Beratene Verbraucher:
35890941
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Umweltfreundliche Investments
News-Übersicht

Umweltfreundliche Investments

Eine Investition ist ein sinnvolles und effizientes Mittel, um das eigene Kapital zu steigern, das ist klar. Deswegen nimmt das Wachstum in dieser Branche in den letzten Jahren auch immer weiter zu. Heutzutage gibt es etliche Wege, das für den Investor passende Modell zu finden, welches den Bedürfnissen, Wünschen und Möglichkeiten angepasst ist. Kein Thema ist in unserer Gesellschaft weltweit relevanter als der Klimawandel, welcher durch die Pandemie in den letzten Monaten wohl etwas in den Schatten gerückt ist.

Sowohl Fridays for Future als auch andere Demonstrationen finden immer noch regelmäßig statt, um auf die Missstände unserer Gesellschaft hinzuweisen und das Bewusstsein der Menschen nachhaltig zu verändern. Aktivisten und Umweltschützer fordern mehr Möglichkeiten für Bürger, um das Klima selbstständig positiv zu verändern. Dieser Wandel ist mittlerweile auch auf dem Börsenmarkt angekommen. Immer mehr Unternehmen bieten auch umweltschonende Projekte zum Investieren an. Was für Optionen Investoren auf dem freien Markt haben und warum diese attraktiv sind, zeigen wir im folgenden Beitrag.

Umweltfreundliche Investments

Grüne Investments

Grüne Investments bedeuten primär, dass der Anleger das Geld, beeinflusst durch seine Wertvorstellungen, anlegt: In Zukunftsvisionen, welche unsere Gesellschaft verbessern sollen. Das Geld soll nicht in große Firmen und Ländern, die im Kontext mit der Zerstörung unseres Planeten, Waffenexporten oder Kinderarbeit stehen, investiert werden. Dadurch trägt der Investor Verantwortung für eine verbesserte Klimapolitik auf unserem Planeten.

Welche Optionen haben interessierte Aktienkäufer, um einen wertvollen Teil zur Verbesserung beizutragen?

Rohstoffe und Kryptowährungen

Aktien sind die wohl beliebteste Investitionsanlage weltweit, viele Unternehmen sind allerdings alles andere als umweltfreundlich. Alternativen gibt es auf dem Markt allerdings trotzdem zu genüge. Beispielsweise erfreuen sich Kryptowährungen in den letzten Jahren an immer mehr Beliebtheit. Die Option Bitcoins oder auch die etwas unbekannteren Zahlungsmittel wie Shiba Inu Coin zu kaufen, wird in Finanzkreisen immer beliebter, da die Gewinne in den letzten Monaten und Jahren exorbitant gestiegen sind. Diese schaden weder Menschen noch der Umwelt und sind definitiv keine umweltschädliche Kapitalanlage.

Für diejenigen, die sich für innovative und klimafreundliche Ideen interessieren, gibt es noch alternative Rohstoffe. Lithium ist derweil besonders begehrt, da es stabile Renditen anpreist und den Umweltschutz begünstigen soll, da es zum Großteil für Hybride und Elektromotoren verwendet wird. Da der Ausbau der umweltfreundlichen Fahrzeuge auf immer mehr Anklang trifft, wird hiervon auch eine Menge benötigt und der Wert steigt an.

Ähnlich ist es bei Wasserstoff und seinen Aktien. Sie sind im Zusammenhang mit innovativen Ideen gerade auf der Überholspur. Von der deutschen Regierung wurde am 10. Juni 2020 eine nationale Wasserstoffstrategie vorgestellt. Der Plan beschreibt, wie grüner Wasserstoff hergestellt werden soll, um ihn anschließend als umweltschonende Alternative zu fossilen Brennstoffen zu nutzen.

Was sich erst einmal utopisch anhört, soll tatsächlich bald Realität werden, denn es sind bereits konkrete Ideen und Vorhaben entstanden. Im Entwurf der Bundesregierung wird deutlich, dass der Wasserstoff künftig aus erneuerbaren Energien hergestellt werden soll, was allein schon ein enormer Fortschritt für den CO₂ Ausstoß unseres Landes wäre. Sobald dieser hergestellt wurde, soll er alle Kraft-, Brenn- und Grundstoffe, welche aus fossilen Trägern gewonnen werden, restlos ersetzen.

Zu unserer Redaktion