Beratene Verbraucher:
35890941
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
News-Übersicht

Tine Wittler – So sieht das Leben der TV-Heimwerkerin heute aus

Tine Wittler (47) zog 10 Jahre lang (2003 bis 2013) für RTL „Der Einsatz in vier Wänden“ durch deutsche Wohnstuben. Von der Messi-Wohnung zur Studenten-Bude – Wittler verschönerte jede noch so hässliche Wohnsituation. Doch danach hörte man nichts mehr von ihr. Heute lebt sie auf dem Land – nach 25 Jahren Hamburg zog sie in ein 60-Seelen-Dorf. Um sich beliebt zu machen, buk sie pfannenweise Pickert.


Tine Wittler – vom TV an die Theke

Tim Mälzer by Springlane Teflonpfanne 24 cm im Test - besteht aus hochwertigem Mehrschichtmaterial (Tri-Ply), bei dem ein Aluminiumkern von zwei Lagen Edelstahl umschlossen wird

In Jabel wohnen zwar nur 60 Anwohner – doch für alle Pickert zu braten, ist trotzdem eine Herausforderung.

Nachdem sie 10 Jahre lang im Fernsehen bei RTL zu sehen war, eröffnete sie die Gaststätte „parallelwelt“ in Hamburg-Altona (später in Hamburg-Eimsbüttel). Hier ging es nicht nur um Essen und Trinken, sondern auch Filme, Literatur und andere Künste.

Nach 25 Jahren in der Großstadt zog sie dann 2017 aufs Land. Und zwar ins kulturhistorische Jabel im Wendland. Das gesamte Dorf steht unter Denkmalschutz und zählt ca. 60 Anwohner. Hier eröffnete die ehemalige TV-Heimwerkerin ein neues gastronomisches Kultur-Projekt: „Wittlerins Wohnzimmer“.

Dorfbewohner zum Pickert-Essen eingeladen

Als Großstädterin in einem kleinen historischen Dorf Fuß zu fassen, ist nicht immer leicht. Im NDR berichtet sie laut news.de:  “Wenn du in ein solches Dorf kommst, dann sitzt du ja nicht auf deinem Hintern und wartest darauf, dass die Nachbarn an deiner Tür klingeln, sondern du machst dich auf und wirst vorstellig. Ich habe es dann gemacht und das war auch gut so. Diese ersten Begegnungen waren zauberhaft. Ich habe dann auch alle reihum eingeladen zum Pickert essen. Das ist ein Kartoffelpfannkuchen aus meiner ostwestfälischen Heimat.”

Für Pickert benötigt man eine gut beschichtete Pfanne

Um die lippische Spezialität zuzubereiten, benötigt man Kartoffeln, Mehl, Eier, Hefe und Rosinen. Die Masse wird in Fett in einer Pfanne ausgebacken. Dies klappt natürlich nur in einer Pfanne mit guter Anti-Haft-Beschichtung. ExpertenTesten.de hat die besten Pfannen für Pickert (und viele weitere Gerichte) im Teflonpfanne Test verglichen.

Bildquelle: © Mateusz Omelan@ pixabay
Autor: Redaktion

Zu unserer Redaktion