Beratene Verbraucher:
35890941
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
News-Übersicht

Niko Griesert vergibt seine letzte Rose im Bachelor Finale 2021 an Mimi

Während das große Bachelor Finale 2021 im offiziellen Fernsehen erst nächsten Mittwoch ausgestrahlt wird, konnte man es auf dem (kostenpflichtigen) RTL Streaming-Dienst TV NOW bereits eine Woche früher sehen. Somit wissen wir schon: Die letzte Rose vergab Bachelor Niko Griesert (30) an Mimi Gwozdz (26).


Hin und her vor dem Bachelor Finale 2021

Roten Rosen sind das tragende Symbol in der Dating-Show. BILD: Pixabay

Dass Mimi Gwozdz aus Hessen am Ende gewinnen wird, hatten viele schon zu Beginn der Sendung vermutet. Die Chemie zwischen den beiden scheint einfach zu stimmen. Doch aus irgendeinem Grund sollte Mimi Gwozdz nicht gegen Stephie Stark verlieren, die eigentliche zweite Kandidatin im Finale. Stattdessen holte Griesert die drittplatzierte Michèle de Roos zurück und tauschte sie gegen Stephie Stark aus.

Nur um Michèle dann zu verkünden, er sei in Mimi verliebt. Er gab Mimi Gwozdz die letzte Rose.

Der Sixpack von Niko Griesert

Bachelor Niko Griesert investiert viel Zeit und Arbeit in seinen Körper (Promiflash nennt es „Wahnsinnskörper“) und präsentiert seine Muskeln gern auf seinem Instagram-Account. Etwa 5 Mal in der Woche besucht der „Fitness-Freak“ das Fitnessstudio wobei er sich einen besonders schönen Sixpack (oder Eightpack) Bauch erarbeitet hat.

Als Junggeselle hat man für so etwas bekanntlich mehr Zeit. Wer sich auch zu Hause fit halten möchte (ohne die Familie immer gleich für mehrere Stunden zu verlassen, um ins Fitnessstudio zu fahren), dem empfehlen wir eine Kraftstation. Diese bietet ein komplettes Mini-Fitnessstudio auf wenigen Quadratmetern. Die besten Modelle sehen Sie im Kraftstation Test. Eine Sixpack-Garantie gibt es leider nicht. Doch mit regelmäßigem Training und der dazugehörigen Ernährung stehen die Chancen gut.

Bildquelle: © Mateusz Omelan@ pixabay
Autor: Redaktion

Zu unserer Redaktion