Beratene Verbraucher:
35890941
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
News-Übersicht

Medizinisch psychologische Untersuchung bei der vMPU-Zentrale e. K. in Essen vereinbaren

Interview mit Metin Baran von der vMPU-Zentrale e. K. aus Essen

Bitte erklären Sie uns kurz, was eine MPU ist.

Eine Medizinisch Psychologische Untersuchung (MPU) ist eine behördlich angeordnete Überprüfung der Fahreignung. In einigen Fällen wird an der charakterlichen Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr gezweifelt. Solch einen Zweifel erweckt man bei den Behörden, wenn man sich bspw. zu oft hat etwas zu Schulden kommen lassen (ab 8 Punkten in Flensburg) oder Straftaten begangen hat. Darüber hinaus kann die Anordnung zu einer MPU auch wegen Trunkenheit am Steuer (einmalig ab 1,6 Promille bzw. mehrfach mit geringeren Messwerten) erfolgen oder durch die Teilnahme am Straßenverkehr unter Einfluss von Drogen bzw. streng genommen bereits durch den Besitz von sog. hochsuchtpotenten Drogen.

Sie begleiten Ihre Kunden auf dem Weg zur MPU. Wie sieht dieser aus und welche Herausforderungen kommen hier auf die Teilnehmer zu?

Die Vorbereitung variiert je nach Kunde. Zum einen stellt sich die Frage, welche Schulungsvariante der Kunde auswählt, bspw. eine Einzel-, Gruppen- oder Videoschulung. Die Herausforderungen für die Teilnehmer sind zunächst immer dieselben. Ein ganz offener, ehrlicher, reflektierter Umgang mit den eigenen Fehlern will gelernt sein! Die verkehrspsychologische Bewertung der Fahreignung erfordert viel von den Teilnehmern, sie müssen aufrichtig und reflektiert in sich gehen und Ursachen ihres Fehlverhaltens analysieren sowie künftige belastbare Handlungsalternativen „leben“.

Wie viele Psychologinnen und Psychologen arbeiten derzeit bei Ihnen? Welche Kriterien müssen Ihre Psychologinnen und Psychologen erfüllen, um Ihre Kunden optimal auf ihre MPU vorzubereiten?

Bei uns arbeiten in der Regel bis zu 10 Psychologen/innen mit universitärem Abschluss. Zusätzlich zum akademischen Grad muss eine interne Schulung durchlaufen werden, an deren Ende erst nach erfolgreichem Bestehen die Vorbereitung unserer Klienten in unserem Hause gestattet ist (dann sind sie zertifizierter MPU-Berater der vMPU-Zentrale e. K.). Mit zunehmender Erfahrung kann man auch Vorprüfungen oder Abschlussprüfungen im Schulungsprozess durchführen. In unserem Schulungssystem fußt die Einzelschulung auf einem 8-Augen-Prinzip. Neben dem Coach gibt es interne Prüfungen, sog. Simulationen der Begutachtung, bei denen der Kunde sich bewähren muss bevor er von uns eine Bescheinigung für die Begutachtungsstelle erhält.

Welche Zahlungsmöglichkeit bieten Sie Ihren Kunden an?

Der Klient kann über die gängigen Online-Möglichkeiten wie bspw. PayPal oder Klarna die Gebühren entrichten. Ebenfalls bieten wir für die Einzel- und Gruppenschulungen Finanzierungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Modalitäten zu 0% Zinsen an. Vor Ort kann mit EC- und Kreditkarte sowie in bar bezahlt werden.

Was ist derzeit Ihr Bestseller und wieso ist dieser derzeit so beliebt?

Aktuell wird die Videoschulung vermehrt nachgefragt, weil es sich hierbei um eine preiswerte, aber vollwertige und einschlägige Vorbereitung auf die MPU handelt. Sicher spielt die aktuelle Krise hierbei auch eine Rolle, da neben der preislichen Sphäre die Videoschulung vor allem 24/7 online abrufbar ist. Zudem gibt es ein Lehrbuch unseres Instituts in einem Umfang von ca. 180 Seiten sowie eine Teilnahmebescheinigung. Somit schafft die Online-Variante der Vorbereitung gerade in der heutigen Zeit eine gute Möglichkeit „trotz der Krise“ an seinen Zielen zu arbeiten.

Bieten Sie Ihre Dienstleistungen auch online an? Und worauf achten Sie hier bei der Durchsetzung?

Ja, wir bieten sogar alle Schulungs-Dienstleistungen online an. Sowohl die Einzel-, Gruppen- als auch die Videoschulung sind online abrufbar. Hierbei ist im Besonderen neben einer guten Leitungsqualität auch der Datenschutz von besonderer Bedeutung. Ebenso soll der Kunde die Möglichkeit haben, bequem von zuhause aus die Vorbereitung in Anspruch nehmen zu können. Gerade Personenkreise aus dem ländlichen Raum wissen unser Angebot daher sehr zu schätzen.

Welche Ziele haben Sie für die Zukunft?

Wir möchten deutschlandweit eine flächendeckend hochwertige, also vollwertige und einschlägige, aber zugleich kostengünstige Vorbereitungslösung schaffen. Es soll künftig nicht mehr an finanziellen Dingen liegen, ob jemand eine MPU bestehen kann. Wer fähig und willens ist sich vorbereiten zu lassen, soll nicht mehr an unlösbaren insbesondere finanziellen Hürden scheitern. Neben der finanziellen Hürde existiert jedoch auch eine erhebliche Informationsasymmetrie hinsichtlich einer sinnvollen Vorgehensweise. So nehmen einige Kunden unsere kostenlose Erstberatung bspw. erst nach Ablauf einer einjährigen Sperrfrist wahr, obwohl sie in dieser Zeit möglicherweise eine notwendige einjährige Abstinenz ebenfalls hätten erbringen können. So verlängert sich der Zeitpunkt der Fahrerlaubniswiedererlangung zu Unrecht und frustriert einige Kunden. Deshalb werden wir uns zukünftig verstärkt für einen besseren Zugang zu Informationen bei Behörden, respektive Führerscheinstellen etc. einsetzen.

Vielen Dank, Metin Baran. Wir von ExpertenTesten wünschen Ihnen und der vMPU-Zentrale e. K. weiterhin viel Erfolg!

Über die Redakteurin

Laura Hoffmann

Laura Hoffmann arbeitet als freie Redakteurin seit 2016 für expertentesten.de. Ihr Kernbereich liegt dabei in der Recherche spannender Interviewpartner aus den Ressorts Kultur, Sport und Wirtschaft.

Zu unserer Redaktion