Beratene Verbraucher:
35890941
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
News-Übersicht

Nach PlayStation Store Debakel: Cyberpunk-Update kommt

Es sollte die Spiele-Sensation des Jahres werden: „Cyberpunk 2077“ ist am 10. Dezember erschienen – und wurde jetzt nur eine Woche später von Sony aus dem PlayStation Store gelöscht. Der Grund dafür sind gravierende Software-Probleme. Wie es dazu kam – und wie CD Projekt Red jetzt reagiert.


„Cyberpunk 2077“ voll von Bugs

PS4

PS4-Besitzer fühlen sich “abgezockt” BILD: Pixabay

Das Open-World-Action-Adventure “Cyberpunk 2077” wurde schon seit Jahren erwartet. Mit mehreren Millionen Euro ist es das bisher teuerste Spiel des polnischen Unternehmens CD Projekt Red. Und nun das: Sony nimmt das Spiel vom PlayStation Store. Allen Spielern, die das Spiel bereits im PlayStation Store gekauft haben, bietet das Unternehmen eine „vollständige Rückerstattung“  vom Kaufpreis an. Dies ist die Reaktion auf massiven Unmut von den Gamern, denen das Spiel durch ständige Abstürze und zahlreiche Bugs vermiest wurde.

Wie kam es dazu?

„Cyberpunk 2077“ wurde von der Gaming-Fachpresse vor der Veröffentlichung hochgelobt. Die ersten Spiele-Redakteure durften das Rollenspiel schon durchzocken und waren größtenteils begeistert. Einige Bugs wurden zwar erwähnt – doch dieses Desaster hatte niemand erwartet. Denn: Sie alles spielten die PC-Version.

Das Spiel wurde aber auch für PlayStation und Xbox veröffentlicht. Und diese Version ist offenbar nicht annähernd so gut, wie CD Projekt Red nun selbst einräumen musste.

PS4 und XBox One sind zwar schon in die Jahre gekommen, aber immer noch sehr verbreitet. Generell ist für High End Gaming ein Gaming PC Tower am besten. Wie unser Gaming PC Test zeigt, bieten PCs die größten technischen Möglichkeiten. Doch ist dies keine Entschuldigung, die Software für PS4 und Xbox zu vernachlässigen (wenn man solche Produkte auf den Markt bringt).

Wie reagiert CD Projekt Red?

Die Löschung vom PlayStation Store ist ein großer Image-Verlust. Die Macher haben nun Werbeanzeigen geschaltet. In denen heißt es: „CD Projekt Red entschuldigt sich für die Performance von ‚Cyperpunk 2077‘ auf der PS4 und XBox One“. In „7 Tagen“ erscheine ein Update.

Ob dies allerdings alle Bugs auslöschen wird, ist fraglich.

Bildquelle: © John@ pixabay
Autor: Redaktion

Zu unserer Redaktion