurin seit 2016 für expertentesten.de. Ihr Kernbereich liegt dabei in der Recherche spannender Interviewpartner aus den Ressorts Kultur, Sport und Wirtschaft.

Zu unserer Redaktion