Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
+++ Unsere Produktempfehlungen in Zeiten der Corona-Krise +++
News-Übersicht

Mansfelder Bergwerksbahn e. V. – Deutschlands älteste betriebsfähige Schmalspurbahn

Das Interview mit Marco Zeddel von der Mansfelder Bergwerksbahn

Bitte stellen Sie sich und die Mansfelder Bergwerksbahn kurz vor.

Ein Interview mit Thomas Fischer von der Mansfelder Bergwerksbahn

Foto: Steve Kloseck

Im Jahr 2020 begeht die Mansfelder Bergwerksbahn ihr 140jähriges Betriebsjubiläum. Das wollen wir gemeinsam mit vielen Fahrgästen im Rahmen von Sonder- und Jubiläumsfahrten begehen. Die ab 15. November 1880 zwischen der Kupferkammerhütte bei Hettstedt und den Glückhilfschächten bei Welfesholz auf einem ersten 5 km langen Teilstück auf 750 mm Spurweite verkehrende Mansfelder Bergwerksbahn entwickelte sich rasch zum wichtigsten Transportmittel zwischen den Mansfelder Schächten und Hütten. Das entstandene Streckennetz wurde damit, in Verbindung mit den darauf verkehrenden Zügen, für ca. 110 Jahre das wichtigste Transportmittel der „Mansfeld“. Neben dem auf den Schächten geförderten Kupferschiefer, der zu den Rohhütten gefahren werden musste, transportierte sie vor allem Kohle, Hüttenkoks, Grubenholz, Schlackensteine, Baumaterialien und verschiedene Zwischenprodukte der Hütten. Das gesamte je existierende Gleisnetz umfasste in seiner größten Ausdehnung in seinen unterschiedlichen lokalen Betriebsphasen insgesamt ca. 95 km.

Bis 1969 wurden auch die Bergleute mit der Schmalspurbahn befördert. Um eine Teilstrecke der Mansfelder Bergwerksbahn des damaligen MansfeldKombinates „Wilhelm Pieck“ Eisleben langfristig und betriebsfähig zu erhalten, gründete sich am 16. November 1991 – also vor fast 30 Jahren – der Verein „Mansfelder Bergwerksbahn e. V.“ Heute können Sie mit der Bergwerksbahn – nunmehr die älteste betriebsfähige Schmalspurbahn Deutschlands – die hügelige Landschaft des ehemaligen Bergbaureviers nicht nur auf ca. 11 km erhaltener Strecke „erfahren“, sondern auch eine Zeitreise in historischen Reisezugwagen erleben.

Wie lange gibt es Ihren Verein denn schon?

Seit 1991.

Welche Aktivitäten bieten Sie speziell für junge Leute, um das Thema interessent werden zu lassen?

Zum einen haben wir vereinsintern einen „Kids Club“, in welchem eisenbahninteressierte Kinder ihrem Hobby nachgehen und behutsam und spielerisch an das Thema Eisenbahn herangeführt werde. Dies geht los bei einfachen Ausmalen von eisenbahnspezifischen Motiven bis hin zur Übernahme kleiner aber wichtiger Aufgaben z.B. bei der Fahrgastbetreuung.

Natürlich bieten wir auch unseren jungen Fahrgästen spezielle Themenfahrten, die sich großer Beliebtheit erfreuen, so die schon traditionellen Nikolaus und Osterfahren oder erst neu im Programm der Teddybär-Express oder die Fahrt zur Schatzsuche.

Was muss man alles mitbringen, um einmal eine Dampflok selbst fahren zu dürfen?

Zum einen das nötige Interesse und die körperliche Kondition und natürlich das nötige Kleingeld, es handelt sich ja hier um unser Premiumprodukt, mit welchem wir u.a. unsere Eisenbahn am Leben erhalten. Meist wird dieses zu runden Geburtstagen von der ganzen Familie, Freundeskreis oder Arbeitskollegen geschenkt, welche vorher zusammen gelegt haben. Interessenten sollten auch Geduld mitbringen, denn Termine sind schwer zu bekommen, wir sind hier meist ein Jahr im Voraus ausgebucht.

Wie sehen Sie die Zukunft der Eisenbahn als solches?

Ein Interview über die Mansfelder Bergwerksbahn

Foto: Steve Kloseck

Schwierige Frage, zur Zeit wird zwar im Rahmen der Öko- und Klimadiskussion viel über den Ausbau des Personennahverkehrs geredet, jedoch müssen den Worten auch Taten folgen, hier sehen wir noch keinen konkreten Ansatz. Neu- und Ausbau erfolgt fast ausschließlich im Schnell- und Fernverkehr. Viele regionale Eisenbahnen im ländlichen Raum sind weiterhin von der drohenden Stilllegung betroffen bzw. führen ein Schattendasein.

Als Museumsbahn sehen wir jedoch unsere Aufgabe in der Bewahrung historischer Technik, um diese auch folgenden Generationen funktionstüchtig vorführen und erhalten zu können.

Vergleichstests zum Thema:
Modellbau Shop
Kugelbahn Test
Reisetasche Test
Reisekissen Test
Nackenkissen Test

Gab es ein Highlight im Jahr 2019 für Ihren Verein?

Im vergangen Jahr hatten wir wieder viele Sonder- und Themenfahrten im Programm, hervorheben möchten wir hier unsere Winterliche Glühweinfahrt im Februar, unsere Frauentagsfahrt im März, der besuch der Olsenbande im Juni sowie die Fahrt zu Wein, Weib und Gesang im September.

Natürlich möchten wir auch unsere Klassiker nicht unerwähnt lassen, bei den Oster- und Nikolausfahrten werden ca. 45% des Jahresumsatzes an Fahreinnahmen eingefahren.

In diesem Jahr begehen wir ein Doppeljubiläum und feiern 100 Jahre Wipperliese und 140 Jahre Bergwerksbahn, hier wird es ein großes Eisenbahn- und Bahnhofsfest am 4.-5. April 2020 in am Bahnhof Klostermansfeld in Benndorf geben.

Herzlichen Dank, Marco Zeddel. Wir von ExpertenTesten wünschen Ihnen und der Mansfelder Bergwerksbahn weiterhin viel Erfolg!

Über die Redakteurin

Laura Hoffmann

Laura Hoffmann arbeitet als freie Redakteurin seit 2016 für expertentesten.de. Ihr Kernbereich liegt dabei in der Recherche spannender Interviewpartner aus den Ressorts Kultur, Sport und Wirtschaft.

Zu unserer Redaktion